Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von diana am 18.08.2003, 22:49 Uhr

soll ich das jugendamt anrufen?

Hallo,
ich habe eine frage, sie mich sehr beschäftigt.
also, ich wohne in einem mehrfamilienhaus,mit meinen 2 kindern 15 mon. und 12 jahre.
ganz unten im parterre wohnen marokaner.
die haben 2 kinder 3 monate und 18 monate. der mann schlägt die frau sehr oft.die kinder kommen vor 2 uhr nachts nicht ins bett. wenn streit ist, dann nimmt er den ältesten und rennt mit ihm durch den hof,man hört nur "deine mama hure deine mama schlampe" usw.
am anfang tat mir die frau auch leid, doch als ich mal die polizei rief ,wurde sie so frech zu mir. sie ist selber noch jung, 19 oder 20,kann aber perfekt deutsch.
mit tuen aber so die kinder leid! was geht in deren köpfen vor, wenn so ein geschrei ist usw.
sogar ich muss dann nachts mein fenster zu machen, damit meine 2 nicht wach werden.habe ja schon an unsere gesellschaft geschrieben,doch leider unternehmen sie nichts.
ich habe nichts gegen ausländer habe viele freunde, doch da denke ich schon manchmal was das soll,ob sie alleine hier wohnen.
würde das jugendamt bei sowas etwas machen? das kann doch nicht sein, das 2 so kleine sowas alles mitbekommen.
kennst sich jemand in sowas aus?

vielen dank schonmal

viele grüße
diana

 
11 Antworten:

Re: soll ich das jugendamt anrufen?

Antwort von Hamunaptra am 19.08.2003, 0:37 Uhr

Ich wohne ebenfalls in einer sehr mit Ausländern besiedelten Gegend und im Nachbarhaus wird seit Wochen abends immer die Frau vermöbelt, so richtig mit Kopf gegen die Wand. Das hört man sogar bis zu mir hoch. Da fliegen auch schonmal Gegenstände ausm geschlossenen Fenster.

Die Polizei ruft hier keiner, einfach aus dem Grund, weil viele sich gern raushalten wollen. Du hast gesehen was passiert, wenn Du die Polizei rufst. Es bringt nix und sie kommen einem dann noch dumm.

So blöde das klingt und so traurig das ist, aber gerade bei solchen Nationalitäten (ich bin NICHT ausländerfeindlich !) ist man fast besser beraten, man hält sich raus, Du läufst dann eher noch Gefahr, selbst eins in die Fresse zu bekommen, wenn da das Jugendamt vor der Tür steht. Ich würd aber mehr Druck auf den Hausverwalter ausüben und mich vielleicht da mit Nachbarn in den umliegenden Häusern zusammentun.

LG
Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: soll ich das jugendamt anrufen?

Antwort von sterntaler am 19.08.2003, 1:33 Uhr

hallo und moin moin,
ich kann mich meiner vorschreiberin nur anschließen. es handelt sich hierbei um andere mentalitäten, andere länder andere sitten, so schlimm und traurig sich das auch anhören mag.
es kann dir allerdings auch bei deutschen familien so ergehen!

"was sich heute nacht verschlägt, dass am morgen sich verträgt!" ;o)

natürlich kann ich deinen ärger, deine sorge, frust und auch deine angst nachvollziehen, dennoch wäre es zum wohle deiner familie klüger, wenn du dich daraushalten würdest.
hast du dir schon überlegt, dich nach einer anderen besseren wohlgegend umzuschauen?

viel mut und erfolg
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: soll ich das jugendamt anrufen?

Antwort von diana am 19.08.2003, 9:02 Uhr

Hallo,
ja ich denke nun auch ,das es besser ist mich raus zuhalten. aber mir tun halt die kinder echt leid.
Ach, ich suche schon ewig eine Wohnung, wegen den Leuten im Haus und weil ich mit 2 Kindern in einer 2 zimmer wohnung lebe.
ich verstehe auch nicht das die gesellschaft nichts macht, zumal der mann dort überhaupt nicht wohnen darf.
er ist gleich am anfang mit eingezogen.
nun leben sie zu 4 in der kleinen wohnung. normal wäre die wohnung nur für sie gedacht, da hatte sie nur 1 kind.
mal sehen wie es weiter geht.
muss halt immer die fenster zu machen:-)

viele grüße
diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hmm, was mir dazu einfällt und was an den Deutschen so kritisiert wird.....

Antwort von britta + stacy am 19.08.2003, 10:11 Uhr

Hallo!!

Das die Deutschen immer wegsehen und nix tun wollen.........

daher kann auch nix passieren, bis es vielleicht zu spät ist......

was ich tun würde ist die Family darauf anzusprechen, wie das hier in D läuft, wegen den Kindern und halt das es nächtliche Ruhestörung ist, sonn Terror zu veranstalten......

Ne kleine Annekdote dazu........ letztens im Urlaub haben Sonntagmorgens um 6.15 Uhr größere Kinder ( ca. 9-12 Jahre)auf einem Zeltplatz einen Megakrach veranstaltet, gezankt, geschrien etc. ich habe mir das ne Stunde angetan und dann ausm Zelt gebrüllt; Ruhe da hinten!!!
War kurz Ruhe und keine 5 Minuten gings wieder los...... diesmal waren es andere Zeltplatzbewohner, die auch gemeckert haben......... dann endlich war Ruhe..........!!!

Es muß meistens immer einer Anfangen, sonst geht es nicht ;-)

Viele Grüße
:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ruf an.

