Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 09.08.2004, 10:53 Uhr

Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Hallo Zusammen,

ich war jetzt ein paar Tage weg, ich habe die Kinder bei meinen Eltern abgeholt, wo sie die erste Ferienwoche verbracht haben. Und das war auch ganz gut so, denn am Mittwoch hatten wir Verhandlung wegen der Ehewohnung und dem ABR. Und stellt Euch mal vor, was der Richter gesagt hat: Es ist keine "unbillige Härte" zu erwarten, daß wir bis zur endgültigen Scheidung zusammen in der Wohnung bleiben. Der Eilantrag auf vorläufige Zuweisung der Ehewohnung und im Zusammenhang damit auf vorläufige Erteilung des ABR ist somit abgewiesen worden und ich sitze wieder da, wo ich vor 4 Monaten schon saß. Ich war soooo wütend und enttäuscht (meine Anwältin auch), das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen. Das schlimmste ist, daß jetzt wieder kein Punkt am Horizont in Sicht ist, an dem ich mich festhalten kann. Solange mein Mann mich nicht bei der Wiederbeschaffung der Heiratsurkunde unterstützt, geht die Scheidung nicht voran. Also muß ich wohl selber nach Lagos und dort eine Kopie der Urkunde besorgen. Außerdem hat er vor Gericht angekündigt, daß er die Scheidung bis zum Anschlag verhindern will (na klar, Trennungsunterhalt ist höher als nachehelicher Unterhalt). Und er will in der Wohnung bleiben, bis (Zitat) "der Gerichtvollzieher mich rausträgt".

Wenn ich daran denke, muß ich schon wieder heulen wor Wut und Enttäuschung. Bei der Verhandlung hat er auch wieder völlig abstruse Dinge auf den Tisch gebracht. Zum Beispiel hätte ich die Kinder gegen seinen Willen in die Ganztagsbetreuung gebracht. Sorry, ich habe 2,5 Jahre lang rund 700,- Euro für Kinderbetreuung ausgegeben, mehr als er an Arbeitslosengeld bekommen hat. Wie dämlich bin ich eigentlich???? Dann würde ich alle Krankheiten, die ich habe, auf die Kinder übertragen. Zum Beispiel habe ich eine Brille, und ich hätte Fumi eingeredet, daß sie auch eine braucht. Und als der Augenarzt sagte, daß sie keine bräuchte, wäre ich ganz enttäuscht gewesen. Tatsache ist, daß ich mit meinen Kindern etwa jährlich zum Augenarzt gehe, routinemäßig, wie zum Zahnarzt. Bei der letzten Untersuchung sagte der Arzt, daß Fumi VIELLEICHT eine Brille bräuchte, er müsse aber noch mehr Untersuchungen durchführen. Bis zum nächsten Termin, an dem die zusätzlichen Untersuchungen durchgeführt werden solltemn, habe ich versucht, Fumi an den Gedanken zu gewöhnen, daß sie eventuell eine Brille bräuchte. Die zusätzlichen Untersuchungen haben dann ergeben, daß sie NOCH keine Brille braucht, und ich war durchaus erleichtert. Und jetzt habe ich ein Münchhausen-Syndrom, oder was???? Nur weil ich meinen Kindern alle ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen angedeihen lasse, die das deutsche Gesundheitssystem hergibt?

Ich bin soooo WÜTEND!!!!! Außerdem ist er jetzt der festen Überzeugung, ich hätte einen neuen Freund (angeblich gibt es Gerüchte über mich in der afrikanischen Gemeinde). Einerseits kam er heute früh tatsächlich mit dem Vorschlag, ich könne gerne nebenbei Liebhaber haben, wenn ich nur bei ihm bliebe (mein Gott, wie armselig). Aber als ich diesen "großzügigen" Vorschlag ablehnte, wurde er plötzlich aggressiv und wünschte mir alle Männer von allen als schlecht verrufenen Stämmen Afrikas an den Hals. Mannomannomann, im Moment habe ich wirklich von Männern die Schnauze voll, egal ob schwarz, weiß oder grüngestreift. Ich habe schon einen am Hals, den ich nicht loswerde, warum sollte ich mir noch einen antun???

Möglicherweise muß ich jetzt den geplanten Urlaub zugunsten einer Nigeria-Reise mit ungewissem Ausgang auf unbestimmte Zeit verschieben. Dabei hätte ich gerade jetzt Erholung sooooo nötig.

Frustrierte Grüße,
Elisabeth.

 
11 Antworten:

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von tinai am 09.08.2004, 11:18 Uhr

Ohje, das ist wirklich schlimm. Kann Dir auch gar nichts rechtes zur Aufheiterung sagen. Womöglich ist die Nigeria-Reise tatsächlich unumstößlich, denn er wird Dir sicherlich nicht helfen, er denkt und handelt ja kein bisschen rational und ausschließlich zu seinem Vorteil. Manchmal denke, ich Du verhältst Dich einfach immer noch zu fair. Aber das ist ja Quatsch, man will sich ja auch in den Spiegel schauen können und auch den Kindern ehrliche Antworten geben können.

