Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 05.07.2005, 11:01 Uhr

@Butterblume2906

Hallo, habe weiter unten Deinen Beitrag gelesen und mich würde, sofern Du erzählen möchtest, Deine Geschichte interessieren. Kannst mir auch gern mailen.

LG Sue

 
4 Antworten:

Re: @Suka73

Antwort von butterblume2906 am 05.07.2005, 13:02 Uhr

hallo sue...

ja meine geschichte...

ich bin psychisch krank, "leide" am borderline-syndrom, das schon so einige jahre...

durch die krankheit bin ich immer wieder mit mir und der welt überfordert und so ging es mir dann auch letzten sommer mit meiner kleinen tochter...

ich konnte sie versorgen aber das war es dann auch schon und ich kam (wiedermal) um einen stationären aufenthalt nicht herum...
da ich damals alleine war mit meiner tochter (bzw. mein freund musste arbeiten, konnte sich nicht um die kleine kümmern)brauchte ich für die zeit des klinikaufenthalts eben eine betreuung für meine tochter und hab mich dann ans jugendamt gewandt...

hat auch alles ganz gut geklappt damals mit der kurzzeitpflege und danach mit der halbtagespflege (die von seiten der ärzte und des jugendamtes eingeleitet wurde), finde das ist ganz gut gelaufen...

fakt war dass mein damaliger freund drogen genommen hat (was sich aber nicht negativ auf unsere familie ausgewirkt hat, zumindest was das zwischenmenschliche angeht)...

dann ging alles bergab... mir ging es psychisch zwar gut, aber mein ex hat seinen job verloren und machte dann gar nichts mehr...

haben unsere wohung verloren (zwangsräumung), das auto ging kaputt (kein geld für die reperatur)
konnte meine tochter nicht mehr zur tagespflege bringen...

das jugendamt wollte einen drogentest haben (den sie nicht bekommen haben, wie auch wenn er damals auf drogen war)

und dann am 11.3.05 haben sie meine tochter abgeholt und sie ist seither in der pflegefamile und ich darf sie netterweise 2 stunden die wochen sehen...

musste jetzt ein psychiatrisches gutachten über meine erziehungsfähigkeit machen lassen und warte darauf dass das fertig ist...
dann gehts nochmal vor gericht und dann wird entschieden ob und wann meine tochter wiederkommt...

mittlerweile ist mein ex im knast und wird hier nur noch seine sachen abholen kommen, ich werde zu meinem neuen freund ziehen (den ich noch dieses jahr heiraten werde) und im januar kommt unser baby...

weiß nicht wie es weitergehen soll/wird wenn meine tochter in pflege bleibt...
weiß nicht ob und wie ich das verkraften werde...

butterblume

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Suka73

Antwort von tanja08 am 05.07.2005, 13:09 Uhr

oh man, das tut mir sehr leid fuer Dich.
Bei sowas finde ich sollte man helfen anstatt einem den Boden unter den Fuessen wegzureissen.


Ich druecke Dir die Daumen, das alles klappt.

Liebe Gruesse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tanja08

Antwort von butterblume2906 am 05.07.2005, 13:17 Uhr

hallo tanja...

ich bin nur froh dass das jugendamt es bis jetzt NICHT geschafft hat mich wieder instabil zu machen...

und das soll auch so bleiben...

kenne leider einige psychisch kranke mütter hier aus dem netz die probleme meiner art haben und deren kinder nicht mehr bei ihnen sind...

psychisch krank = erziehungsunfähig? in vielen richterköpfen und jugendamtmenschen leider drinnen...

aber ich kämpfe und gebe nicht auf!!!


butterblume

ps: wen´s interessiert, meine hp:

http://www.butterblume-borderline.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Butterblume

Antwort von tanja08 am 05.07.2005, 20:58 Uhr

Ich war da, hast einen Gaestebucheintrag :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.