Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wie richtig abstillen?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo. Ich möchte langsam anfangen meine kleine 6,5 Monate alt abzustillen! Sie wird voll gestillt bis auf Mittag da bekommt sie ein halbes Glas Gemüsebrei und anschließend möchte sie noch etwas Obstbrei.dazu trinkt sie am besten das Wasser Milde birne(von hipp)Wasser pur trinkt sie kaum!abends oder zwischendurch biete ich ihr ungesüßten Fencheltee an. Meine Frage ich würde jetzt gern den nächsten Schritt mal versuchen wollen und das vor zu Bett geh stillen ersetzen!!Jetzt hab ich gestern das erste mal ihr versucht ein Abend Fläschchen Folgemilch von Bebivita(da leider von hipp das nirgendwo gab)zu geben sie hat einmal dran genippt und wollte es einfach nicht!!!was kann ich ihr sonst anbieten ich hatte das Gefühl ihr hat es einfach nicht geschmeckt ich würde ihr gern aber was flüssiges geben wollen da sie eher seit dem Brei festeren Stuhlgang hat!ich komm einfach mit den ganzen Folgemilch Produkten und Milchprodukte für Babys die "noch "gestillt werden nicht klar!!und was kann ich tun jetzt die letzten 2 Nächte waren sehr unruhig sie kam in ca 2 Stunden tackt hat geweint und ich konnte sie nur mit der Brust beruhigen wo sie nicht lang trank ca 2-4 min. Sonst ist unser Abstand am Tag ca. 4 Stunden.ich muss dazu sagen es kommen gerade die ersten zwei zähnchen
Wäre super toll wenn Sie mir irgendwelche Ratschläge geben könnten
Liebe Grüße Franziska

von Franziska89 am 28.02.2017, 16:49 Uhr

 

Antwort auf:

Wie richtig abstillen?

Liebe Franziska,

in diesem Alter ist es ganz normal, wenn Babys wieder schlechter schlafen.
Du musst dir bewusst sein, dass sich durch die Flasche, einen Brei oder gar das Abstillen dein Leben keineswegs auf wundersame Weise positiv verändern wird. Falls Du diese Vorstellung haben solltest, könntest Du eine herbe Enttäuschung erleben.


Du kannst jetzt mit vielen Tricks versuchen, die Situation zu verändern, aber es wird nur Stress und Tränen geben, denn dein Kind IST einfach in der Phase, in der es dich so viel braucht.
Die unruhigen Tage und Nächte sind furchtbar anstrengend, daran kann ich mich auch noch gut erinnern. Trotzdem: Sie sind normal und werden garantiert irgendwann vorbei sein. Wann, kann ich leider nicht sagen. Aber sie gehen wirklich vorbei! Bis dahin kannst du probieren, dir den Alltag so einfach wie möglich zu machen, so dass auch du tagsüber mal ein kurzes Nickerchen machen kannst.

In dieser Zeit verarbeiten Kinder vieles in der Nacht, und brauchen die Bestätigung, dass Mama ganz nah ist, und die beruhigende Milch, noch ziemlich. Es ist kein Rückschritt, wie es scheint, sondern zeigt, dass sich dein Kleines weiter entwickelt!

Wenn Du trotzdem abstillen möchtest, solltest Du Pre-Milch anbieten.

Muttermilch ist der Goldstandard und von allen künstlichen Säuglingsnahrungen ist diesem Goldstandard die Pre Nahrung noch am ähnlichsten. Alle weiteren Nahrungen entfernen sich immer weiter von Goldstandard, was keinerlei Vorteile für die Gesundheit des Kindes bringt. Deshalb ist es nicht sinnvoll und vom ernährungsphysiologischen Standpunkt her auch nicht notwendig, andere Nahrung als Muttermilchersatz zu geben, als eine Pre Nahrung.
Pre-MIlch kann wie Muttermilch nach Bedarf gegeben werden. Wie sie zubereitet wird, steht auf der Packung.

n der Regel genügt gelegentliches Auskochen und ansonsten gründliches Ausspülen (ev. eine Bürste zu Hilfe nehmen) aller Teile die mit der Milch in Berührung kommen und anschließendes Spülen in der Spülmaschine bei mindestens 60 ?C.

