Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ines14 am 05.12.2005, 10:29 Uhr

KV will in WG ziehen

Habe eine Frage, wie Ihr das seht:
Mein Ex möchte wegen seines Geldmangels in ein WG- Zimmer ziehen. Er meint, dass die Kinder da eben durch müssen. Ich denke, weil unsere Kinder (1 und 3 Jahre alt) eher schüchtern sind, würden sie dort totale Angst vor den Mitbewohnern haben, weil sie ja auch nur alle zwei Wochen mal dort wären. Außerdem ist es doch kaum zumutbar für die Mitbewohner, wenn sie am Wochenende ab 19.30 Uhr Rücksicht auf zwei schlafende Kinder nehmen müßten. Wie seht Ihr das?
Er arbeitet nur zwei Vormittage die Woche, schreibt ansonsten seine Diplomarbeit. Ich finde, er könnte einfach auch mehr arbeiten, um ein wenig mehr Geld zu haben. Geld für die Weihnachtsgeschenke hat er auch nicht...
LG Ines

 
18 Antworten:

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von 3 mal mami am 05.12.2005, 10:37 Uhr

Oje das würde mich schon im ersten moment auch stutzig machen,naja aber vll ist es doch nicxht so schlimm wie es sich erstmal anhört.

warte ab wenn es alles glatt läuft, dann war deine sorge umsonst und ansonsten musst du sehen wie ihr das weiter handhaben wollt.
Wohin er zieht kannst iohm wohl leider nicht vorschreiben.

das mit den Weihnachtsgeschenken kenne ich auch ,ich finde das zeigt den Kindern was ihm wichtig ist und was nicht.Aber sie sind noch recht klein.

Ich hoffe es geht gut so wie er sich das vorstellt es kommt auch auf die Leute in dieser WG an

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von bikermouse66 am 05.12.2005, 10:41 Uhr

Hallo,

warum sollen Eure Kinder da nicht glücklich sein? Was willst Du machen, wenn sie in den KiGa kommen und da fremde Menschen sind? Auch Mitbewohner einer WG können für die Kinder eine Bereicherung sein. Sie lernen unterschiedliche Menschen und Lebensformen kennen. Vielleicht tauen sie dort schneller auf als Du denkst und haben Spaß mit vielen Leuten.
Und das mit der Rücksicht an jedem zweiten We sollte das Problem Deines Ex sein und nicht Deins.

Thema Geld für Weihnachtsgeschenke hat er auch nicht: Ist Kommerz so wichtig??? Müssen es immer materielle Geschenke sein? Ich würd ne Menge dafür geben, wenn Fluse mal ein paar Stunden Zeit von seinem Erzeuger geschenkt bekommen hätte und Du hast sogar einen Vater, der seine beiden Kinder jedes zweite We holt.

Denk mal drüber nach

mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von max am 05.12.2005, 10:43 Uhr

ich denke mal die anderen WG BEwohner können dir egal sein. Ich meine, das muss der KV sich mit denen ausmachen, mal sehen ob er da überhaupt wen findet.

Wegen der Kids würde ich mir da keine Gedanken machen. Entweder die WG Bewohner sind da eh uninteressiert dann werden sie sich nicht groß mit den Kids beschäftigen oder sie beschäftigen sich auch mit ihnen und dann werden die Kids sich doch schnell mit ihnen anfreunden denke ich.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von Ines14 am 05.12.2005, 10:47 Uhr

Irgendwie finde ich Deinen Ton nicht gerade nett. Schade.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 05.12.2005, 10:53 Uhr

Dann bin ich ja froh, mir meine Antwort verkniffen zu haben ;-).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von ghostrider am 05.12.2005, 11:03 Uhr

Du hast nach Meinungen gefragt und musst nun mit diesen leben, und ich finde Mousys Antwort nicht unhöflich.
Warte doch einfach ab, wie sich das mit den Besuchswochenenden ergibt. Spätestens nach dem ersten Besuch haben die Kids die WG-Mitbewohner schon mal gesehen und beim nächsten Besuch sinds schon keine Fremden mehr. Das sie gleich zu Beginn gute Freunde sind, das darf man nun nicht erwarten.
Wieviel dein Ex neben seiner Diplomarbeit arbeitet, ist ja wohl einzig sein Problem. Und ich finde es wesentlich vernünftiger, in eine kleinere Wohnung bzw. WG zu ziehen, um Geld zu sparen als Kredite aufzunehmen, an denen man noch Jahre zu knabbern hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von tinai am 05.12.2005, 11:09 Uhr

Hallo,

ich verstehe das Problem nicht wirklich. Er wird mit seinen WG-Mitbewohnern ein Agreement treffen müssen, es geht ja nicht nur darum, dass die Kleinen abends in Bett liegen, sondern auch darum dass die Mitbewohner morgens NOCH im Bett liegen. Aber das würde ich mal seine Sorge sein lassen.

