ADHS - ADS

ADHS - ADS

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von somane am 21.09.2019, 8:49 Uhr

mein Wunsch wurde erhört, danke liebe Redaktion

für dieses Forum. Ich werde bestimmt den einen od. anderen Eintrag hier machen. Habe einen Ehemann mit sehr starkem ADHS und mind. ein ADHS Kind.

Für mich ist ADHS keine Krankheit und keine Behinderung, deshalb habe ich ungerne drüben geschrieben.

Unser Sohn wurde im Winter/Frühjahr abgeklärt, die Diagnose steht. Die Ergebnisse von den Tests waren aber widersprüchlich, so dass er neurologisch auch noch abgeklärt werden musste. Es wurde nichts gefunden, also stellte man halt mal die ADHS Diagnose.

Aber uns wird weder Therapie noch sonst Hilfe angeboten, die einzige Hilfe ist das Rezept für das Medi.

Unser 10 Jähriger ist ein ganz normaler Junge, der in seinem Umfeld eher positiv als negativ auffällt. Manchmal ist er sehr wild, er liebt Sport und hasst es, in der Schule still zu sitzen. Er geht aber trotzdem gerne hin, weil er viele Freunde hat. Sein Körper ist ständig in Bewegung und er kann sich zumindest in der Schule nicht immer so gut konzentrieren. Auf Bitte der Lehrerin liessen wir ihn vom Jugendpsychiatrischen Dienst abklären.

Wie gesagt, ich soll ihm halt mal das Medi geben. Wir würden ja dann sehen, ob es hilft. Naja, jeder der dieses Medi nimmt kanns ich danach besser konzentrieren, das weiss ich aus Erfahrung. Aber weder er noch wir leiden grossartig. Muss aber zugeben, zurzeit haben wir eine super Phase. Wir versuchen im Alltag Ausgleich zu schaffen. Sind mit unserem Hund oft draussen, er spielt 3x in der Woche Fussball, ist in der Theatergruppe, geht regelmässig auf einen Bauernhof. Seit wir TV und Gamen unter der Woche komplett eingestellt haben, schläft er besser ein. Ich sehe im Moment zumindest keine Notwendigkeit für Medis. Wir versuchen es jetzt noch zusätzlich mit Spielen, die die Konzentration fördern sollen. Ev. wird er mal noch das Fischen und/od. Bogenschiessen ausprobieren.

Freu mich, mich mit euch auszutauschen. Wie gesagt, ich habe auch noch einen Ehemann mit starkem ADHS. Mit dem ist es nicht so easy wie mit dem Kind, obwohl mein Mann Medis nimmt. Es ist sehr anstrengend mit ihm.

LG und schönes Wochenende euch

 
1 Antwort:

Re: mein Wunsch wurde erhört, danke liebe Redaktion

Antwort von dana2228 am 21.09.2019, 14:36 Uhr

Das mit deinem Mann glaube ich dir aufs Wort.
Für mich ist ADHS schon eine Behinderung. Zumindest in der starken Ausprägung die mein Sohn hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.