Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nina3 am 14.11.2005, 13:32 Uhr

Muss mal was los werden

Hallo ihr Lieben!

Ich bin hier derweil ja etwas zurückhaltend geworden, trotz etwas chaotischer Beziehung bin ich aber nach wie vor alleinerziehend.

Ich find das immer sehr aufbauen, wenn ich sehe, was andere für Schwierigkeiten mit neuen potentiellen Partnern haben. Versteht das nicht bös - es ist nur dieser Gedanke: "Siehste du, du bist nicht die einzige, die das nicht so wirklich geregelt kriegt". Das tröstet halt.

So das nur vorab. Es ist mir etwas passiert, was ich niemanden so wirklich erzählen kann - es ist auch etwas dämlich. Also seit einigen Jahren schreib ich unregelmäßig u.a. mit einem Typen über Yahoo. Er machte immer einen "normalen" Eindruck - nichts auffälliges. Es ging eigentlich auch mehr um berufliche Dinge - allgemeines Weltgeschehen - wie es dem anderen geht. Diese Unterhaltungen im Messanger fanden auch äußerst selten statt - vielleicht alle 4 Monate mal oder so. Nichts intensives.

Letztes Mal drehte er allerdings völlig ab. Jetzt ohne genau ins Detail zu gehen - er provozierte plötzlich Maßlos, als ich von meinem Freund erzählte (war vorher nie so ein Thema, es waren wie gesagt ganz gewöhnliche Small-Talk-Themen, kein intensiver Austauch von Lebensgeschichten, nix erotisches oder in die Richtung das mal mehr aus "UNS" hätte werden können). Er fing dann plötzlich an so Dinge zu sagen wie: "Wer ist denn so bescheuert und halst sich eine Frau mit 2 Kindern auf?" Und anstatt ihn dadraufhin völlig zu ignorieren, liess ich mich immer weiter provozieren und zuspinnen. (Was mir ein absolutes Rätsel ist, warum ich mir das überhaupt angetan habe??

Ich wollte das einfach mal los werden und vielleicht hat der ein oder andere schon mal was ähnliches erlebt?? Manche Dinge regen mich noch immer so arg auf, ich weis, ich sollte da gar nicht weiter drüber nachdenken, aber irgendwie hat mich das so auf die Palme gebracht und beschäftigt mich, obwohl man es einfach abhaken sollte.

LG

Nina

 
11 Antworten:

Re: Muss mal was los werden

Antwort von max am 14.11.2005, 13:44 Uhr

Hi!

1. Gedanke: ich hoffe der Typ hat weder deinen vollständigen Namen noch Adresse.

Mir ist sowas noch nie passiert allerdings hat eine Freundin ein Inserat in einer Singlebörse gehabt und dort schrieb ihr ein Typ und sie hat ihn abblitzen lassen und bekam danach Mordrohungen von ihm (so a la: ich finde dich und schlitz dich auf). Sie hat ihn sperren lassen und er hat sich gleich nochmal registriert um ihr nochmal zu schreiben. Sie hat darauf hin ihr Inserat gelöscht.

Es sind halt doch viele kranke Typen im I-Net unterwegs. Drum bin ich da immer vorsichtig.

lg und ich würd ihn ignorieren max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was los werden

Antwort von Fuzzi85 am 14.11.2005, 13:46 Uhr

Hallo!!

Wahrscheinlich hat ihn eine AE abblitzen lassen (oder er wollte was von dir!!!!) und er mußte seinen verletzten Stolz an dir auslassen...
Mach dir keinen Kopf deswegen... er ist es nicht wert.

Ich habe nicht direkt sowas erlebt, aber auch etwas was ich nicht sooo toll fand.

Mich hat auch so ein typ im I-net angequatscht und natürlich hat er gefragt warum ich alleinerziehend bin. Als ich ihm dann erklärte das mein ex und ich einfach nicht zusammen gepasst haben(ist nur die halbe Wahrheit aber hört sich besser an*gg), meinte er doch mir erklären zu müssen das es wohl besser gewesen wäre wenn ICH (!) das früher gemerkt hätte, den das arme Kind...

Im ersten Moment hab ich einfach nur den PC ausgemacht, hab mich aufs Bett geworfen und hab geheult!!
AM Tag darauf bin ich dann hin gegangen und habe ihn gefragt ob nur Frauen schuld daran sind wenn ne Beziehung zu ende geht und das meine Tochter auch ohne Vater glücklich ist... Ich habe ihn richtig zur Sau gemacht...
Mir ging es danach viel besser und er hat sich sogar entschuldigt!!!