Das mit den Weihnachtsgeschenken finde ich auch nicht schlimm - vielleicht steckt noch mehr dahinter?

Wenn er seine Diplomarbeit schreibt, wird er voraussichtlich in 6-9 Monaten fertig sein oder? Für ewig bleibt er nicht in der WG und wenn ich so an meine WG denke, auch die Jungs waren nett, die hätten sicher gerne mit kleinen Kindern gespielt.

Nein, ich finde das eine nette Erfahrung auch für die Kinder!

Wenn er sich am WE wirklich Zeit nimmt, dann wiegt das viel schwerer als Weihnachtsgeschenke. Wünschen sich die Kinder nicht vielleicht ein Puppenhaus oder ein Puppenbett, eine Garage oder was immer, was man mit wenig Mitteln fast kostenlos selbst machen kann? Vielleicht gibst Du Deinem Exfreund mal einen Tipp, wie er doch noch ein Geschenk machen könnte - um der Kinder willen, nicht um seinetwillen!
Gruß tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kein Problem suchen wo eigentlich keins ist!

Antwort von Die Nanny am 05.12.2005, 12:01 Uhr

Verkneife mir auch jegliches Posting aber denk drüber nach!

Die Nanny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich hab selbst mit meinem Kind in einer WG gewohnt!

Antwort von annikala am 05.12.2005, 12:48 Uhr

es war zwar ab und zu mal laut aber ansonsten ok. die haben da schon #Rücksicht genommen.

Und da sie eh nur alle 2 Wochen da sind ist es auch bestimmt eine Erfahrung....

Ich persönlich finde es nicht schlimm...
Wenn sie älter sind können sie ja selbst entscheiden ob in die WG oder nicht!

lg annika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich hab selbst mit meinem Kind in einer WG gewohnt!

Antwort von salsa am 05.12.2005, 12:50 Uhr

...kann mich zum einen nur biker anschliessen ... und ... es gibt schlimmeres ... z.b. eine unnette neue von deinem kv.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hmmm, welche Antwort ist Dir denn genehm? :o(

Antwort von Ralph am 05.12.2005, 13:03 Uhr

Hi Ines,

Du wolltest Zuspruch für Deine Meinung, und nun bist Du enttäuscht, daß Dir stattdessen andere Facetten Deines wahrscheinlichen "Placebo-Problems" aufgezeigt werden.

Ich kann mich den anderen nur anschließen: Warte es ab. Die Kinder werden sich schon bei Dir beschweren, wenn es ihnen nicht gefallen hat.
Und Weihnachtsgeschenke... nun, offenbar hat er tatsächlich derzeit wenig Geldmittel, sonst würde er nicht in die WG ziehen. Zeit ist ein Geschenk, das in der heutzutage immer wertvoller wird. Sei deshalb froh drum! :-)

Und der Ton von Mousy ist auch für mich völlig in Ordnung, wenn Mousy auf 180 ist, liest sich das nämlich anders... ;-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine Antwort

Antwort von bikermouse66 am 05.12.2005, 16:18 Uhr

war nicht unfreundlich oder unhöflich. Nur sehe ich bei Dir wirklich kein Problem wegen einer WG oder gar wegen Weihnachtsgeschenken, die der Vater nicht kauft bzw. kaufen kann.

Vielleicht solltest Du damit rechnen, daß es hier wie auch in der Realität durchaus andere Meinungen gibt als Deine.
Die, die mich hier schon ein paar Tage kennen, auch persönlich, wissen, daß ich einen ziemlichen Steifen hinter mir hab und meine Meinung sage ohne Umschweife. Da kann ich Ralph nur zustimmen, wenn ich auf 180 bin, liest sich das gaaaanz anders :-))

LG
mousy,
die grad vom KV des Minibikers angebaggert wird *fg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Elisabeth

Antwort von bikermouse66 am 05.12.2005, 16:19 Uhr

na, die hätte ich doch sooooo gern gelesen :-)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von berita am 05.12.2005, 16:50 Uhr

Hallo,

hmm ich denke, du kannst dem KV nicht vorschreiben, wo und wie er wohnt. Und grundsaetzlich sehe ich in einer WG auch kein Problem. Am besten gehst du beim ersten Mal mit und schaust dir die Leute an. Glaube aber, dass sie entweder deinen Kindern aus dem Weg gehen oder sich mit ihnen anfreunden werden. Sollte es wirklich ein Problem geben, kann man immer noch darueber reden.

