Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Kind verweigert Brust am Tag

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo zusammen.

Mein Sohn ist 13 Wochen alt.
Ich habe vor ca. 4 Wochen angefangen mit zu füttern angefgangen, da ich dass Gefühl hatte, dass er nicht satt wird, da er alle 2 Stunden Hunger hatte und es auch in der Nacht sehr anstrengend war. Ich habe aber die ganze Zeit immer noch gestillt. er bekommt ca. 3 Flaschen am Tag. Jetzt fängt er an die Brust zu verweigern vor allem am Tag.. Es war mir klar, dass das passieren kann. Dennoch will ich das Stillen noch nicht aufgeben. Zur Not würde ich auch auf die Flasche komplett verzichten, dazu muss er jedoch wieder satt werden.
Leider ist die Milchproduktion auch immer weniger. Gibt es Möglichkeiten sie wieder gezielt anzuregen? Und wie kann ich meinem kleinen die Brust wieder "schmackhaft" machen? Oft dauert es ihm einfach zu lange ehe was kommt.
Bin am verzweifeln.

Danke für eure Hilfe.

Liebe Grüsse

von Julchen761 am 02.12.2013, 09:49 Uhr

 

Antwort auf:

Kind verweigert Brust am Tag

Liebe Julchen,

man kann eine Faustregel aufstellen, dass ungefähr eine Woche pro Monat, der nicht mehr gestillt wurde, plus eine zusätzliche Woche gerechnet werden muss, um wieder eine ausreichende Milchmenge zu bilden. Allerdings gibt es keine Garantien.

Das grundlegende Vorgehen bei einer Relaktation und auch der induzierten Laktation besteht darin, das Baby dazu zu bringen so oft wie möglich an der Brust zu saugen. Dadurch werden die Brüste (wieder) zur Milchbildung angeregt. Ein ähnlicher Effekt lässt sich auch mit einer guten Milchpumpe erreichen. Häufig ist auch zusätzliches Pumpen neben dem Anlegen des Kindes sinnvoll, um die Milchproduktion zu steigern. In manchen Fällen wird die Relaktation bzw. induzierte Laktation zusätzlich mit Medikamenten unterstützt. In den Ländern der dritten Welt, wird meist ohne Medikamente vorgegangen und die Ergebnisse sind dennoch fast immer besser als bei uns. Gut beschrieben wird der Vorgang der Relaktation in dem Buch „Stillen eines Adoptivkindes und Relaktation“ von Elizabeth Hormann (ISBN 3 932022 02 5), das im Buchhandel oder bei La Leche Liga Deutschland und bei jeder LLL Stillberaterin erhältlich ist.

Allerdings verlangt eine Relaktation sehr viel Durchhaltevermögen und möglichst die Unterstützung einer darin erfahrenen Stillberaterin. Eine wesentliche Rolle spielt auch das Kind, das die Brust (wieder) annehmen muss.

Am besten suchst Du dir eine LLL Stillberaterin heraus, die dich bei deinem Vorhaben unterstützen kann.
Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 02.12.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Mein Kind verweigert Flaschennahrung und trinkt schlecht an der Brust

hallo, unser sohn ist 5 1/2 monate alt (Geburtsgewicht 3000 g) inzwischen 6,700 kg - also ein Leichtgewicht. er ist ein aufgewecktes kind, das seine umwelt sehr aufmerksam und neugierig betrachtet, er ist sehr beweglich, hat sich schon seit er16 wochen alt ist vom bauch auf ...

von bentje 27.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, Brust Kind

Warum verweigert mein Kind die linke Brust?

Hallo, mein Baby 4 Monate bis jetzt voll gestillt ist zur Zeit erkältet, er verweigert seit einem Tag an der linken Brust zu trinken, nachts trinkt er ohne Probleme. Trinkt auch rechts nur ca. 5 Minuten und will dann absolut nicht mehr gestillt werden, wirkt aber nach der ...

von carmen80 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, Brust Kind

Kind verweigert Brust

Hallo. Mein Sohn, fast 8 Monate alt, verweigert seit 2 Tagen die Brust. Unser "normaler" Tagesablauf sah wie folgt aus: 08:00 Uhr Stillen 10:00 Uhr Stillen 12:00 Uhr Gemüse- Fleisch-Brei & Stillen zum Einschlafen 15:30 Uhr Getreide- Obst- Brei 18:00 Uhr Milchbrei (mit ...

von little_a 13.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, Brust Kind

Kind verweigert eine Brust

Liebes Stillteam, ich hatte bereits gestern mit Euch Kontakt aufgenommen, weil unser Kleiner Mann (fast 14 Monate) seit 3 Abende meine linke Brust verweigert. Kristina teilte mir mit, es könnten Ohrenschmerzen sein. (Könnte auch passen, da er scheinbar das 3-Tage-Fieber ...

von Rappolt 24.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, Brust Kind

Kind verweigert eine Brust

Hallo liebes Stillteam, eine Frage, ich stille nur noch abends 1 x unser 13 monatiges altes Baby. Übers Wochenende (Freitag und Samstag) hatte er Fieber. Stillen kein Problem. Seit gestern Abend verweigert er mir die eine Brust. Was kann das denn sein? Die Brust hat ...

von Rappolt 23.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, Brust Kind

Kind verweigert plötzlich Brust

Mein Sohn ist gute 4 Monate alt, wurde bisher relativ problemlos voll gestillt, aber jetzt verweigert er plötzlich die Brust. Trinkt nur noch, wenn er dabei schläft und nicht merkt, daß es die Brust ist.Abgepumpt aus der Flasche nimmt er es aber auch nur manchmal. Soll ich ...

von cgda 18.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brust Kind verweigert, Brust Kind

"Knibbelzwang"? Kind will unbedingt an freier Brust herumspielen

Hallo Biggi, hallo Kristina, ich brauche bitte mal eure kompetente Einschätzung. Meine 26 Monate alte Tochter wird von mir nach Bedarf gestillt - zur Zeit bedeutet das hauptsächlich Stillen zum Einschlafen (mittags und abends), Weiterschlafen (mehrmals nachts, sie wird ...

von spagat 10.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kind

Wie bleibt das Kind wieder an der Brust

Hallo... Ich habe mal eine Frage. Meine Tochter ist nun 5 Monate und ich stille sie voll. Nun haben wir ganz oft das Problem das sie zum Trinken nicht an der Brust bleibt.Dockt erst an und reißt sich dann wieder ab, so dass es zu keiner Nahrungsaufnahme kommt.Dazu beißt sie ...

von MamaDo 04.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kind

Wie kriege ich mein Kind wieder an die Brust?

Hallo! Mein Sohn kam 4 Wochen zu früh auf die Welt. Anfangs musste ich pumpen, weil er auf der Intensivstation lag. Als ich nach einer Woche mit ihm zu Hause war, habe ich angelegt. Das hat gut geklappt. Aber die Hebamme hatte den Verdacht, dass er zu wenig Milch bekommt. Er ...

von traube123 11.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kind

Älteres Kind fragt wieder öfter nach der Brust

Hallo ihr Lieben, Meine Tochter ist vor zwei Monaten 2 Jahre alt geworden, ein kleiner kerngesunder Wirbelwind. Wir haben gestillt bis sie ca. 19 Monate alt wurde und es für mich einfach nicht mehr gepasst hat, ich wurde regelrecht ungeduldig und wollte wirklich nicht mehr. ...

von Mautschi 29.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.