Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MelleMeck am 14.03.2005, 12:39 Uhr

Hilfe - wann hört das alles mal auf?(lang)

Ich möchte einfach nur noch meine Ruhe haben!!! Ich komme nicht an meine restlichen Sachen - Mal ganz abgesehen davon, dass ich noch nicht mal weiß wo ich sie unterbringen soll? Hilfe wurde zwar angeboten, doch jetzt wo es darauf ankommt, hat plötzlich doch keiner mehr Platz...
Dann habe ich die ganze Zeit Angst, dass mein Ex sich umbringt - Geht ihm sehr schlecht, weint nur, sitzt im Dunkeln, weil er es nicht schafft die Außenrolläden hochzuziehen und wenn man ihn dann endlich erreicht ist er so konfus oder man hört, wie er sich immer mehr selbst die Existenz zerstört... Job ist er los, sein Elternhaus, welches ich ja wieder auf Vordermann gebracht hatte, wird wohl im Sommer verkauft werden müssen... Er sagt, er hat da nichts mehr... Ja wie? Er und seine Familie haben mich so hängen lassen, haben mich krank gemacht, wollen nichts mit uns zu tun haben...
Heute bin ich hingefahren, weil ich endlich die Ostersachen haben wollte und er wieder nicht ans Telefon ging... Super, wer kam aus dem Haus? Meine Schwiegereltern. Sie zeigte auf mich und sagte was zu ihm und er zuckte betont gleichgültig mit den Schultern... Sie stiegen ins Auto und ich stand da mit meinen beiden Jungs... Ich hab erst mal geheult im Auto... Ich habe so liebe kleine Kumpels und die wollen sie einfach nicht sehen und kennenlernen, weil ich ja vielleicht irgendwann sagen könnte, dass sie nicht mehr zu Oma & Opa dürfen...??? Ich habe meine Schwiegereltern so lieb gehabt - Sie waren meine Familie!! Ich konnte mir bessere Großeltern gar nicht vorstellen... Ich bin so müde... Außerdem hatten wir Schimmel im Kizi und die Wand mußte erneuert werden, dann ging mein Auto kaputt, was ich mir eigentlich sowieso nicht leisten kann und sollte, aber ohne echt ein Problem habe... Dann mein "Verehrer" aus alten Zeiten - Kannste knicken! Vonwegen hat sich geändert... Ist nur zum ... zu gebrauchen und dafür bin ich zu müde und zu anlehnungsbedürftig und nicht abgebrüht genug... Er ist vernarrt in die Kinder, okay - Aber ich bin auch da. Würde aber mit mir zusammenziehen - Ja, für den Haushalt und so... Sicher, ist genau das wovon ich im Moment träume - Socken und Unterwäsche zusammensammeln und Hemden bügeln... Und die Klappe halten und ein freundliches Gesicht machen... Könnte ein bischen Rückhalt und Geduld gebrauchen, Verständnis... Ist ein furchtbar selbstgerechter Kerl... Meint, er wüßte was mir gut tut!! Und nun ratet mal, was das wohl sein könnte!?
Ich denke, ich sollte wirklich endlich die Kur beantragen, meine Ärztin und Psychologe liegen mir ja schon seit einem Jahr damit in den Ohren... Bin bloß gerne in meinen 4 Wänden, wenn´s mir nicht gut geht oder bei Freunden...
Aber irgendwie denke ich, würde es inzwischen meinen Jungs auch Spaß machen, mal was anderes zu sehen - Sind richtig aufgeweckte Kerlchen geworden...
Mmmh... Nu´geht´s schon wieder etwas besser - Das Herzrasen ist fast weg - Ich weiß gar nicht, warum mich das immer noch so aufregt mit meinen Schwiegereltern... Oh, schon klbastert mein Herz wieder!
Ich denke die letzte Zeit auch oft an meine kleine Hanna... Irgendwie auch schön, dass ich an sie denke, aber es macht mich dann auch traurig, wenn ich meine kleinen Helden angucke wie sie bis zum Ellbogen im Blumentopf im wasser rumpatschen und Gesichter von Oh-Wie-Toll bis iih-Wie-nass-kalt machen... Möchte ihr in die Augen gucken, an ihr schnuppern und sie liebhaben...
Nein, ich bin heute nicht so richtig zu gebrauchen. Möchte auf den Arm und in den Arm... Hilfe...Bin so traurig und allein, aber meine Jungs brauchen mich doch, haben doch niemanden sonst...

 
2 Antworten:

Es ist einer dieser Tage...

Antwort von yola am 14.03.2005, 17:41 Uhr

Hallo Melanie,

helfen kann ich Dir leider nicht, aber ein bisschen verstehen kann ich Deine Lage glaube ich schon - bin ja in einer ganz ähnlichen Situation. Alleine mit kleinen Zwillingen und dann noch Ärger und Sorgen mit Ex, das ist hart und manchmal einfach zuviel. Sieh Dir einfach Deine beiden Süssen an und dann weisst Du, wofür Du kämpfst. Und morgen oder in ein paar Tagen gehts wieder besser - es ist halt ein ständiges Auf und Ab - kein Wunder, wir müssen ja auch bei schwerer See unser Schiff auf Kurs halten.
Sei ganz lieb gegrüsst

Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe - wann hört das alles mal auf?(lang)

Antwort von lucile am 14.03.2005, 18:47 Uhr

Hey Du :-))

Für die Probleme Deines Ex bist Du nicht mehr verantwortlich.
Wenn er alles den Bach runter gehen lässt, dann ist das zwar nicht schön.
Aber Du hast Dich entschlossen Deine Kraft Dir und den Kindern zu widmen und somit gehen Dich seine Familienprobleme nix mehr an. Entweder er kommt auf die Füsse oder eben nicht.
Aber wenn nicht, hättest Du dann ernsthaft Dein Leben lang die Veranwortung für ihn tragen wollen?

Wenn seine Exleute Dich und die Kids so abblitzen lassen, dann tut das verdammt weh. Ist aber auch deren Entscheidung.
So hart es klingt. Kümmere Dich um Dich und Deine Kids.
Und ey, die werden grösser... auch wenn einem manchmald ie Puste auszugehen scheint.
Es geht jeden Tag ein Stück weiter.

Immer schön an Strasenkehrer Beppo (aus Momo) denken. Nie bis ans Ender der Strasse, sondern immer nur bis zum nächsten Besenstrich blicken.

Alles Liebe
Lucile

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.