Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von linda_do am 27.11.2005, 9:31 Uhr

Kinder und neuen Partner zusammenführen??

Guten Morgen ins Forumland,
ich habe die letzen Wochen nicht geschrieben und immer nur ganz sporadisch gelesen....ich habe im Moment einfach kaum Zeit am PC :-)
In den letzen Wochen ist sehr viel passiert :-) . Aus dem ersten zaghaften Date hat sich eine handfeste Beziehung entwickelt. Die Woche haben wir 2 Tage Zeit abgezwickt und sind für einen Kurztripp(ohne Kinder) nach Füssen gefahren (traumhaft) :-). Eigentlich habe ich mir immer gesagt, wenn neuen Partner, dann lass ich die Kinder erst mal außen vor...ich möchte ihnen einfach nur jemanden vorstellen, bei dem ich mir relativ sicher bin das es klappen wird....und ich hätte nicht gedacht, das dieses "sicher sein" so schnell gehen wird...es fühlt sich jetzt einfach falsch an diesen Mann "zu verstecken" :-) . Auch ihm ist es sehr wichtig meine Kinder kennenzulernen. Die "große" (5) habe ich in Gesprächen schon darauf vorbereitet und sie sieht es ganz "locker"......die "kleine" ist ja erst 24 Monate....trotzdem habe ich heute ein richtiges "Prämierengefühl" mit Lampenfieber ;-) . Drückt mir bitte die Daumen, das unser Ausflug auf den Weihnachtsmarkt ein "Erfolg" wird.....wie war das bei Euch, auf was müssen wir achten??? Ich hoffe sooo sehr, das die Kinder meinen neuen Partner annehmen und sehr schnell ein Stück "Normalität" einzieht :-) . Matthias hat mich bei unserem Kurzurlaub auch gefragt, ob ich mir vorstellen kann mit den Kindern über Weihachten 2 Wochen mit ihn in den Urlaub zu fahren....mal schaun was die große dazu sagt? Wobei wir sie in die Planung miteinbeziehen werden...sprich wir haben vor die Woche abends mal ein paar Prospekte zu wälzen und ihr dann ein großzügiges Mitspacherecht einzuräumen (Meer oder Berge ;-) )...vobei wir schonmal vorchecken werden, wo wir zu 4 überhaupt noch Flüge etc. bekommen würden :-) nicht das der Schuss mit dem "Mitspracherecht" dann nach hinten losgeht *lach*....
Also erzählt mal wie das bei euch gelaufen ist????
LG
Linda

 
4 Antworten:

Re: Kinder und neuen Partner zusammenführen??

Antwort von max am 27.11.2005, 10:12 Uhr

erstmal freut es mich für dich.

ich habe das eigentlich immer schleichend gemacht. d.h. wir haben immer relativ schnell was zu dritt gemacht und Lisa (6) hat ihn immer als guten Freund kennen gelernt. So war es auch kein Problem wenn es dann doch nichts geworden ist oder er wieder weg war.

Urlaub würde ich persönlich nach so kurzer Zeit nicht fahren mit ihm. Ok, Winterurlaub mit schifahren ist nicht so das Problem glaub ich. Aber Meer-Strand-Urlaub ganze Woche oder sogar 2 Wochen würde ich frühestens nach 1 Jahr Beziehung in Erwägung ziehen. Die Gefahr ist einfach zu groß dass man sich schnell auf den Geist geht und viele Beziehungen gehen nunmal im Urlaub auseinander. Man ist es ja nicht gewohnt 24 Std. am Tag zusammen zu sein und das 2 Wochen lang.

Bis jetzt hat es zumindest mit Lisa immer gut so funktioniert. Sie mochte aber auch alle meine Freunde bis jetzt.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und neuen Partner zusammenführen??

