Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tina und Jordi am 02.11.2005, 11:10 Uhr

Oma betrunken mit Enkel.

Nur das diesmal mein Kleiner bei ihr zu Hause war.
Sie wollte letzte Woche Freitag das er bei Ihr schläft, ist ja auch O.K. weil ja eh Oma Samstag war, nur halt auf Freitag verlegt.

Ich war dann in der Stadt noch einkaufen.
Als ich um 18.00 bei ihr anrief ging der Kleine dran und war total am schluchzen er wolle nach Hause.
Ich habe ihn dann gebeten mir mal die Oma zu geben da hat er gesagt die Oma wolle schlafen??!!

Da gingen bei mir gleich die Alarm glocken hoch!!

Ich bin so Sauer, Enttäuscht, ach ich weiß nicht was alles von meiner Mutter.
Wie kann man so verantwortungslos sein und einen 3 1/2 Jährigen total auf sich alleine gestellt lassen??

Gebt mir doch bitte mal einen Rat, der Kleine hängt auch noch so an seiner Oma.

Rat suchende Tina

 
8 Antworten:

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von Suka73 am 02.11.2005, 12:16 Uhr

kurze Frage, HAT die Oma ein Alkoholproblem? Also ein ständiges?

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von Tina und Jordi am 02.11.2005, 12:47 Uhr

Sie ist Alkoholikerin seit über 30 Jahren und sie hat zwischendurch immer wieder Trockene Phasen zu letz 6 wochen bis zu dem besagten Freitag.

LG
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von Suka73 am 02.11.2005, 13:55 Uhr

also es ist Deine Schwiegermutter? Ganz einfach, wenn das Problem bekannt ist würde ich mein Kind nimmer hingeben. Ich war selbst mal lange mit einem Quartalssäufer zusammen. Und mein Vertrauen schoss gen Null. Du mußt das mal so sehen, was wenn mit Deinem Kind was nicht stimmt und Oma muss schnell mit Auto, sofern sie eins hat, ins Krankenhaus. Wer soll denn bitte fahren, das Kind?? Ganz davon abgesehen wenn Oma mit ner Fahne im KH ankommt.
Ich hätte an dem besagten Tag mein Kind SOFORT wieder abgeholt. Wenn meine Mutter saufen würde, mein Sohn käme nicht eine Minute ohne dritte Person zu ihr, sorry. Da bin ich ganz strikt. Vielleicht auch deswegen, weil ich selbst mal gesoffen habe und weiß, wie unzurechnungsfähig man da werden kann.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von Tina und Jordi am 02.11.2005, 14:32 Uhr

Nein Suka sie ist meine Mutter,
Klar habe ich mein Kind SOFORT abgeholt, was denkst du den ich sei weiter Shoppen gegangen????

Ich weiß auch das sie mein Kind alleine nicht mehr bekommt nur hängt der Kleine sehr an seiner Oma und das muß ich nun mal auch berücksichtigen!

Sie wird erst mal eine langzeittherapie machen, über 6 Monate, und was dann wird werden wir sehen.

LG
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von Suka73 am 02.11.2005, 14:43 Uhr

mal locker bleiben :o) war ja nur ne Frage, ging aus Deinem Posting nicht hervor ob das Kind dann weiter dort war oder nicht. Auf die Oma muss der Kleine ja nicht verzichten, sie kann Euch ja trotzdem besuchen kommen oder er fährt zu ihr, nur eben nimmer alleine. Ich finde es gut, dass Deine Ma eine Therapie macht und hoffe, sie bringt ihr was und sie steht sie durch (mein einer Ex trinkt seit er 15 ist, jetzt ist er 37 und leider sind alle Therapien fehlgeschlagen) Drücke ihr da die Daumen.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von Elkelein am 02.11.2005, 14:52 Uhr

Hoffe auch sehr daß die Therapie anschlägt. Und ansonsten geht ihr halt gemeinsam zur Oma oder unternehmt gemeinsam was. Und nach der Therapie könnt ihr weitersehen.

Gruss Elkelein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von Tina und Jordi am 02.11.2005, 14:55 Uhr

Ich hoffe auch das die Therapie etwas bringt, glaube aber nicht mehr daran weil sie schon zu viele Therapien gemacht hat und dann doch wieder einen Rückfall gebaut hat.

Trotzdem Danke für die netten Worte!

LG
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oma betrunken mit Enkel.

Antwort von riut46 am 03.11.2005, 5:47 Uhr

Hallo Tina,

zu deiner Mutter sage ich jetzt nichts, du kennst sie sicher am besten.

Ich kann dir nur meine Erlebnisse kurz schildern.
Ich habe meine zwei bei der KM heraus geholt, wohlgemerkt mit JA und FH, nachdem es bei Ihr immer schlimmer wurde. Danach gab es regelmäßigen Umgang mit der KM, bis zu dem Zeitpunkt als die KM bei einem der Besuche nicht mehr wusste wo unser Sohn war. Er war, Gott sei dank bei einem Nachbarskind zum spielen. Danach habe ich ihr Besuche bei uns angeboten, bzw. von der FH begleiteten Umgang. Das hat die KM nur noch wenige male angenommen, jetzt gibt es seit 8 Monaten keinen Kontakt mehr. So schwer es für meine Kinder 6 + 3 Jahre auch ist, es ist besser so.
Die KM wollte mittlerweile schon mehrfach eine Langzeittherapie machen, Kostenzusage und Therapieplatz waren da.
SIE HAT DEN ENTZUG ABER NIE ANGETRETEN!

Tina du solltest dir einen weiteren Umgang reiflich überlegen.

LG Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.