Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tami36 am 27.11.2005, 23:20 Uhr

erst 10 tage rum...LANG

Hallo,
der Vater meiner acht Wochen alten Tochter trennte sich genau am Stichtag von mir. Als er seine Tochter vier Tage nach der Gebrut sah, kam er erstmal ein, zwei Sonntage in folge, um mit mir und den beiden Mädchen einen auf Familie zu machen. Dann rückte er mit der Sprache heraus, dass es ihm ja so schlecht ginge wegen der Trennung. Ich fiel darauf wieder herein, und wir "kamen" wieder zusammen. Aber er hielt mich hin, er kam nur zu mir, ich aber nie zu ihm, dass wollte er nicht.Ich hätte ja von seine Freunden gesehen werden können! Und so. Durch Gespräche bekam ich heraus, dass er vor seinen Freunden und Eltern nicht den Mut hatte, zu zugeben, dass wir wieder KONTAKT haben. Er bräuchte mehr Zeit...HAHA. Ich finde, nun war Zeit genug, die heimliche Geliebte und nur Mutter seiner Tochter zu sein. Als ich ihm erklärte, dass mich seine Hinhaltetechnik fertig macht, sagte er nur, er könne eben zur Zeit nicht anders. In folge dessen haben wir nun seit dem 18.11. keinerlei Kontakt mehr. Einerseits bin ich stolz, nicht wieder bei ihm angekleckert zu kommen, andererseits muss er ja irgendwann mal wieder seine Tochter sehen. Obwohl, da er sich ka auch nicht meldet, scheint ihm ja alles egal zu sein.Die ersten Tage ging es mir gut, nun fängt er mir doch wieder an zu fehlen. Shit-Situation, vorallem weil Weihnachten nähert rückt, und der Gedanke, dass ich es allein mit meinen zwei Mädels verbringe,... Wie soll ich mich weiter verhalten??

 
Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.