Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Coxy am 14.02.2005, 17:04 Uhr

Ärger mit der Sozi Tante.... Schikane ?!

So, hier die zweite Frage.

Ich habe beim Sozialamt nachgefragt, wie es mit der Kaution für meine derzeitige Wohnung ausschaut.
Meine Sachbearbeiterin (SB) hatte mir vorher schonmal gesagt, dass die Kaution als Darlehen vom Amt bezahlt werden würde und direkt etwas von der Hilfe einbehalten werden würde, als Abtrag.
Soweit so gut. Weil sich aber nichts tat und mir die Hausverwaltung im Nacken sitz habe ich erneut nachgefragt.
Darauf die Antwort sie wollen wissen was mit der Kaution aus der vorherigen Wohnung passiert ist und sie brauchen da einen Nachweis und Kontoauszüge und einen persönlichen Termin(sie hat mir gleich einen reserviert morgens 8 Uhr).
Ich habe ihnen also das Schreiben vom Anwalt geschickt, da mein noch Mann und ich die Kaution einklagen müssen (Vermieterin weigert sich sie auszuzahlen).
Mit dem Schreiben vom Anwalt hatte sich für mich die Sache mit den Kontoauszügen erledigt, da die ja nur dazu da gewesen wären zu kontrollieren, ob die Kaution schon auf mein Konto gezahlt worden ist.
Und ein persönlicher Termin war auch hinfällig, weil sie das Schreiben doch vom Anwalt hatte und damit klar war, dass sich die Sache mit der alten Kaution noch hinzieht. Also habe ich ihr den Termin abgesagt aus Krankheitsgründen. Mir ging wirklich nicht sehr gut, aber Hauptgrund war das morgens um 8 Uhr,,, schaff ich einfach nicht mit den beiden Kiddies, da Rathaus recht weit weg von hier.

Ich habe ihr mit dem Schreiben vom Anwalt geschrieben, dass sie das notwendige ja nun hat und wenn ich dennoch einen Termin brauche soll sie mir einen reservieren, aber bitte nicht um 8 uhr. (8:30 wäre kein Problem) Und erst in frühestens 4 tagen, weil ich mich derzeit in Berlin befinde.

Daraufhin hat sie sich nicht mehr gemeldet, aber mir die Leistung für Februar gestrichen und ist in den Urlaub gefahren. :-(
Nachfrage bei der Vertretung ergab: Leistung gestrichen weil ich keinen Termin vereinbart habe (?) und ausserdem möchten sie ne Krankmeldung wegen des abgesagten Termins und einen Nachweis über meine Fahrt nach Berlin was die Fahrt und Unterkunft gekostet hat und weiterhin die Kontoauszüge seit November 2004.

Ja was soll denn das ? Kann ich nicht nach Berlin fahren?? Wieso muss ich mich da rechtfertigen ? Und Krankmeldung für 1 Tag ?? Ich renn doch nicht gleich zum Doc, wenn ich mich mal schlecht fühle und ne Grippe habe. Und wozu jetzt noch die Kontoauszüge ? Mit dem Schreiben vom Anwalt ist doch klar, dass die Kaution nicht ausbezahlt wurde und um was anderes gings doch gar nicht.

Es ging um die Kaution, ich habe ihr den Nachweis erbracht, dass die alte Kaution noch nicht ausbezahlt wurde und nun muss ich all sowas einreichen, was mit der Kaution doch gar nichts zu tun hat.

Ist das normal ? Darf die das so ? Oder ist das reine Schikane ?

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Viele Grüße
Coxy

 
3 Antworten:

Re: Ärger mit der Sozi Tante.... Schikane ?!

Antwort von mama von eric am 14.02.2005, 17:24 Uhr

hallo
also al schikane würde ich das nicht ansehen denn diese leute haben auch nur ihre vorschriften und eine davon ist, dass wenn du zum vereinbarten termin nicht kommst dann kann die hilfe gestrichen werden. du hast eine meldepflicht.
mein sohn war auch einmal krank zu einem termin, ich angerufen und einen tag später hatte sie den krankenschein von eric im kasten. bei nem normalen arbeitgeber musst du auch nen K.schein abgeben.
und kontoauszüge wollen die bei mir auch alle 3 monate sehen. das hat meiner meinung nichts mit deiner kaution zu tun. das ist hier in berlin gang und gebe.
und das die dir die kaution als darlehen geben wollen, sei froh. ich musste meine kaution alleine begleichen. da hat hier keinen interessiert ob ich mir das leisten kann.
und wenn du verreist dann musst du die in kenntnis setzen. ist alles ein bischen dumm aber meines wissens hat deine sachbearbeiterin vollkommen korrekt gehandelt.
LG Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Sozi Tante.... Schikane ?!

Antwort von tinai am 15.02.2005, 0:05 Uhr

Ich sehe das wie Anja.

Und wenn Du in Berlin warst interessiert die Dame natürlich aus welchen Mitteln Du das bestritten hast, denn die Sozialhilfe ist ja nicht dazu da.

Als Leistungsempfänger ist man dem Leistungsgeber in bestimmter Weise Rechenschaft schuldig.

An Deiner Stelle würde ich die Sachen ganz schnell bringen, mich entschuldigen und fertig. Mit Konfrontation kommst Du definitiv nicht weiter!

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Wofür soll sie sich denn entschuldigen ??

Antwort von Pip am 15.02.2005, 13:34 Uhr

Sie war doch nur bei ihrem Freund in Berlin und nicht irgendwo im Urlaubsland.
Auch wenn man Hilfe zum Leben bezieht,hat man doch Privatsphäre und etwas Auszeit steht doch jedem zu.
Ich habe auch mal einen Sozitermin abgesagt,aber mußte nie eine Krankmeldung holen .
Ich sehe es doch etwas als Schikane .

Gruß Pip

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.