Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sabri am 14.09.2003, 0:36 Uhr

Schuhe

Hallo!
Gestern habe ich in der Zeitung gelesen, dass Männer pro Jahr im Durchschnitt ein Paar Schuhe kaufen, Frauen 3-4 Paar (mit Badelatschen, Gummistiefel usw.).
Heute war ich in der Stadt und habe meiner Tochter das 6te (!!!) Paar Schuhe seit Februar (seit sie läuft) gekauft (sechs Paar Schuhe, immer jeweils eine Nummer größer in acht Monaten!!!). Da natürlich jedes Paar Schuhe von Salamander, Ricosta, Däumling... war (will ja keine Rabenmutter sein;-)), könnt ihr euch denken, wofür ich im Moment alles kein Geld mehr habe:-(((
Dazu kommen Pantoffeln und Gummistiefel, die sie im Hort braucht.
Sie ist jetzt bei Größe 24 angekommen, wenn das so weitergeht hat sie mit 14 Jahren Größe 135!
Gruß, Sabri

 
12 Antworten:

Re: Schuhe

Antwort von spiky73 am 14.09.2003, 7:08 Uhr

hallo sabri,

da habe ich mit meinem goldkind ja richtiges glück gehabt.

sie ist jetzt 3 1/2 und hat pro halbjahr ein neues paar schuhe gebraucht. angefangen haben wir bei grösse 19 (damals war sie so 10 mon. alt) und jetzt trägt sie grösse 26. da hat sie noch viel luft, ich ziehe ihr auch noch ein paar schuhe gr. 25 an, das gross ausfällt.

der einzige tipp, der mir dazu spontan einfällt... such dir einen billigen schuhladen. ich meine damit einen laden, der markenschuhe zu discountpreisen anbietet. inzwischen habe ich so etwas auch in frankfurt gefunden, weil ich für die letzten beiden paare hier auch 65 euro (zusammen) gelöhnt habe. vorher hatte ich einen schuhladen, die machten wohl lagerverkauf für salamander, da ergatterte ich für anna ein paar sommersandalen für 16.90 euro, aber irgendwie haben die zugemacht. *schnief*
ansonsten: "schuhmarke" (aber die gibt es nur in südwestdeutschland) und einen ähnlichen laden, aber davon weiss ich den namen nicht mehr. schuh-peter oder schuh-klaus oder schuh-otto oder so.

das sind meist so läden, die halt am interieur und am personal sparen und das dann an den preisen für die schuhe wiedergeben. übrigens war aber auch in solchen läden noch immer eine nette verkäuferin da, die mit rat und tat zur seite gestanden hat...

liebe grüsse, martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

tja...

Antwort von salsa am 14.09.2003, 9:30 Uhr

und wie soll man so einen schuhladen finden ? ich suche einen solchen hier in karlsruhe.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tja...

Antwort von Nina3 am 14.09.2003, 9:46 Uhr

Huhu Sabri!

Also Hausschuhe kauf ich grundsätzlich neu auf den Baby-/Kinderflohmärkten. Es scheint wohl einige Kinder zu geben, die diese gänzlich verweigern *g*. Also ich hab immer Glück und wenn ich irgendwo welche find, dann kauf ich auch welche, die eigentlich noch zu groß sind. Den für Elefantenhausschuhe geb ich keine 19.90 Euro aus! Zumal die bei uns auch nur mit großer Überredungskunst getragen werden und ich ja eh alles doppelt kaufen muss. Neue Elefanten-Hausschuh hab ich letztes Mal für 3 Euro bekommen, einen Tag vorher hat ich sie im Laden gesehen und mich noch über den "Neupreis" aufgeregt. Überhaupt wenn ich da schöne neue Schuhe sehe, dann kauf ich die, auch wenn sie 2-3 Nummern zu groß sind. Auf die Gefahr hin, dass sie dann nicht passen (weil Modell nicht der Jahreszeit entspricht), verkauf ich sie einfach weiter und mach dabei meist noch Gewinn. Gummistiefel hab ich übrigens neulich ganz süße bei Family gesehen (in Marienkäfer- oder Froschlook), die waren spottbillig, machten aber einen soliden Eindruck. Leider für meine beiden "Breitfüßchen" zu schmal geschnitten.

LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schuhe

Antwort von Allly am 14.09.2003, 10:14 Uhr

Das war bei meiner Kleinen auch so. Aber seit sie die zwei überschritten hatte, mussten wir nur zum Saisonwechsel neue Schuhe kaufen. Sie hat jetzt seit einem Jahr Schuhgröße 29. Da kann ich nicht meckern. Außerdem bezahlt Oma immer die Einterschuhe. Ihre Stiefel vom letzte Winter passen soger noch: Jubel!!!!

Wünsche euch nen schönen Sonntag.
LG Ally (die heut Nachmittag auf nen Kinderbekleidungsflohmarkt geht).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schuhe

Antwort von Rob am 14.09.2003, 10:42 Uhr

Na, wer hat, der hat!
da mein Sohnemann keine Sondergröße braucht, habe ich ihn damals oft Schuhe bei Aldi Sonderaktionen gekauft. Oder bei zB Deichmann, die haben auch günstige Angebote.
Die Mär, solche Schuhe richten bei Kinderfüße bleibenden Schaden an, haben die Verkäufer euch wohl sehr überzeugend 'rübergebracht...
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schuhe

Antwort von lucile am 14.09.2003, 11:54 Uhr

Hi Sabri
Hmm, ich mag mich damit ja in die Nesseln setzen.
Aaaaber, in diesen kleinen Grössen trägt Dein Kind seine Schuhe nicht aus.
Und so geht das anderen Kindern auch.

Müssen es dann immer ladenfrische Schuhe sein? Ich habe schon oft sehr gute gebrauchte Schuhe bekommen. Teils für nüscht, teils gegen einen Gebrauchtpreis. Schlicht weil der ursprüngliche Besitzer die Grösse entweder "übersprungen" hat oder die Schuhe nur wenige male getragen wurden.

Gummistiefel und sog. "Dreckschuhe" tun es auch gebraucht - denn die lassen sich auch mal nach zu heftigem Gebrauch ohne Tränen im Mülleimer entsorgen.

Ich habe im Umfeld gestreut, dass ich zu den Müttern gehöre, die alle! gebrauchten Schuhe annimmt. Aussortieren bleibt dann zwar meine Aufgabe. Das führte aber dazu, dass nun auch unser Kindergarten über eine Notration Gummistiefel in allen Grössen verfügt - die verlatschten habe ich selbst schon stets entsorgt - also nur gute im KiGa abgegeben. Ich hätte damit handeln können, eeerhlich *gg*. Und meine Kinder verfügen ohne einen Pfennig Zusatzkosten über Sommer- wie Winter-Gummistiefel in allen Grössen, Badelatschen (klar, nur für den Sommer ;-)), und einfache Latschen für den Sandkasten usw.
Oft genug sind sogar "Modepüppchen-Schuhe" dabei, die frau wirklich nur mal zum rausputzen des kleinen Schätzchens braucht.

Blubber, blubber, blubber ;-))
Was ich sagen will. Meine Kinder haben immer einwandfreie Schuhe und manchmal sind mit Glück nahezu neue Halbschuhe, auch Winterschuhe dabei.

LG
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

... hinterher werf

Antwort von lucile am 14.09.2003, 11:58 Uhr

Selbstredend...
ich kaufe auch neue Schuhe :-)). Und selbst dafür finden sich oft genug Oma oder Götti, bzw. Gotte zum mitfinanzieren. Mitunter ergeben sich auch Lagerverkäufe usw.

Man muss also kein Vermögen in nciht auszutragende Kinderschuhe investieren.

