Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

abgepumpte Muttermilch

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo zusammen :-)

mein Sohn wird jetzt bald 10 Wochen alt und wir haben bereits gelegentlich MuMi abgepumpt, damit mal eine Notration vorhanden ist, wenn Mama abends mal nicht da sein sollte oder alternativ als "Abendritual". Haben auch schon mehrere Male den Flaschentest gemacht. Trinkt er ganz prima, da es ja sehr ähnlich ist, wie die Stillhütchen (Medela). Wenn er seine Flasche bekommen hat, hab ich wieder abgepumpt, damit die Brust nicht meint, es fällt eine Mahlzeit aus.

Nun aber die Frage zur Aufbewahrung. Habe innerhalb von 24Std. 2x in die gleiche Flasche abgepumpt, damit ich auf insg. 100ml komme. Ist das OK, oder sollte man keine Milch mischen? Die Milch steht selbstverständlich während der 24Std. im Kühlschrank. Nun haben wir eine Flasche nach diesen 24Std. eingefroren. Diese hab ich nach einer Woche erst im Kühlschrank und dann bei Zimmertemperatur auftauen lassen und dann ganz schonend im Flaschenwärmer erhitzt. Ich habe an der Milch gerochen und das roch leider ziemlich säuerlich (wie ein Spucktuch wenn es dringend gewaschen werden muss). Schmeckte auch sehr süss/säuerlich.. kann man ganz schlecht beschreiben. Habe Sie dann vorsichtshalber weggeschüttet, da frische MuMi nach gar nichts riecht. War das falsch oder riecht MuMi nach dem einfrieren und auftauen einfach anders?

Frage 2: Ich habe gelesen, dass MuMi zu den unterschiedlichen Tageszeiten verschiedene Inhaltsstoffe hat und so z.B.die "Abendmilch" auch Einschlaf/Beruhigsstoffe enthalten soll. Stimmt das? Wenn ja - darf ich dann tagsüber keine Milch mehr abpumpen und abends vor dem Bettchen verfüttern?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Max' Mama :-)

von max_mama am 26.07.2010, 12:43 Uhr

 

Antwort auf:

abgepumpte Muttermilch

Liebe Max' Mama,

Milch die über einen Zeitraum von 24 Stunden hinweg abgepumpt wird kann gesammelt, zusammengeschüttet und dann eingefroren werden. Es hat sich bewährt die Milch in kleinen Portionen (etwa 50 bis 60 ml) einzufrieren. Diese kleinen Mengen sind schnell aufgetaut und erwärmt und es muss nicht so viel Milch weggeworfen werden, wenn das Baby nicht alles trinkt.

Es ist möglich frisch abgepumpte Milch auf bereits gefrorene Milch zu geben, vorausgesetzt die Milch wurde zunächst gekühlt und es ist nicht mehr frische Milch als bereits gefrorene Milch.

Gelegentlich passiert es, dass sich beim Einfrieren und Aufbewahren im Tiefkühlschrank die Fettsäuren der Milch so verändern, dass die Milch einen seifigen Geruch und Geschmack annimmt. Es gibt bisher keine Erklärung warum
das manchmal passiert und ein anderes Mal nicht. Die Milch ist dann nicht verdorben, aber manche Kinder nicht alle lehnen diese „seifige“ Milch ab.

Keine Sorge, deine Milch kannst Du jederzeit verfüttern, sie enthält keine Beruhigubgsstoffe, das Stillen an sich beruhigt.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 26.07.2010

Antwort auf:

abgepumpte Muttermilch

Danke für die ausführliche Antwort. Habe gerade den Artikel gefunden bzgl. den Inhaltsstoffen. Er ist sogar von dieser Internetseite "Rund uns Baby.de".

Habe Ihn mal kopiert:
"Muttermilch: Inhaltsstoffe helfen beim Einschlafen

(aid) – Muttermilch enthält bestimmte Substanzen, die den Säugling in der Nacht beruhigen und beim Einschlafen helfen. Das lassen die Ergebnisse einer spanischen Studie vermuten.

Für die Untersuchung gaben 30 Mütter, die bereits etwa drei Monate stillten, im Laufe von 24 Stunden je sechs bis acht Milchproben ab. Die Milch wurde im Labor auf verschiedene Nukleotide geprüft, die dem Körper unter anderem als Botenstoffe und Energielieferanten dienen. Die Auswertung der Proben zeigte, dass die Konzentration einiger dieser Inhaltsstoffe im 24-Stunden-Rhythmus schwankt. So waren Adenosin-, Guanosin- und Uridin-Monophosphat nachts vermehrt in der Milch zu finden.
Offenbar fördern diese Substanzen das Einschlafen in der Nacht und helfen dem Säugling, sich in den Tag-Nacht-Rhythmus einzufinden. Um diese positive Wirkung zu nutzen, sollte abgepumpte Milch nicht zu sehr zeitverzögert gefüttert werden, empfehlen die Forscher.

Quelle: Nutritional Neuroscience, Bd. 12, Nr. 1, S. 2-8, 2009 Zurück zur Übersichtsseite Stillen"

Soll man das nun tatsächlich ignorieren? Bin total verwirrt. Je mehr man sich informiert desto mehr Meinungen findet man. Das ist schon ganz schön anstrengend ;-)

LG Max_Mama

von max_mama am 26.07.2010

Antwort auf:

abgepumpte Muttermilch

Liebe Max' Mama,

da schau her, das ist mir neu.

