Dr. med. Vincenzo Bluni

Wie hoch Wiederholungsrisiko bei 2.Fehlgeburten in Folge?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,

ich hatte im Januar eine FG in der 6.SSW und im März eine FG in der 9.SSW! Beide male war der Herzschlag noch nicht zu sehen!
Wir lassen uns gerade Humangenetisch untersuchen und bekommen die Ergebnisse am Freitag!

Wie hoch ist nach 2Fehlgeburten in Folge das Risiko wieder eine zu bekommen?

Vor meiner Tochter hatte ich auch schon eine FG in der 9.SSW, auch ohne Herzschlag!

Danke und LG Anja

von Schnuffzt am 08.06.2011, 22:46 Uhr

 

Antwort auf:

Wie hoch Wiederholungsrisiko bei 2.Fehlgeburten in Folge?

Liebe Anja,

Die Wahrscheinlichkeit eines positiven Verlaufes nach einer frühen Fehlgeburt liegt aber nach einer frühen Fehlgeburt bei etwa 85-90%! In der 6.-8. SSW schwankt die Frequenz der spontanen Fehlgeburten um die 18% und sinkt dann kontinuierlich bis zur 16. SSW auf ca. 3% ab.

Nach zwei Fehlgeburten beträgt das Fehlgeburtsrisiko etwa 40 bis 45%.


VB

Quellen


Cook CL, Pridham DD., Recurrent pregnancy loss, Curr Opin Obstet Gynecol. 1995 Oct;7(5):357-66.

T.Philipp, K.Philipp, A.Reiner, F.Beer and D.K.Kalousek, Embryoscopic and cytogenetic analysis of 233 missed abortions: factors involved in the pathogenesis of developmental defects of early failed pregnancies, Human Reproduction Vol.18, No.8 pp. 1724±1732, 2003

Risch HA,Weiss NS,Clarke EA,Miller AB., Risk factors for spontaneous abortion and its recurrence, Am J Epidemiol.,1988 Aug;128(2):420-30

Stirrat GM. Recurrent miscarriage I: definition and epidemiology. Lancet 1990; 336: 673–5.

http://www.dggg.de/fileadmin/public_docs/Leitlinien/2-2-2-wsa-2010.pdf (AWMF-Leitlinie 015/50 der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V., Diagnostik und Therapie beim wiederholten Spontanabort, Stand: August 2010, letzter Abruf: 11.1.2011)

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 09.06.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Wachstumsretardierung, Notching - wie hoch Wiederholungsrisiko?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin 29 Jahre alt und habe 3 Kinder ( Sohn geb. 04/2002, Tochter geb.03/ 2004, Tochter geb. 03/2007). Keine meiner Schwangerschaften war ein "Zuckerschlecken". Bei der ersten SS hatte ich mit Frühwehen zu kämpfen, die auch 3 Wochen stationär ...

von jessman 29.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wiederholungsrisiko, hoch

eileiterschwangerschaft wiederholungsrisiko

Lieber Dr. Bluni, vielen Dank für Ihre Antwort! Ich verstehte leider nur Ihre Zahlen auch nicht ganz. Sie schrieben: "nach der aktuellen Studienlage scheint das Wiederholungsrisiko für eine Eileiterschwangerschaft – voraugesetzt – der Eileiter konnte erhalten werden – bei ...

von karin123456 04.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wiederholungsrisiko

wiederholungsrisiko

Hallo, vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen hier im Forum. Ich habe zwei tolle Töchter. Meine erste Schwangerschaft endete mit einer SS-Gestose in der (Gott sei Dank) erst 39.ssw durch Einleitung der Geburt mit Wehengel. Unter dem Wehentropf hatte ich dann einen ...

von susa31 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wiederholungsrisiko

Wiederholungsrisiko

Hallo! Ich habe vor fünf Wochen einen süßen Jungen bekommen. Nachdem meine erste Schwangerschaft völlig komplikationslos verlief (spontan 38. Woche, 2890g), hatte ich nun bereits in den ersten Wochen Bluthochdruck entwickelt, der medikamentös eingestellt wurde (Methyldopa ...

von lara88 17.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wiederholungsrisiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.