Versuch es doch auch mal:-))

LG Maya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was los werden

Antwort von RainerM am 14.11.2005, 14:00 Uhr

hi,
also nicht jeder und nicht jede kann mit Frust umgehen.

Umso wichtiger ist es dann, dass man klare Verhältnisse schafft und Grenzen setzt.

Ich persönlich würde kein Gespräch oder Kontakt mehr mit einer solchen Person zulassen.

Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ging ja fix

Antwort von Nina3 am 14.11.2005, 14:19 Uhr

Also erst mal: Zum Glück kennt er nicht meinen richtigen Namen und auch nicht meine Adresse.
Ich habe ihn danach auch sofort auf die Ignorieren-Liste gesetzt, als ich wieder "bei Sinnen" war. Sprich keine seine Nachrichten erreicht mich noch und er kriegt auch diese Info, dass ich ihn gesperrt habe.

Ich fand das so heftig, dass sich plötzlich aus heiterem Himmel jemand so "wandeln" kann, von dem man annahm, dass er zumindest ein angenehmer Gesprächspartner sei.
Manch anderer outet sich ja innerhalb von Sekunden als Psychopath - aber das ich mit jemandem so über Jahre hinweg geschrieben hätte, ohne jemals etwas zu bemerken......

Fuzzi es ist so erschreckend, dass man sich von so etwas verletzt fühlt, obwohl man denjenigen ja praktisch gar nicht kennt und es einem schnurz-piep-egal sein könnte, was der für eine Meinung hat, nicht wahr?

Okay, ich sag euch noch, was mich am meisten getroffen hat, damit ich das auch noch los bin. Bin mit meinen Zwillis zur Zeit bei der Ergotherapie (weil sie öfters mal auf Zehenspitzen gehen) und die Ergotherapeutein meinte, dass Adrian mathematisch außergewöhnlich begabt sei mit seinen 3 1/2 Jahren. Das wusste der Typ halt auch und gab dann sowas von sich wie: "Das ich nicht lache - ein begabtes Kind von einer Alleinerziehenden - weis doch jeder das Kinder von Alleinerziehenden nachgewiesener Maßen einen niedrigen IQ haben, wie der Durschnitt!!"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ging ja fix

Antwort von RainerM am 14.11.2005, 14:32 Uhr

hi,
also der Spruch von ihm disqualifiziert den ja nun komplett, nicht wahr.

Aber es ist allgemein recht verbreitet, dass Kinder immer nur dann als "hoffnungsvoll" angesehen werden, wenmn die Mutter zuhause rumhockt und Papa bis nach 20h schuftet.

Eine nachbarin meiner Mutter, also von Vincents Oma, machte den Spruch, dass Kinder die in Ganztagskindergärten gehen in der entwicklung zurück bleiben und aus denen dann nichts wird im Leben....

Komisch, mein Sohn macht alle seine entwicklungsschritte in der Zeit wie es sein soll, kann jetzt mit 5 sogar alle zahlen von 0 bis 10 erkennen und fährt Fahrrad wie ein Profi (wenn man das absteigen - eher ei abspringen - mal aussen vor lässt, aber daran arbeiten wir).

Also man merke:
Was der/die Durchschnittsdeutsche nicht kennt, das hält er für schlecht.

In deinem Falle hat der Gute aus Frust ein wenig über die Strenge geschlagen,... aber was solls, dafür ist er eine Gesprächstpartnerin, die er wohl offensichtlich gelegentlich gesucht hat, wieder los.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ging ja fix

Antwort von Fuzzi85 am 14.11.2005, 15:04 Uhr

Ja da hast du recht!! Ich wäre froh, wenn mir das alles egal sein könnte.

Warum nimt uns das alles nur immer soo mit??

Dabei sind das doch einfach Idioten, Die mit solchen Situationen einfach überfordert wären..

LG Maya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dummer Spruch

Antwort von fusel am 14.11.2005, 20:54 Uhr

Damit wollte er dir nur eins auswischen, der Blödian. Dieses "Alleinerziehend" = owei, geht mir ohnehin tierisch auf den Zünder. Bei diesem Zweijährigen der vor einigen Tagen verschwunden ist hieß es auch wieder: "Während die ALLEINERZIEHENDE Mutter schlief...". Toll.
Nunja, kühl bleiben und Eierköpfen die Stirn zeigen.