Antwort von Allly am 19.08.2003, 10:28 Uhr

Habe ich auch gemacht und es wurde besser. Viele Eltern sind sich gar nicht so bewußt, was sie den Kindern antun.

Du kannst deinen Verdacht ja auch anonym vorbringen, bzw. ganz sachlich schildern, dass du etwas vermutest. Das hat ja mit anschwärzen nichts zu tun. Wenn nämlich die Frau Krankenhausreif geprügelt wird und die Kinder mit dem Tyrann alleine sind, möchte ich nicht wissen, wie du dich dann fühlst.

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: soll ich das jugendamt anrufen?

Antwort von Martinchen am 19.08.2003, 20:18 Uhr

Hallo,
wir haben auch so furchtbare Nachbarn. Erst haben wir sie sehr nett und höflich angesprochen. Als dann der kleine Junge von 5 Monaten geschüttelt wurde wie verrückt, ist mein Mann fast durchs Wohnzimmerfenster bei denen und hat geschrieen. Nix passierte. Dann haben wir das Jugendamt angerufen, obwohl ich auch Angst vor diesen Nachbarn habe. Aber kann ich zuhören, wie Kinder und die Frau geschlagen werden. Ne, wie soll ich denn weiterleben wenn denen was passiert. Das Jugendamt hat gesagt, ich soll noch mehr Nachbarn einschalten, die sollen sich dann beim Jugendamt melden und dann könnten sie erst was machen!!!!!!!!!! Außerdem wüssten sie über die Zustände bescheid. Die Eltern wären überfordert! Weiss jetzt auch nicht mehr weiter
Martinchem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

verkannte sachlage!@ britta

Antwort von sterntaler am 20.08.2003, 17:18 Uhr

hallo britta,

ich denke, es handelt sich hierbei nicht um eine zeltplatzangelegenheit mit zwei minderjährigen laubbuben, die evtl. über die stränge geschlagen haben. :o)
wir waren bestimmt als kinder auch nicht immer in den augen der erwachsenen leise, davon einmal ganz abgesehen. ;o))

darum finde ich es, um ganz ehrlich zu sein, nicht gerade die elegantere art und weise, sich selbst aus dem wohnungsfenster hinauszulehnen und ebenfalls über die gass zu brüllen um somit für zucht und ordnung zu sorgen! ;o) man möchte sich dolch bestimmt nicht unter einen scheffel mit solchem "pöpell" stellen wollen, oder?? ;o))

wenn man sich unbedingt um eine solche bereits delikate angelegenheit kümmern will, weil man vielleicht somit auch sich besser dabei fühlt, sollte man doch auch ganz offiziell die polizei oder andere institutionen anrufen und gemeinsam für ruhe und ein friedvolleres zusammenleben sorgen. also auch farbe bekennen und vielleicht den menschen sogar hilfe anbieten! :o)

nix für ungut
LG
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da hast du was falsch verstanden......

Antwort von britta + stacy am 20.08.2003, 20:02 Uhr

Huhu Taler!!

Es ging nicht um die Kinder selbst, sondern das meistens eine Person mit was anfangen muß, damit andere nachziehen........

den von alleine trauen sich die wenigsten...... leider!

Und ich finde auch bei Ausländern sollte man sich Gehör verschaffen, den sonst tanzen se einem wirklich aufer Nase rum!!
Hat was mit Zivilcourage zu tun!

Viele liebe Grüße in den Norden
Britta + Stacy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da hast du was falsch verstanden......

Antwort von sterntaler am 20.08.2003, 21:10 Uhr

hallöle britta
...ich glaube nicht, dass ICH da was falsch verstanden habe! ich finde nur,...dass das WIE man soetwas angeht,...nicht ganz korrekt!!! ;o))
selber losbrüllen um für ruhe zu sorgen,....naja....ich weiß nicht so recht!
dass ich das sehr gut verstanden habe und auch in einem solchen fall zivilcourage beweisen würde und sogar schon beruflich bewiesen habe,....siehe doch meine rede:

"wenn man sich unbedingt um eine solche bereits delikate angelegenheit kümmern will, weil man vielleicht somit auch sich besser dabei fühlt, sollte man doch auch ganz offiziell die polizei oder andere institutionen anrufen und gemeinsam für ruhe und ein friedvolleres zusammenleben sorgen.

also auch farbe bekennen und vielleicht den menschen sogar hilfe anbieten! :o)"

hoffe euer treffen war ein voller erfolg und petrus hatte ein herz für euer kleinen racker!!!?

LG
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da hast du was falsch verstanden...... Taler

Antwort von britta + stacy am 20.08.2003, 22:43 Uhr

Hihihihihi, war auch nur als Beispiel gedacht weil es gerade so passte......
grins...... klar ich hätte mir auch die Mühe machen können, mich aus meinen Schlafsack zu quälen, aufzustehen und rüber zu gehen, nur macht das Sonntags morgens um die Uhrzeit keiner, und ne Bekannte von uns wollte wohl just auch gerade loslegen......... ;-)))))

Hat ja was gebracht da dann endlich Ruhe war und wir ne Stunde noch schlafen konnten ;-)

Das treffen war schön!! Hatten erst im Bermudadreieck was gegessen und dann waren wir noch auf einen Spielplatz den wir uns erfragt hatten...... war ganz nett!! Ging von ca. 14.15 Uhr - 17.30 Uhr........ SMS von Ralph war angekommen!! :-))

Viele Grüße
:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

freut mich für euer treffen! hier oben ist noch alles beim alten! :o) (o.T.)

Antwort von sterntaler am 20.08.2003, 22:53 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.