Wenn Du dir die Zusammensetzung der künstlichen Säuglingsnahrungen anschaust, dann kannst Du sehen, dass Pre Nahrung eindeutig zu bevorzugen ist. Spätestens bei der sogenannten Folgemilch 2 ist es dann sogar so, dass diese kaum noch an die Muttermilch angepasst ist, oft sehr süß ist und von der Zusammensetzung her so, dass sie nicht mehr als ausschließliche Nahrung für das Kind ausreicht. Sie darf deshalb auch nur in Zusammenhang mit Beikost gegeben werden.

Es gibt Länder, in denen Folgenahrungen gar nicht erhältlich sind.

Eltern erhoffen sich, was die Werbung ja auch deutlich suggeriert, dass ihre Kinder mit einer Folgenahrung seltener gefüttert werden müssen und länger schlafen. Das ist der Hauptgrund, warum diese Nahrungen verkauft werden.


LLLiebe Grüße
Biggi Welter


Pre, 1 oder 2 – was bedeuten die Kürzel der Säuglingsnahrung


von Denise Both, IBCLC


Die EU Norm unterscheidet zwischen drei verschiedenen Nahrungsarten:

• Säuglingsanfangsnahrung
• Folgenahrung
• Antigen Reduzierte Nahrung

Säuglingsanfangsnahrungen sind künstliche Säuglingsnahrungen, die den Nährstoffbedarf eines Babys in den ersten vier bis sechs Monaten als Alleinnahrung decken und zusammen mit geeigneter Beikost das gesamte erste Lebensjahr gegeben werden können. Sie tragen die Silbe "Pre" oder die Zahl "1" im Namen.

Unter einer Pre Nahrung wird eine adaptierte Säuglingsnahrung verstanden, die der Muttermilch weitestgehend angeglichen ist, was ihre Zusammensetzung an Mineralstoffen, Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß betrifft. Pre Nahrungen können, wie Muttermilch, nach Bedarf (ad libitum) gegeben werden.

"1" steht für teiladaptierte Nahrung. Diese Säuglingsnahrung ist zum Teil der Muttermilch angeglichen, enthält mehr Eiweiß und außer Milchzucker noch weitere Zucker sowie Stärke. 1er Nahrung ist nicht so dünnflüssig wie Pre Nahrung und hält länger vor. Teiladaptierte Nahrung sollte nicht nach Bedarf gegeben werden.

Folgenahrung wird durch eine "2" gekennzeichnet. Sie ist nicht mehr als alleinige Nahrung für den Säugling gedacht, sondern sollte frühestens ab dem fünften Monat zusammen mit Beikost gegeben werden. Ihre Zusammensetzung unterscheidet sich grundlegend von der der Muttermilch.

Für allergiegefährdete Babys, zu denen zur Zeit etwa ein Drittel aller Neugeborenen zählen, gibt es antigen reduzierte Nahrungen, die durch die Abkürzung "HA" erkennbar sind. "HA" steht für hypoallergen und es bedeutet, dass in diesen Nahrungen das Kuhmilcheiweiß in kleinere Bestandteile aufgespalten wurde. Durch die Zerlegung des Eiweißes kann das Allergierisiko verringert werden.

Außer den oben aufgezählten Nahrungen gibt es noch Spezialnahrungen (zum Beispiel laktosefreie Säuglingsnahrung oder Nahrungen mit sehr geringem Phenylalaningehalt), die besonderen Situationen vorbehalten sind. So kommt es zwar sehr selten vor, aber es gibt tatsächlich Fälle, in denen ein Baby keine Muttermilch erhalten darf (bei Galaktosämie, einer sehr seltenen Stoffwechselstörung) oder nicht ausschließlich gestillt werden darf (z.B. bei Phenylketonurie (PKU), ebenfalls eine Stoffwechselstörung).