Ich werde mich mal an den med. Beirat der LLL wenden und melde mich dann, wenn ich schlauer bin ;-).

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 26.07.2010

Antwort auf:

abgepumpte Muttermilch

Danke fürs nachfragen. Bin schon gespannt auf Ihre Rückmeldung.

bis bald...
Max_Mama :-)

von max_mama am 27.07.2010

Antwort auf:

abgepumpte Muttermilch

Liebe Max Mama,

heute habe ich Antwort bekommen und zitiere mal:

...wie so oft bei solchen (angeblich) bahnbrechenden Erkenntnissen, hat sich die Meldung von den schlaffördernden Inhaltsstoffen in der Muttermilch ziemlich schnell in vielen Zeitungen wiedergefunden. Und wie so oft ist es mal wieder so eine naja-Geschichte. Es handelt sich um eine sehr kleine Stichprobe und die Forscher vermuten einen Zusammenhang zwischen den Konzentrationsschwankungen von bestimmten Substanzen und dem Schlaf der Kinder, belegt ist dies aber keineswegs - aber Millionen Eltern wissen, dass ihre Kinder ein vom Stillen sehr unabhängiges Schlafverhalten zeigen und auch Mütter, die ihre Kinder häufig oder sogar ausschließlich mit abgepumpter Milch ernähren, wissen, dass es ganz unabhängig von der Ernährung deutliche Schwankungen im Schlafverhalten ihrer Kinder gibt. Langer Rede kurzer Sinn: Es mag von akademischem Interesse sein, dass es diese Schwankungen gibt, aber das ist eher Elfenbeinturmwissenschaft und hat wenig bis keine Relevanz für den Alltag.

Ich hoffe, das beruhigt dich.
LLLiebe Grüße

Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 29.07.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Abgepumpte Muttermilch kalt füttern?

Liebe Biggi. liebe Kristina. Ich gehe mit meiner kleinen Maus (14 Wochen) jetzt zum Babyschwimmen und beim letzten Mal war sie danach natürlich total hungrig. Nur leider gibt es in der Schwimmhalle keine Gelegenheit, sie danach in Ruhe zu stillen. Ist eine kleine private ...

von platschi 31.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Muttermilch abgepumpte, abgepumpte

Aufbewahrung abgepumpte Milch während einer Reise

Hallo, mein Kind bekommt momentan zu Mittag einen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei und abends einen Milchbrei. Die restlichen Mahlzeiten und auch nachts wird er gestillt. Nun würde ich gerne während einer Feier einmal etwas Alkohol trinken, allerdings möchte ich auf keinen ...

von stepss 09.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgepumpte

Baby trinkt abgepumpte Milch nicht

Hallo, mein Sohn ist 4 Monate alt und ich stille voll. Wenn ich mal einen Termin außer Haus habe, habe ich bisher Milch abgepumpt und mein Mann hat sie ihm dann mit dem Fläschchen gegeben. Seit letzter Woche klappt das allerdings nicht mehr, er macht Theater und trinkt die ...

von Bounty1970 28.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgepumpte

abgepumpte milch

aus dem kühlschrank...wie mache ich diese warm ohne, dass so komische flocken entstehen? außerdem schmeckte die milch ganz komisch, irgendwie ekelig. im kühlschrank setzt sich ja das fett oben ab...leo ist 6monate und wir wollen ihm mumi im trinklernbecher gebn, wenn ich mal ...

von meli28 17.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgepumpte

Alter Beitrag - Trinkt keine abgepumpte Milch aus der Flasche

Hallo Biggi, ich habe gesehen, daß mein Beitrag leider nicht mehr nach vorne gerutscht ist und ich weiß nicht, ob Du weiter hinten auch noch schaust. Deshalb hier nochmal der Link. http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/beitrag.htm?id=108875 Evtl. fällt Dir ja noch was ...

von HeNe 08.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgepumpte

Mag keine abgepumpte Milch aus der Flasche

Hallo, ich würde ganz gerne ab und zu Milch abpumpen, so daß mein Mann ab und zu in der Lage ist unsere Kleine (3 Monate) zu versorgen. Leider nimmt sie keine Flasche mehr. Am Anfang hat sie abends nur mit Flasche getrunken (sie war längere Zeit in der Kinderklinik) und wollte ...

von HeNe 24.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgepumpte

Abgepumpte Milch

Hallo, nachdem ich die Milchpumpe nun endlich richtig zusammengebaut habe und es auch ganz gut klappt mit dem Abpumpen (80ml in wenigen Minuten - bei meinem Großen bin ich nie über 20ml gekommen....) will ich nun ein bißchen "sammeln" da in der nächsten Zeit ein paar Termine ...

von Sockenfee 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgepumpte

Abgepumpte Milch wie auftauen

Hatte gestern mal wieder einen fiebrigen Milchstau und dann gleich 60ml ausgestrichen, abgepumpt und eingefroren. wie taue ich die milch dann auf? kann ich mehrere einzeln eingefrorene 20ml Portionen mischen? Außerdem ist die linke Brustwarze am Warzenhof an einer rosa ...

von kirshinka 14.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abgepumpte

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.