Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Robinie am 10.08.2005, 17:58 Uhr

Fortsetzung

(entschuldige, meine Verbindung wurde plötzlich getrennt, schreibe jetzt weiter)
...ich bestand das Ganze, nur weil mir Mann und Familie halfen, zB das Klassenzimmer herzurichten vor Prüfungen, Material zu kaufen und zu besorgen usw.
Die Frage ist auch, ob du nach dem Studium und Referendariat auch wirklich einen Job bekommst als Lehrerin.
Die Prognosen sind immer anders, als sich die schulpolotische Situation entwickelt.
Mich warb man im Arbeitsamt geradezu an, Lehramt zu studieren. Es würden angeblich so viele Lehrer in Bad-Württ gebraucht wenn ich fertig wäre.
Kurz vor Ende meines Studiums allerdings revidierten die Schulämter diese Zahlen und es hieß: es kommt ein NC aufs Referendariat, so war es auch, wir brauchen schon gar nicht alle Studenten an Schulen im Referendariat. Auch bei der Stellenverteilung, als ich auch das 2. Examen in der Tasche hatte, erlebte ich eine böse Überraschung. Ich bekam mit hervorragenden Noten eine miserable Stelle, erst mal als Krankheitsvertreterin (heute hier, morgen da) im Angestelltenverhältnis.
Alles schon erlebt.
Wo willst denn studieren/ arbeiten in welchem Bundesland?
Überleg es dir gut, wünsche aber viel Erfolg, egal wozu du dich entscheidest.
Robinie

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.