Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Die richtige Menge

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo an alle,

ich bin mir etwas unschlüssig, ob mein 2 Wochen altes Töchterchen genügend Milch bekommt.

Seit 2 Tagen mischen wir Brust- und Flaschenfütterung (Muttermilch). Meine rechte Brust wird auf Anraten einer Hebamme abgepumpt, da sich ein gewaltiger Riss in der Warze gebildet hat und nun erstmal heilen soll. (Fehler sind mittlerweile bekannt).

Durch die Flaschenfütterung bin ich mir nun unschlüssig, ob die Kleine auch genug trinkt. Wie vorher, kommt sie mindestens alle 3h, manchmal häufiger tagsüber, und ca alle 4h nachts. Wir mischen Brust und Flasche (was prima klappt) und kommen auf ca. 170ml mit der Flasche und ca. 1.5 Trinkstunden an der linken Brust. Gibt es Richtwerte oder sollte ich einfach auf meine Kleine vertrauen, i.e. sie meldet sich, wenn sie Hunger hat?

Freue mich auf Antwort
Franziska

von frabl am 12.02.2009, 19:15 Uhr

 

Antwort auf:

Die richtige Menge

Liebe Franziska,

ein junger Säugling braucht etwa ein Sechstel bis ein Fünftel seines Körpergewichtes an Milch innerhalb von 24 Stunden. Doch dies ist nur eine grobe Faustregel, die allenfalls einen Anhaltspunkt bieten kann. Keinesfalls kann jetzt daraus jedoch eine Formel `Gewicht des Kindes geteilt durch 5 oder 6 und dies wiederum geteilt durch die Anzahl der Mahlzeiten" abgeleitet werden, denn ein Baby trinkt nicht gleichmäßige Mengen, sondern ganz unterschiedliche Mengen und der eine Säugling braucht zum guten Gedeihen etwas mehr, der andere etwas weniger.

Ob Ihr Kind ausreichend gedeiht können Sie bei einem vollgestillten Baby an den folgenden Anzeichen erkennen:

o mindestens fünf bis sechs nasse Wegwerfwindeln hat (um zu sehen wie nass "nass" ist, können Sie sechs Esslöffel Wasser auf eine trockene Windel geben). Diese Regel gilt aber nur für voll gestillte Kinder, das heißt das Baby bekommt nichts außer Muttermilch (kein Wasser, Tee, Saft usw.).
o in den ersten sechs Wochen täglich mindestens zwei bis vier Stuhlentleerungen (später sind seltenere Darmentleerungen normal)
o eine durchschnittliche wöchentliche Gewichtszunahme von mindestens 110 g pro Woche ausgehend vom niedrigsten Gewicht (mit zunehmendem Alter verringert sich die durchschnittliche Gewichtszunahme),
o eine gute Hautfarbe und eine feste Haut,
o Wachstum in die Länge und Zunahme des Kopfumfangs
o ein aufmerksames und lebhaftes Verhalten des Babys in den Wachphasen.

Solange diese Kriterien erfüllt sind, dürfte alles in Ordnung sein.

LLLiebe Grüße
Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 12.02.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

trinkt so oft, aber nur kleine Mengen

Hallo, mein Sohn ist nun 10 Wochen alt und ich stille ihn voll. Seit ca drei Wochen trinkt er sehr häufig (meist stündlich) und dementsprechend klein sind die Trinkmengen. Da er mein erstes Kind ist bin ich etwas unsicher ob das so ok ist. Klar Stillen nach Bedarf finde ich ...

von 2hearts 05.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menge

Stillabstände und Menge

Hallo, mein Kleiner ist jetzt 11 Wochen alt und ich stille voll. Der Kleine macht jetzt größere Abstände mit dem Trinken. Bisher kam er alle 3 Stunden jetzt ist es aber alle 4 bis 5 Stunden. Er trinkt dann aber nicht länger. Ist das in Ordnung? Ich denke mir wenn die ...

von fernando23 18.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menge

Stille nur noch nachts und morgens - Frage wegen Menge

Hallo liebe Stillberaterinnen, mein Söhnchen ist jetzt gut 7 Monate alt und wir haben inzwischen die Mittags-, Nachmittags und Abendmahlzeit ersetzt. Der Kleine wird nun nur noch gelegentlich nachts (ca 3 Uhr) und immer morgens (6 Uhr) mit jeweils 1 Brust gestillt. Er ...

von Doris H. 14.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menge

Milchmahlzeiten Menge

Hallo, ich lese immer wieder, dass ein Baby bis 9 Monate noch 3 Milchmahlzeiten braucht und von 10-12 Monaten noch 2. Welche Menge Milch ist denn damit pro Mahlzeit genau oder ungefähr gemeint? Meine Kleine ist jetzt 9 Monate alt und wurde bisher noch nachts und morgens ...

von SabineM 26.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menge

Menge Muttermilch beim Abpumpen!

Hallo! Ich pumpe meine Muttermilch ab und füttere per Flasche. Das hat mehrere Gründe. Ich habe ein Frühchen (32+4). Ich habe zuwenig Muttermilch, der Kleine hat kräftig (anfangs bis zu 30min pro Seite) gesaugt, aber nicht oder nur mimimal zugenommen. Ich habe mich beim ...

von Dockandi 11.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menge

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.