LG

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was los werden

Antwort von riut46 am 15.11.2005, 0:26 Uhr

Hallo Nina,

ich schätze der Mann hat sich wohl fürchterliche Hoffnungen auf dich gemacht.
Als er dann feststellen musste, dass er mit seinen UNBERECHTIGTEN Vorstellungen und Plänen so nicht landen konnte, hat er es wohl sehr persönlich genommen.
Aber das er so neben sich steht??
Vielleicht sollte er sich professionelle Hilfe holen!

Das zeigt das man sich bereits zu Anfang einer solchen Sache "gg" darüber absprechen sollte wie weit man gehen will/kann/soll.

Ich wünsche dir jedenfalls Kraft zur Bewältigung der Situation.

Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was los werden

Antwort von Nina3 am 15.11.2005, 7:55 Uhr

Hm, ob er sich wirklich Hoffnungen gemacht hat.... wer weis das schon. Ich hab dazu aber niemals irgend einen Anlass gegeben *denk*.
Und blöder Weise hat er genau diesen "wunden Punkt" getroffen, wie Fusel schon sagte, dieses: "Alleinerziehend oweiha.."

Ich kanns nämlich mittlerweile auch nicht mehr ertragen. Es scheint irgendwie immer ein "großartiges Thema" zu sein, egal welchen meiner Lebensbereiche das nun betrifft. Selbst bei der Arbeit...... und sowas find ich dann ätzend, denn selbst wenn ich verheiratet wäre, dann könnte man ja vermutlich davon ausgehen, dass mein Mann auch berufstätig wäre und nicht Rund um die Uhr als "Babysitter" präsent wäre. Sowas find ich dann einfach UNFAIR.
Dieses ganze Klischee was in irgendwelchen Talkshows oder Reportagen vermittelt wird geht mir ohnehin schon lange tierisch auf die Nerven. Und genau in diese Kerbe hat der Typ ja dann richtig reingehauen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss mal was los werden

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 15.11.2005, 10:21 Uhr

Hallo,

ich habe es gelernt, mit Klischees zu leben.

Zuerst war ich die "böse Mama, die ihre Kinder mit 6 Monaten in die Krippe abgeschoben hat" - und alle waren erstaunt, daß die Kinder "trotz Krippe" so gut entwickelt waren.

Jetzt bin ich die "arme Alleinerziehende, deren noch ärmere Kinder nie eine Chance im Leben haben werden". Die werden staunen ;-).

Ich kann die Leute einordnen, die so denken. Es sind eigentlich immer etwas engstinrnige Menschen, die sich ein Leben "außerhalb der Norm" nicht vorstellen können. Ich habe es mir inzwischen "außerhalb der Norm" bequem gemacht, und solch blöde Sprüche machen mich nur noch stolz.

Kopf hoch, Kinn vor, und auf solche Idioten pfeifen.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: "ausserhalb der norm"

Antwort von spiky73 am 15.11.2005, 12:48 Uhr

hallo elisabeth,

da ich wohl schon als teenager immer als "ausserhalb der norm" empfunden wurde (alte freunde sagen heute noch über mich "du warst doch schon immer anders als andere/als wir alle", was auch immer das heissen mag), passt dieses alleinerziehendendasein bei mir zumindest doch völlig ins klischee.

was ich feststellen musste, ist halt, dass es da immer noch eine abstufung gibt: einerseits die armen verlassenen ehefrauen, die jetzt ihre kinder alleine durchbringen müssen, und andererseits die bösen mädchen, die es noch nicht mal vor den traualtar geschafft haben, und halt das bekommen haben, was sie verdienen.

ich sehe es keineswegs als makel an, alleinerziehend zu sein. irgendwie arrangiert man sich doch mit der situation. besser/anders könnte natürlich mein leben sein, aber das gras ist doch immer grüner auf der anderen seite des weges. und irgendwie machen wir unseren job alle doch ganz gut, oder?

@ nina: lass dich von sowas doch nicht runterziehen. nicht DU hast das problem, sondern der depp, der so nen geistigen dünnpfiff von sich gibt. der weiss doch gar nicht, wie der hase läuft und scheint vom leben keinen plan zu haben.
ich ärger mich auch immer kurzfristig über typen, die so einen sperrmüll von sich geben (egal, auf was sich das bezieht), aber ich hab gelernt, das ganze nicht an mich ranzulassen und das kratzt nur noch an der oberfläche.

lg
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.