LG Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bin aus dem Schneider....

Antwort von fusel am 14.09.2003, 14:05 Uhr

...Ries kann noch nicht laufen :oP, trägt nur ABS-Socken für 4,- Euro das Dreierpack.
Eigentlich müßte man bei den Schuhpreisen in Tränen ausbrechen wenn das Kind zu Laufen anfängt.

Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schmale Schuhe sind ein Graus

Antwort von Janka_ am 14.09.2003, 18:49 Uhr

tja, und ich gehöre mal wieder zu den angear...., deren Kind diese superschmalen Füsse hat. So schmal, dass sogar die S von elefanten zu weit sind. Optimal passen tun wirklich nur die s von däumling, die meist noch ne Spur teurer wie elefanten sind. SchuhKlaus oder dergleichen ist mir hier in Berlin leider auch noch nicht untergekommen. Und reduzierte Schuhe in S sind so selten, wie Schnee im August.
Aber für hilfreiche tips bin ich ehrlich dankbar.
Im übrigen habe ich dieses Problem auch mit Hosen bei meinem Spargeltarzan. H&M, c&A, alles viel zu weit. Im Sommer trug er bei einer Körpergrösse von 92cm Shorts in 74. da war ja die länge wurscht. Und nun? nun stöbere ich wieder fleissig bei e.. nach Hosen von esprit und dergleichen. Die ich aber dann auch noch zur schneiderin bringen muss!
Wie mästet man sein Kind???

LG janka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schmale Schuhe sind ein Graus

Antwort von helenasmum am 14.09.2003, 21:25 Uhr

Hallo!

Gehöre zwar nicht hier her, aber mische mal mit.
In München ist 2mal im Jahr Abverkauf im Pschorr-Keller an der Theresien-wiese. Bis jetzt war er noch nicht, am besten dort mal anrufen,wann die wieder kommen. Alle Schuhe mind. 50%billiger (salamander, Bären usw.) auch für Mama und Papa gibts welche.
Zum Thema getragene Schuhe. Hab meinen KiA gefragt. Der meinte solange das Kind noch kein Fussbett gebildet hat, ist es keine Problem, danach ist es Quälerei. Ist genauso, wenn wir uns Schuhe von der Freundinn ausleihen , die schon eingelaufen sind. Kann Rückenschmerzen und Haltungsschäden hervorrufen.

LG
Claudia, die aber auch schon kaum benütze Schuhe gebraucht angenommen hat und froh war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bin etwas spät dran, aber...

Antwort von sterntaler am 15.09.2003, 11:23 Uhr

....
da mondsichel nun seit einpaar stunden zu den 4 jährigen gehört! *freufreufreu* und er wieder einen wachstumschub hinter sich gebracht hat, steht uns auch wieder dieser abscheulische kostenintensive gang zum schuhgeschäft bevor! (:o(

ABER! ich schau mich in verschieden schuhgeschäften immer nach den vorjahresmodellen, sogennante markenladenhüter um (salamander, däumling, ricosta& co),... die bekommt man meistens auch neu zum halben preis!

ich bin der auffassung, dass man bei kinder-und erwachsenenfüße! auf qualität achten soll. egal wie teuer, man braucht ja nicht gleich 7 paar.

flexibel biegsam und wenn möglich aus weichem leder, denn immerhin brauchen wir unsere füße ein lebenlang! dann sollten wir es ihnen auch so danken! ;o))
viele kaufen sich ein irreteures auto, haben aber den letzten schrei an den füßen...sowas kann ich nie nachvollziehen!*fassungsloskopfschüttel*

LG
sterntaler & co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Noch mehr in Tränen brichst Du aus,

Antwort von Ralph am 15.09.2003, 12:18 Uhr

... wenn nach 2-4 Monaten diese ach so teuren Schuhe schon wieder zu klein sind und die nächste Anschaffung ansteht... :-)

Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.