EntwicklungskalenderKindergesundheit
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben

Einschulung: Wann ist ein Kind reif für die Schule?

Wann ist ein Kind reif für die Schule?

Stillsitzen, zuhören, sich konzentrieren - einem Schulkind wird einiges abverlangt. Dazu muss das Kindergartenkind natürlich entwicklungsbedingt in der Lage sein und einige Fähigkeiten vorweisen können.

Es sollte die körperlichen, kognitiven und sozialen Voraussetzungen erfüllen. Kurz und gut, es muss "schulreif" oder "schulfähig" sein.
Eltern stellen sich nun gern die bange Frage: Ist meine Kleine/ mein Kleiner wirklich schon so weit? Häufig sind diese Sorgen aber unbegründet, denn: "Das Kind ist nicht vom ersten Schultag an ein fertiges Schulkind - ein Schulkind wird es in der Schule." Das Kind muss also noch nicht alle Dinge perfekt können, die nötigen Erfahrungen wird es in der Schule sammeln. Ob das Kind ein eingeschult werden kann, zeigt der Schulreifetest.

Der Test für die Schulreife

Beim Schulreifetest und der Einschulungsuntersuchung werden also die drei genannten Entwicklungsbereiche genau untersucht: Arzt oder Ärztin beurteilen sowohl den körperlichen als auch den geistigen und sozialen Entwicklungsstand. Dies geschieht im Gespräch und in kurzen Tests.

Die kognitiven Fähigkeiten

Die kognitiven Fähigkeiten beziehen sich auf den Bereich des Denkens: So sollte das Kind sich konzentrieren und für längere Zeit aufmerksam sein können. In wieweit kann es Farben, Formen und Größenunterschiede richtig wahrnehmen und einschätzen? Das Kind sollte sich Dinge merken und dazu lernen können. Auch die Kreativität, das Planen und die Orientierung oder die Vorstellungskraft sollten einem gewissen Niveau entsprechen. Außerdem muss sich Ihr Kind sprachlich mitteilen können. Kann das Kind logisch denken: Wenn ich dies tue, geschieht das. Zeigt es eine gewisse Ausdauer und führt Tätigkeiten auch bis zum Ende aus? Ist es bereit, sich für einen gewissen Zeitraum auf von Erwachsenen angeleitete Tätigkeiten einzulassen und sich darin zu vertiefen?

Körperliche Voraussetzungen

Für die körperlichen Vorrausetzungen zum Schuleintritt sollten Eltern sich die Frage stellen: Wie geschickt ist mein Kind motorisch? Erst einmal, kann es gut sehen und hören, sind Größe und Gewicht altersgerecht und stehen in einem guten Verhältnis zueinander? Kann es Bewegungsabläufe nachahmen? Und vor allem: Kann es einen Stift richtig halten? Ist es im Großen und Ganzen gesund oder ist es durch Infektionen und schwere Krankheiten belastet?

Soziale Reife

Für die sozial-emotionale Entwicklung sollte man möglichst objektiv folgende Fragen beantworten können: Wie geht das Kind an eine neue Aufgabenstellung heran, ist es aktiv und zuversichtlich, dass es eine Lösung finden wird? Holt es sich Hilfe, wenn es nicht weiter kommt, kann es anderen Menschen zuhören? Kann es seine Gefühle angemessen ausdrücken? Ist es selbstsicher und selbstbejahend? Ist es neugierig und freut sich bald in der Schule viele Dinge, wie lesen, schreiben, rechnen, lernen zu können? Kann es sich von den Eltern lösen und gleichaltrige Freunde finden?

Wenn die meisten Fragen mit "ja" beantwortet werden können, sind das gute Voraussetzungen für einen Schuleintritt.

von Sandra Kunze

Zuletzt überarbeitet: April 2015

   

Weiterführende Artikel ...

 
 
Kindergarten
     

ImpressumTeamMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2015 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.