Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pyra am 28.11.2005, 16:47 Uhr

Minijob - Jahreshöchstgrenze?!

Hallöchen!
Kurze Frage: Wieviel darf man als Minijobber im Jahr steuerfrei verdienen? Sind es genau 4800 Euro max? Ich würde nämlich diesen Monat sogar Weihnachtsgeld bekommen, ein halbes Gehalt, also 200 Euro, aber ich werde wohl drauf verzichten, weil sonst wird es ja steuerpflichtig, oder (und dann ja auch mein ganzes Jahresgehalt, oder?)? Weiß das jemand?
LG,
Pyra

 
6 Antworten:

400 € sind Steuerfrei, alles was darüber liegt muss versteuert werden! LG

Antwort von Tamee&Jana am 29.11.2005, 10:40 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht ganz richtig

Antwort von tinai am 29.11.2005, 16:57 Uhr

Liegt das Einkommen im Schnitt insgesamt über 400euro/Monat wird nicht nur das, was darüber liegt steuerpflichtig, sondern das gesamte Einkommen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Knifflig

Antwort von tinai am 29.11.2005, 16:59 Uhr

Wenn das halbe Gehalt auf einem Rechtsanspruch begründet ist (Tarivertrag, einzelvertragliche Einigung, Betriebliche Übung usw.), dann nützt selbst der Verzicht darauf nichts, dann stellt sich die BfA auf den Standpunkt, dass das ganze Einkommen steuer- UND SV-pflichtig ist, da man den Anspruch hatte.

Wenn es als einzelne Gratifikation gedacht war, nützt Verzichten schon, weil nicht zweifelsfrei belegt werden kann, dass Du Anspruch darauf hattest.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hä? Das verstehe ich nicht ganz ...

Antwort von Tamee&Jana am 29.11.2005, 18:54 Uhr

.... kannst Du mir das mal erklären bitte?

Ich dachte immer das diese Minijobs bzw. 400 € Jobs steuerfrei sind?

Klar, wenn man Wiehnachts oder Urlaubsgeld bekommt, muss das dann versteuert werden.

Oder wie meinst Du das?

Danke und LG
Tamee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hä? Das verstehe ich nicht ganz ...

Antwort von Pyra am 29.11.2005, 22:34 Uhr

Danke für eure Antworten! Das Weihnachtsgeld kommt kommt immer wieder 'neu'. Wir haben also im Prinzip keinen vertraglichen Anspruch drauf, obwohl Arbeitsgerichte da wohl auch schon mal 'Arbeitnehmer'freundlich geurteilt haben...
Ich war mir nur nicht sicher, ob da noch irgendwie ein kleiner Spielraum angesetzt war.
Naja, auf jeden Fall, vielen Dank!

@Tamee: Tinai meint, angenommen ich würde jeden Monat 400 Euro verdienen, und im Dez. 600 (inkl. Weihnachstgeld), macht das 5000 Euro im Jahr, steuerfrei sind aber nur 4800 (12x400) Euro. Dann werden nicht nur die 200 Euro die drüber liegen, sondern die gesamten 5000 Euro Jahresgehalt versteuert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hä? Das verstehe ich nicht ganz ...

Antwort von tinai am 30.11.2005, 10:14 Uhr

Stimmt Pyra, das ist mein Wissensstand.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.