Kopf hoch, alles hat ein Ende irgendwann. Lass Dich nicht provozieren, aber auch nicht ausnehmen. BEkommt er denn schon Trennungsunterhalt? Kannst Du den nicht um eine anteilige hohe MÜnchner Miete kürzen. Ebenso um die anderen Dinge, die Du kaufst und die er verbraucht? Vielleicht will er dann ja endlich raus.

Ich wünsche Dir ganz ehrlich endlich einmal Glück.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von Marit am 09.08.2004, 11:48 Uhr

ohje, das tut mir furchtbar leid für dich. Langsam entwickle ich sogar aus der Ferne eine unglaubliche Wut auf deinen Leider-immer-noch-nicht-Ex. Die Wohnung gehört doch deinen Eltern, oder? Vielleicht ist es wirklich besser, wenn du fristgerecht kündigst und deine Eltern einen Zwischenmieter für eine gewisse Zeit reinholen. Gerade in München gibt es sicher immer Bedarf für gute Zwischenmietwohnungen (z.B. für Schauspieler etc.). Z.B. könntest du ja auch möbliert zwischenvermieten, so hast du weniger Umzugsstreß. Du suchst dir mit den Kindern einfach etwas Kleines für Zwischendurch in der Nähe. Wenn es nur für 2-3 Monate ist, kann man ja auch mal eine Weile beengt wohnen. Dein Mann muß sich dann eben notgedrungen auch etwas suchen - und nach 3 Monaten gehst du einfach wieder in die Wohnung zurück und unterschreibst den neuen Mietvertrag allein.

Ich weiß, das ist viel Streß und Gerenne, aber stell dir doch allein mal sein Gesicht vor, wenn du das durchziehst....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von DorisL am 09.08.2004, 11:49 Uhr

Hallo Elisabeth,

mir fehlen mal wieder die Worte. Vielleicht sollte der Richter mit deinem Mann zusammenziehen und du ziehst in seine Luxusvilla :-((.

Ich frage mich wirklich wie Du und die Kinder diesen tagtäglichen Stress überhaupt aushalten könnt.

Ausserdem zweifel ich mal wieder an unser Rechtssystem *augenverdreh*.

Ganz viel Kraft und liebe Grüße

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von n_tim am 09.08.2004, 12:10 Uhr

Hallo Elisabeth!
Habe mich noch nicht bei dir gemeldet, weil ich dich nicht noch mit mein Problem zuschütten wollte!

MIR FEHLEN DIE WORTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich wünsche dir alle Kraft der Welt!!!!
Wenn du mal wieder stärker bist, schick mir doch ne @.

LG Nicole und Tim

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von Stephie und Mina am 09.08.2004, 12:27 Uhr

Das tut mir ehrlich leid fuer Dich.
Musst Du wirklich selbst nach Nigeria fliegen oder kann man da einen RA beauftragen, Dein RA kann doch Amtsbeihilfe beantragen oder geht das nur innerhalb Europas???
Aber wenn Du fahren musst, kannst Du vielleicht diese abstruse Hauskauf-Geschichte recherchieren???
Moeglicherweise kannst Du auch einen Kaufvertrag auftreiben, den, den es angeblich nicht gibt.
Es muss ja dort auch sowas wie ein Katasteramt geben oder so.

Ansonsten weiss ich auch nicht, was ich sagen soll.
Ich bin immer wieder ueberrascht, wie toll die Rechtssprechung manchmal ist.
Ausserdem finde ich, dass die Maenner im Trennungsfall doch wieder alle gleich sind, egal ob schwarz, weiss, gruengestreift oder sonstwie geartet.

Ich wuensche Dir nur, dass der Tag "X" naeherkommt und der Gerichtsvollzieher bald mit der Saenfte kommt, um den kleinen Prinzen herauszutragen.....
LG und Kopf hoch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zeit zum Amoklauf

Antwort von Benedikte am 09.08.2004, 13:37 Uhr

Vielleicht ist es das wetter, aber ich würde an Deiner Stelle jetzt mit kontreolliertem Amoklauf anfangen.Vielleicht wirklich die Wohnung pro forma kündigen um ihn in Zugzwang zu setzen.Oder ein Jahr unbezahlten Urlaub beantragen zur sachgerechten Betreibung Eurer Scheidung- dann bist Du natürlich leistungsunfähig und Dein Mann kann sehen, wo er geld her kriegt.Ich meine, bei Euch ist ja kein Ende abzusehen und so, wie Du es beschreibst,wirst Du langsam wahnsinnig und er bleibt gutgelaunt und cool- kann das ganze also wesentlich länger durchhalten als Du.Vielleicht hält Dein Mann Dein bisheriges Verhalten für Schwäche und Dummheit und Du solltest jetzt wirklich klar auf Konfrontation gehen- alleine auch im Interesse er kinder klar Schiff machen, denn wnn ich es richtig verstanden habe, hetzt er die ja auch gegen Dich auf. Und wenn dann irgendwann anhörugen der kinder sind, kriegt er vielleicht doch das alleinige Sorgerecht.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von RayAnne am 09.08.2004, 14:31 Uhr

Liebe Elisabeth,

auch ich verfolge Deine Postings seit längerem, und kann mich nur Benedikte anschließen.

