Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von max am 06.10.2004, 13:16 Uhr

Feiertagsregelung

Hallo!
Wie handhabt ihr das an Feiertagen? Ich spiele mit dem Gedanken, Lisa (5) am 24.12. mit dem Papa zu seiner Familie fahren zu lassen für 2-3 Tage. Einfach weil dort ihre ganzen Tanten, Onkeln,...sind die sie sehr gerne hat und weil dort noch richtig groß Weihnachten gefeiert wird.

Wir würden dann am 23. feiern.

Letztes Jahr war sie am 24. da und ist erst später mit dem Papa raufgefahren. Hauptsächlich weil meine Mutter sonst totbeleidigt gewesen wäre.

Mir ist es nicht so wichtig wann wir zu Hause feiern.

Wie macht ihr das?

lg max

 
8 Antworten:

Re: Feiertagsregelung

Antwort von devilli am 06.10.2004, 13:54 Uhr

Wir haben dieses Jahr das erste Mal diesen Fall.

Ich denke aber, es ist wichtig, dass unser Sohn (auch 5J.) am 24.12. hier zu Hause Weihnachten feiert. Aber ich werde meinen Ex-Mann einladen mit uns zu feiern, weil wir beiden die wichtigsten Bezugspersonen für ihn sind.

Die restliche Verwandtschaft muß dann irgendwie sehen, was wird. Sicher ist Weihnachten im großen Kreis reizvoll, aber im Moment bin ich seine Konstante und das will ich ihm lassen. Die Daten sind unserem Sohn zumindest egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Feiertagsregelung

Antwort von elody am 06.10.2004, 15:06 Uhr

Wir machen es ganz einfach.
Ein Jahr sind die Kinder heilig Abend bei mir und im Nächsten jahr bei ihm. So halten wir es auch mit Sylvester.
Ich finde das eigentlich auch ganz in Ordnung.
Nur mit den dazwischen liegenden Tagen sind wir uns noch immer nicht so einig.
Gruss Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Feiertagsregelung

Antwort von RainerM am 06.10.2004, 15:26 Uhr

Hi,
es ist ja offensichtlich so, dass diese Feiertage mit vielen Empfindlichkeiten verbunden sind.

Das ist bei getrennten Eltern dann recht kompliziert und ich bin darum der Meinung, dass 2.-klassige *grins* Verwandschaft da zurückstehen muss.

Es scheint oft schwer genug eine gerechte und zufriedenstellende Regelung zwischen Eltern und Kinder zu finden, da sollten sich die Grosseltern eben anpassen, basta!
;o)

Die vergangenen beiden Jahre hatten wir das so gelöst:

-Heiligabend + 1. Feiertag bei seiner Mutter (zT dan bei ihrer Mutter)

-2. Feiertag bis Neujahr dann bei mir (hat auch den Grund dass seine Mutter zwischen den Feiertagen arbeiten muss und in der KiTa nur Notdienst ist)

In diesem Jahr läuft es jetzt anders, weil seine Mutter Silverster von ihrem Vater eingeladen wurde im Harz gemeinsam zu feiern.

Ihr Vorschlag war dann für dieses Jahr:

-Heiligabend bei ihr

-ab 1. Feiertag bei mir bis zum 30.12.

-Silverster und Neujahr dann wieder bei ihr, bzw im Harz

Zuerst schluckte ich, aber ich denke, dass es eine kompromissfähige Lösung sein kann.
Manchmal muss sich eine Seite opferbereiter zeigen als die andere... wenns halbwegs abwechselnd läuft ist es auch OK.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Feiertagsregelung

Antwort von nightingale am 06.10.2004, 15:51 Uhr

hi,

>Das ist bei getrennten Eltern dann recht kompliziert und ich bin darum der Meinung, dass 2.-klassige *grins* Verwandschaft da zurückstehen muss.

du schrubest ja schon weiter unten, dass du evtl. zu zurückhaltend bist;-).

bei mir teilen sich die schulferien jeweils wechselnd am 1. weihnachtstag, bzw. ostermontag. leider erst nach entsprechendem gerichtsbeschluss. ausschlaggebend dabei war die meinung von kind. klappt übrigens gut und ich denke, keiner muss sich benachteiligt fühlen.

>Manchmal muss sich eine Seite opferbereiter zeigen als die andere...

im grundsatz ja, aber nicht ständig, wenn's keine guten gründe dafür gibt. kommt natürlich auch drauf an, wie man solche tage wertet.

greetz,
nachtigall

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Feiertagsregelung

Antwort von tachpost am 06.10.2004, 18:53 Uhr

Also,da ich Weihnachten liebe,und wir schon Wochen vorher am fiebern sind,würde ich wohl am Weihnachtsabend heulend vorm Baum sitzen,wenn Sohnemann nicht hier wäre.Da bin ich Egoist,und beanspruche ihn an diesem Tage für mich,und abends sind wir noch bei Oma.
Am 1. und 2. Feiertag ist er dann beim Papa,und Silvester auch.Da können die beiden sich auch bei der Knallerei austoben,das ist wiederum nicht so mein Ding.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Feiertagsregelung

Antwort von sweety28 am 06.10.2004, 18:54 Uhr

Bei meinen beiden großen kindern ist es so das wir (also mein ex-mann und ich) es so handhaben das ich vormittags am 24.12. mit ihnen bescherung mache und mittag esse und sie nach dem mittag essen dann zu ihm gehen und zu dem rest seiner verwandschaft.die gehen dann alle zusammen in die kirche spätnachmittags mit den kindern dann abendbrot und bescherung dort und über nacht bleiben sie dann dort weil die am 1. w-tag mittags immer groß essen gehen mit alle man.am 1 w-tag abends bekomme ich sie dann wieder.somit gehe ich am 2 w-tag mit ihnen zu meiner verwandtschaft.
klapte bislang ganz gut ;)
liebe grüße
sweety28

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ups, und plötzlich ist Weihnachten.....

Antwort von bikermouse66 am 06.10.2004, 23:29 Uhr

Puh, darüber hab ich mir echt noch keine Gedanken gemacht. Mit dem Großen gab es da auch nie ne Diskussion, da der KV eh kein Bock hatte. Nun werd ich wohl mal abwarten was so passiert. Minis Papa liebt Weihnachten genauso sehr wie ich. Schaun wir mal wie wir das machen.

mousy, die noch nicht soweit denkt :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Feiertagsregelung

Antwort von aa24 am 07.10.2004, 8:59 Uhr

wir wechseln uns immer zu den Feiertagen ab. Also voriges Jahr war Jennifer zu Weihnachten beim Papa und zu Silvester bei uns, heuer ist es umgekehrt. So kann niemand beleidigt sein und man muß nicht ständig wieder debattieren. Das selbe gilt für Geburtstag, Ostern, und es läuft jetzt immerhin schon drei Jahre lang super so !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.