Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von harmony_ am 31.10.2003, 18:04 Uhr

Jugendamt - was kann da kommen?

Hi all,

ich (Studentin, ae, Sohn rund ein Jahr) war heute auf dem Jugendamt, um finanzielle Unterstuetzung zur Tagespflege zu beantragen. Bin ja so froh, dass ich eine gescheite Tagesmutter gefunden habe!

Nun, als ich meine Einkommensquellen offenlegte (KiGe, ErzGe, 199 Euro Unterhalt vom KV fuer den Kleinen, kleine Unterstuetzung meiner Eltern und ein dahinschmelzendes Sparbuch), meinte die Sachbearbeiterin erstmal, ihr sei nicht klar, wie ich denn so ueber die Runde kaeme. Tja, da geht´s mir schon mal aehnlich. :-> Darauf folgte dann die Aussage: wir vom Jugendamt muessen gucken, ob das Kind genug zum Leben hat. Irgendwie klang das ein wenig bedrohlich, so nach dem Motto: "sonst muessen wir einschreiten". Koennte da was kommen? *sorg*

Was ich nebenbei als dicken Witz empfand: Natuerlich verwende ich alles Geld, was ich bekomme, zum Lebensunterhalt meines Sohnes und meiner selbst. Die Sachbearbeiterin rechnete also aus, welche Einkommensarten meinem Kind zuzurechnen seien (naemlich Unterhalt vom Vater und Kindergeld), meinte, dass das fuers Kind reicht und dass es damit gut sei. Ich haette zwar eindeutig zu wenig, aber dafuer seien sie ja nicht zustaendig.

Das ist mir schon klar... aber ist es nicht Augenwischerei, wenn sie sich nur dafuer interessiert, welche Gelder "formal" meinem Kind zustehen? Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, da getrennte Kasse zwischen Sohnemann und mir zu machen. Wenn sie schon so besorgt ist, dann koennte sie ja auch gleich vom Schlimmsten ausgehen, dass ich naemlich meinem Sohn alles wegfresse...

Irgendwie war ich schon ein wenig irritiert, nicht, dass demnaechst jemand vor meiner Tuer steht und kontrolliert, ob mein Kind auch gut genug genaehrt wird. (Nur als Anmerkung: Mein Sohn ist ein rosiges, aufmerksames und quicklebendiges Kerlchen und keineswegs in Gefahr, in irgendeiner Weise vernachlaessigt zu werden!)

Tja. Jedenfalls bekomme ich wohl baldmoeglichst das Geld fuer die TaMu und kann nun doch noch mein Studium abschliessen *seufz*

 
3 Antworten:

Re: Jugendamt - was kann da kommen?

Antwort von angry.me am 01.11.2003, 10:59 Uhr

Hi!
Stimmt schon, da ist das JA rigoros, denen geht es wirklich nur um Geld, das dem Kind formal zusteht, wo Du bleibst, ist denen egal.
Allerdings zahlen die nur dann die TaMu, wenn Du vorher keine Berufsausbildung abgeschlossen hast :-(
ich habe nämlich leider den Fehler gemacht, das Abi auf dem 2. Bildungsweg zu machen und jetzt sitze ich da mit meinem Studium und weiß nicht, wie ich alles zahlen kann, was da auf mich zukommt!
Viel Erfolg.... ANGRY

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jugendamt - was kann da kommen?

Antwort von berita am 01.11.2003, 11:00 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht, dass da was nachkommt. Sie hat ja selbst gesagt, dass das Kind genug "Einkommen" hat und alles andere sie nichts angeht.

Hast du vielleicht Angst wegen der Stillerei? Musst du nicht, kann ja jeder sehen bzw. der Arzt nachweisen, dass es deinem Kind praechtig geht. Aber wie gesagt, ich glaube keine Sekunde, dass dich irgendjemand kontrollieren kommt. Die Zeiten, wo sich das Jugendamt der AEs derart "angenommen" hat, sind meines Wissens endgueltig vorbei.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jugendamt - was kann da kommen?

Antwort von harmony_ am 01.11.2003, 21:27 Uhr

Hi, berita,

ja, ich bin ja eine echte Langzeitstillende, und der Kleine ist fit "wie ein Turnschuh", bisher fast nicht krank, munter etc. :-)

Ich fragte mich halt, was die machen wuerden, wenn das Kind eben nicht genug Einkommen haette (es haute naemlich nur hin, weil sie die Nebenkosten fuer ihn nicht mitberechnet haben, dies aber absichtlich *kopfschuettel*)

Gruss, harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.