Antwort von nenyaluna am 27.11.2005, 14:04 Uhr

auch erstmal herzlichen glückwunsch das es alles passt. ich war mir auch schnell sicher das mein neuer partner der richtige für mich ist. mit meiner tochter haben wir es aber trotzdem langsam angehen lassen. erst habe ich ihr immer erzählt das mama nen neuen freund hat. wie er haeißt usw. dann habe ich ihr erstmal fotos gezeigt. nachdem wir so 5 monate zusammen waren haben sie sich dann kennengelernt. es war für beide am anfang natürlich omisch. aber mittlerweile sind wir über ein jahr zusammen und kommen super klar. mein es hat auch ne neue. meine tochter hat sie eigentlich auch gleich akzeptiert. als meine freund und ich zusammengekommen sind war meine kleine etwas über 2 jahre. das mit dem urlaub muss jeder selber wissen. ob ich es damals gemacht hätte weiß ich nicht. aber ich denke schon. da ich wusste das es der richtige ist. weiterhin wünsche ich dir alles gute für die beziehung und das alles gut mit ihm und deinen kindern funktioniert.

liebe grüße
nenyaluna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und neuen Partner zusammenführen??

Antwort von puschell am 27.11.2005, 14:25 Uhr

wenn ich jemanden kennen gelernt hatte, dann war mein sohn bisher immer von anfang an dabei gewesen
mir war wichtig das ich gesehen habe von anfang an ob der "neue" auch mit meinem sohnemann klar kommt und wie er sich allgemein in seiner gegenwart verhält
ich find das echt wichtig, denn er ist meine zweite hälfte und uns gibt es nunmal nur im doppelpack (bald im dreierpack ;) )
wenn ich oder wir dann feststellen sollten das wir doch nicht zueinander passen würden, dann das alles ja nicht dragisch, dann haben wir eine neue freundschaft gewonnen ( oder auch nicht)
aber ich merke lieber schnell ob der mann mit "uns" und dem ganzen gut klar kommt und es harmoniert, bevor ich erst einen auf traute zweisamkeit mache und später dann alles ein desaster wird...
ok bei mir ist es auch so das ich keine familie habe die sich bei dates um meinen sohn hätten kümmern können und wochenlang nen babysitter zu bezahlen kann ich mir nicht leisten, aber trotzdem hätte ich mich nicht erstmal wochenlang ohne kind getroffen, aber das kann natürlich jeder so machen wie er möchte...

meine situation ist nunmal so das ich so gut wie nie ohne meinen sohn bin und so soll der " neue " uns und unser leben auch kennenlernen

das mit dem urlaub, hmmm wie lange kennt ihr euch denn schon ?? ich würde es davon abhängig machen und auch wie gut meine kinder den mann schon kennen und vertrauen...

ich wünsche dir viel glück das du deinen deckel tatsächlich gefunden hast ;) und für alles viieel spaß ;)

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und neuen Partner zusammenführen??

Antwort von Suka73 am 28.11.2005, 10:30 Uhr

bei uns war das ein Ding von 5 Minuten... allerdings ist ja Simon auch noch nicht so groß, gerade mal was über 2 Jahre alt und kennt seinen leiblichen Vater nur von 4 Besuchen her, der letzte war im Juni 2004. Von daher gibts da niemanden, wo Simon sich wundert "warum kommen jetzt hier zwei Männer bei Mama ins Haus?"

Die erste Reaktion war "Hallo Opa", da mein Freund eine Brille trägt, wie mein Vater :o) Simon war schon beim Zubettgehen und hat beim KLingeln die Tür aufgemacht. Und sobald sich jemand mit ihm beschäftigt, sprich mit ins Zimmer kommt, Autos gucken und Flugzeug spielen ist sowieso alles toll. Und die Autofahrt am morgen dann eh.

Das Ganze ist jetzt schon über 2 Monate her und mein Freund ist aus unserem täglichen Leben gar nicht mehr wegzudenken...

Ich wünsche Dir heute Abend viel Spaß beim Reiseaussuchen und auch viel Glück. Solange Du mit Deinem Freund locker an die Sache rangehst, eben natürlich, dass es für Deinen Sohn nicht gekünstelt rüberkommt (und das wird es nicht) ist doch alles in bester Ordnung.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.