Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von meinkleinerliebling am 13.06.2004, 18:36 Uhr

Humboldt- Fernlehrgang

Hallo!

Ich bin eine alleinerziehende Mutter eines fast 11-monatigen Sohnes und möchte gerne die Berufsreifeprüfung über Humboldt (Fernlehrgang) absolvieren.

Hat jemand von Euch schon Erfahrungen (Gute oder Schlechte) mit diesem Institut gemacht?
Liess sich Kind und Pauken (nach Schlafenlegen des Kindes) gut miteinander vereinbaren??
Wie seid ihr mit dem Fernlehrgang (lernen von Zuhause aus) zurecht gekommen??

Fragen über Fragen, naja kostet ja auch eine Stange Geld...

Besten Dank!
Sandy

 
4 Antworten:

Re: Humboldt- Fernlehrgang

Antwort von nane973 am 13.06.2004, 19:15 Uhr

hallo Sandy,

mit dem Humbold habe ichkeine Erfahrung, ich habe allerdings zweimal den Anlauf bei ils gemacht. Habe es aber zeitlich nicht geschafft. Den ersten Lehrgang habe ich komplett bezahlt, beim zweiten Mal bekam ich Rabatt. Nutzt aber auch nichts, wenn man keine Zeit hat. In der Theorie sah es zeitmäßig immer passend aus, aber in der Realität kamen immer "Störungen" dazwischen, so daß ich mich entschlossen habe, irgendwelche Lehrgänge nur noch "real" zu absolvieren. Abendkurse. Da holt man sich dann nämlich zur Not einen Babysitter.

LG

Marlene

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Humboldt- Fernlehrgang

Antwort von alone&kids am 13.06.2004, 20:20 Uhr

Hi gleichgesinnte:-)

Ich habe mir auch letzte Woche Infomaterial zuschicken lassen. Die BRP werde ich auf jeden fall zu 90% auf drei Jahre machen. Und das denke ich mir muß zu schaffen sein, auch wenn ich keinerlei eigene erfahrungen habe. Aber vom hören-sagen weiß ich das es Mütter gibt, die troz Kind und Job dieses in einen Jahr durchgezogen haben, da werde ich es doch in drei Jahren schaffen:-)))

Aber zum Humbold gehört habe ich das er um einiges billiger ist als BFI. (Österreich) Durchblicken tu ich aber trozdem nicht ganz. Nun gut ich muß zugeben ich habe das Infomaterial nur kurz durchgefolgen, aber was ich so rausgelesen habe ist das es Kurse zwei mal pro Woche in Wien gibt. Mhhhh ähhhh ich komme aber aus oö. Weißt du da näheres?

LG Michaela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tipps zum Studieren.

Antwort von Allly am 14.06.2004, 8:59 Uhr

Seit Ewigkeiten versuche ich, mein Diplom zu machen. Mit dem Studium bin ich seit 2 Jahren fertig, fehlt nur der Abschluß. Aber ich arbeite acuh in meinem Beruf schon.

Jetzt habe ich Prüfungstermine und kann gar nicht anders als mich aufs Lernen zu konzentrieren. Das Problem ist, zwischen bügeln, kochen, arbeiten, Mensch-ärgere-dich-nicht-spielen genügend Zeit zum lernen zu finden. Abends bin ich zum lernen einfach zu schlapp, da gehe ich lieber früh ins Bett, um Energie zu tanken.

Meine Strategie: Montags ist der ganze Tag fürs lernen reserviert, ebenso der Donnerstagvormittag und der Freitagvormittag. Zusätzlich lese ich das Gelernte jeden Abend nochmal und versuche jeden 2. Samstag, wenn meine Tochter bei ihrem Vater ist zu pauken.

Leider ist durch die Lernerei unser Leben komplett durchgeplant, aber anders geht es nicht.

Viel Erfolg bei deinem Lehrgang, ich wünsche dir alles Gute.

Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipps zum Studieren.

Antwort von Pia Anna am 14.06.2004, 17:20 Uhr

Hab nach der Geburt ein Studium angefangen. Ist jetzt 5 Jahre her, bin nun bald fertig, muss nur noch Magister und Prüfungen machen. Hab immer im Winter studiert und nur wenig gearbeitet, im Sommer dafür nur Arbeit. Es geht, ist aber hart und man benötigt Oma und Opa (oder ähnliches). Man nutzt eben die Zeit viel intensiver, jede Stunde ist kostbar. Da das Studium von Mann und Schwiegereltern als mein "Hobby" betrachtet wird, kann ich aben sonst nichts mehr tun (Kino, Weggehen, Sport oder eben andere Hobbys). Mir wars das aber wert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.