Ueber nicht vorhandene Weihnachtsgeschenke aergere ich mich auch. Es geht ja nicht ums Geld, sondern einfach nur, dass man zeigt, dass man an den anderen gedacht hat und sich ein bisschen Muehe gibt mit der Auswahl. Aber manchen Maennern ist schon das zuviel.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KV will in WG ziehen

Antwort von minni1 am 05.12.2005, 17:51 Uhr

ich würde das alles auch nicht so eng sehen. So wild wird es in der WG auch nicht zugehen, daß die Kids nicht zum schlafen kommen, der Lärmpegel wird sicher nicht höher sein als in jeder andern Familie auch;-)
Und das mit den Geschenken ist doch auch nicht so tragisch. In dem Alter 1und 3 sind die Kleinen doch noch nicht so auf die kommerziellen Geschenke aus. Was schönes Unternehmen ist für sie sicher auch ein tolles Geschenk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*looool* Biker, WAS hast du hinter dir???

Antwort von LoveMum am 05.12.2005, 19:04 Uhr

Bitte nochmal lesen!!! Habe mich gerade weggeschmissen...
Übrigens fand ich deine Antwort auch völlig ok.
LG Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *looool* Biker, WAS hast du hinter dir???

Antwort von bikermouse66 am 05.12.2005, 20:01 Uhr

*lach*

ja, das auch und hat sich als ziemliche Schlappe erwiesen :-))

Schön, Dich zum Lachen gebracht zu haben :-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich lebe mit Kind in einer WG

Antwort von harmony_ am 05.12.2005, 22:50 Uhr

Hallo Ines,

ich lebe mit meinem Sohn (3 Jahre) in einer WG (1 Mitbewohnerin). Nach dem Auszug des Vaters vor fast 2 Jahren war das die einzige Alternative zum Umzug.

Trotz wechselnder Mitbewohner hat mein Kind damit bestimmt kein Problem. Es weiss, da sind noch andere Leute, die gehoeren nicht so richtig zur Familie, aber koennen auch ganz nett sein. Ich glaube, sowas foerdert die soziale Entwicklung. Beim Vater gibt es uebrigens auch einen Mitbewohner.

Klar muss man gucken, ob die Leute Kinder abkoennen, und ob sie akzeptabel mit einem Kind umgehen. Aber dein Ex wird das ja wohl beim Einzug geklaert haben, wenn er nicht voellig weltfremd ist.

Auf mein Kind muss abends niemand besondere Ruecksicht nehmen, wenn das schlaeft, dann schlaeft das. Oder es darf mal laenger aufbleiben (hups...) Schwierig fuer mich ist eher, das Kind morgens ruhig zu halten, wenn ein Mitbewohner ausschlafen will. Einer nahm tatsaechlich Ohrenstoepsel *grins* Unter der Woche stellt sich das Problem bei mir aber nicht.

Ich schreibe auch an der Diplomarbeit, muss zwei ganze Tage arbeiten, und kriege es neben Kind und Haushalt kaum hin. Ueble Sache. Deswegen finde ich seine Entscheidung sehr klug, zu sparen wo es geht und reinzuhauen, dass er fertig wird. Ist ja dann in ein paar Monaten gegessen.

"Geld für die Weihnachtsgeschenke hat er auch nicht..."

Tja, kommt drauf an: Hat er kein Geld (man kann fast kostenlose Sachen schenken) oder keine Lust?
Ich habe meinem Sohn mal aus Kartons (vom Supermarkt) mit ein bisschen Pattex und ein paar Stiften ein Spielhaus gezaubert. Das war laengere Zeit der Renner hier. Natuerlich nicht so dauerhaft, aber das ist ja kein Problem.

Man koennte ihn mal mit der Nase drauf stupsen, das so was auch geht. Manche Leute kennen es nur so, dass man dicke Sachen kauft (Grosseltern meines Kindes z.B.), wenn man dann kein Geld hat, sind die ziemlich gestresst.

Dir alles Gute und ein bisschen Gelassenheit,
harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.