von Biggi Welter, Stillberaterin am 28.02.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Wie richtig abstillen

Hallo ich habe eine frage seit gut 1. Woche stille ich nicht mehr! Aber einer meiner brüste spannt so und schmerzt habe angst das sie sich entzündet. Wie und was kann ich tun beim abstillen und auf was muss ich achten wie kann ich es schneller gehen lassen ?? Vielen ...

von jenny3010 21.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Wie richtig abstillen

Guten tag Mein Sohn erhält muttermilch nur durch abpumpen. Jetzt würde ich gerne abstillen. Pumpe zur zeit alle 6 Std ab. Trinke Pfefferminze Tee . Aber habe Gefühl wird nicht weniger Milch . Was kann ich tun? Brust nicht mehr leer ...

von lovly 08.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Wie kann ich richtig abstillen?

Hallo meine Tochter wird am 26.august 8 Monate alt und ich würde gerne abstillen. Sie bekommt mittags Gemüsebrei und abends (folge)milch-Getreidebrei. Abends muss ich allerdings immer noch vor dem schlafengehen, selbst wenn es nur für ein paar Minuten ist, stillen. Nach ca. ...

von Serapkky 17.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Wie richtig abstillen?

Hallo, Ich habe eine acht Monate alte Tochter und stille seit zwei Wochen langsam ab. Am Tag klappt es super Zum Abend hin stille ich einmal und nachts bis zu Drei mal. Ich habe meine Tochter immer nach ihrem Willen gestillt. Eher kürzere Abstände, als längere. Am Tage ...

von laviedaloca 23.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Wie richtig abstillen

Hallo, mein Kleiner und ich haben Probleme beim Stillen. Die rechte Brust nimmt er mitlerweile kaum noch und wenn er trinkt kommt er jede Stunde wieder. Ich möchte nun Stück für Stück abstillen und er bekomt auch schon immer abwechselt eine Flasche. Kann ich einfach so aufhören ...

von Jersey1988 30.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Wie richtig Abstillen

Hallo Frau Welter! Mein Sohn ist 10 Monate alt und ich überlege jetzt mit dem Abstillen zu beginnen. Er nimmt die feste Nahrung gut an und wird dadurch gut satt. Das Stillen ist eigentlich nur noch als Einschlafhilfe da. Er will jedoch keinen Schnuller und möchte an der Brust ...

von sedina.ali 26.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Wie richtig abstillen bei Kuhmilchunverträglichkeit?

Ich habe eine 8 Monate alte Tochter mit einer Kuhmilchunverträglichkeit. Nun möchte ich gerne abstillen, da ich schon bald wieder arbeite und sich dann der Vater um die Kleine kümmert. Zudem kommt, dass mir das Stillen schon immer sehr schwer fiel und ich vom Abpumpen wegkommen ...

von Marita83 04.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Abstillen, aber wie mache es richtig

Hallo, ich will in 2 Monaten wieder ein paar Stunden arbeiten, daher möchte ich jetzt langsam abstillen. Weiß aber nicht so richtig, wie ich das richtig anstelle und meinen Sohn, 61/2Monate, auf Kost und Folgemilch umstelle. Ich gebe ihm seit 1 Woche Gemüsebrei am ...

von peebles_home 19.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Wie richtig abstillen ??? (Kind nimmt prima Flasche und ist nicht das Problem)

Richtig abstillen? Ich finde leider keine hilfreichen Hinweise, wie man richtig abstillt. Ich stille nur noch morgens und Abends (mehr recht als schlecht) mit einer Brust (linke Brust gibt keine Milch mehr) Wie kann ich die Milch reduzieren? Ich pumpe abends auch ...

von anni_40 21.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

wie richtig abstillen?

ich habe eine frage: wie stille ich richtig ab, sodass es für das kind und für mutter gut ist? in der apotheke wurde mir gesagt, pro woche eine mahlzeit durch flasche ersetzen. andere haben mir gesagt, pro tag eine flasche ersetzen? einige meinen auch, das man das kind nur ...

von kleinlivi 02.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen richtig

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.