Du bist die Versorgungsleitung für Deinen Mann, der Jahre lang gut auf Dich gelebt hat, und er kann durch Passivität Dir tausend Fallstricke bauen.
Solange Eure gemeinsame Wohnung durch Dich finanziert wird, wird er darin bleiben, solange er meint Du bekommst immens Geld, will er seinen Anteil.

Da wirst Du nichts machen.

Auf normalem Wege hast Du keine Chance auf eine schnelle saubere Scheidung, das muß Dir bewußt werden.


Mein Tipp ist, setze Dir nun 1 Jahr als Frist.
Wenn Du die Möglichkeit hast, zieh zu einer Freundin oder zu Deinen Eltern. Sorge dafür, das die Wohnung gekündigt wird, sichere Deine Kinder ab, denn auch über die Kinder kann er zu Geld kommen (alle Unterlagen in ein Bankschließfach!)
Wenn das nichts nutzt, nimm unbezahlten Urlaub, absolut Hammer;, aber von Deiner Seite aus muß die Routine ausgesetzt werden.
Lass Dich nicht verunsichern, klär Euren Freundeskreis auf, und meide "gemeinsame" Freunde.
Alles in allem nicht schön, aber ohne DEINE Passivität wirst Du nie abschließen können.

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!

Anne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gibts kein Konsulat oder Vertretung in D????????

Antwort von britta + stacy am 09.08.2004, 15:15 Uhr

Huhu!!

Das ist ja die Höhe!

Kann man dagegen nicht eine Beschwerde einlegen??? Was für ein Richter war das bloß..........!

Gibts den keine Anlufstelle in D, damit du die Papiere hier bekommen kannst??? Müßte doch möglich sein.............

Viele Grüße
:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von Enni am 10.08.2004, 20:38 Uhr

Hallo Elisabeth,
es tut mir echt leid was du zur Zeit mitmachst.
Der Vater meiner Tochter ist aus dem Kongo und ich habe auch so einiges mit ihm erlebt.
Wenn ich deine Beiträge lese, muß ich sagen, ich bin wirklich froh, daß wir nicht verheiratet waren.
Gott sei dank haben wir nie einen Alltag miteinander erlebt.
Ich wünsche dir viel Kraft.
LG,
Elisa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 10.08.2004, 22:38 Uhr

Hallo Elisabeth,

oh man, Du hast es wirklich nicht einfach!!!
Wenn ich das so lese würd ich das so auch nicht länger mitmachen und mir was einfallen lassen. Irgendwie scheint doch Dein Mann ein Spiel mit Dir zu spielen ... und wenn sich da nichts ändert bekommt er vielleicht sogar "Oberwasser".
Mit der Wohnung (da sie ja wohl Deinen Eltern gehört) würd ich auch pro forma kündigen!!!
Arbeitstechnisch wenn möglich, zumindestens für eine befristete Zeit, weniger arbeiten. So arbeitest Du wenigstens nicht um Ihm das noch groß in den Rachen zu werfen!!!
Wegen der Heiratsurkunde zuerst mal in der Botschaft nachfragen! Ich schätze mal das die Dir da eventuell auch weiter helfen können und das wird dann definitiv billiger als selbst ins Land zu fahren wo Du ja auch keine Gewissheit hast ob Du dieses Papier bekommst. Zumindestens mal anrufen würde ich! Falls Du Adresse oder Tel-Nr. brauchst kann ich Dir sagen - die Nigerianische Botschaft liegt uns fast genau gegenüber!!!

Ansonsten wünsch ich Dir ganz viel Kraft und Dank Dir nochmal für die vielen Tipps die Du mir neulich gegeben hast - etliche habe ich schon umgesetzt (ganz zum Ärger meines Mannes!!!)

LG aus Berlin
Katja & Co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin wieder da und schlechte Nachrichten

Antwort von Sunny1973 am 13.08.2004, 7:22 Uhr

Hallo Elisabeth,

das ist ja echt heftig was bei Euch abgeht.

Mein erster Gedanke war auch, dass Du es mal über die Nigerianische Botschaft versuchen solltest. Oder die Deutsche Botschaft in Lagos. Theoretisch gesehen müssten die das auch so hinbekommen.

Es ist unglaublich was das deutsche Recht so hergibt *kopfschüttel* Ich glaube ich würde auch erstmal den Job auf Eis legen, bzw. mich kündigen lassen und eine neue Wohnung suchen. Weiß Dein AG eigentlich von den Problemen die Du hast? Vielleicht kannst Du mit Deinem Chef ein vertrautes Wort sprechen?! Vielleicht weiss er eine Lösung bzw. Du stößt auf Verständnis?!

Ich würde diesem Mann nicht einen Cent mehr gönnen. Es ist schon bewundernswert, dass Du es allein mit den Kids hinbekommst/hinbekommen würdest...!

Liebe Grüße und viel Glück für die Zukunft
Sunny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.