Dr. med. Vincenzo Bluni

Was spricht gegen den AngelSouns ?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni

Mich würde interessieren, warum soviele gegen das Gerät sind.
Sie sind da ja nicht der Einzige.

Aus mir hat es eine entspannte Schwangere gemacht, die nicht mehr mit "vorgeschobenen" Gründen zum Arzt / in die Klinik rennt um gucken zu lassen, ob das Kind noch lebt.

Nach heftiger Vorgeschichte muss ich sagen.

Natürlich muss man sich bewusst sein, dass es nichts verhindert was passiert, und sich auch bewusst sein, dass man gerade am Anfang nicht immer fündig wird.

Wenn man sich dessen aber klar ist, dann nimmt es doch den Ärzten unnötige Arbeit, wenn die Patientinnen entspannt sind.

Ansonsten könnte man ja auch fragen ob ein Abbruch in Frage käme und wenn nein auch den Ultraschall sein lassen.
Mal als krasser Vergleich.

Erklären Sie es mir, vielleicht sehe ich es dann ja anders, das meine ich ernst.
Für mich ist seit dem Besitz dieses Gerätes die Angst verflogen und ich sehe der 4-wöchigen Untersuchungspause gelassen entgegen.
In einer Zeit, in der das Baby noch im Bauch ist und ich nicht sehen kann, wie es ihm geht.

Mit freundlichen Grüßen,
Panija

von Panija am 01.02.2010, 21:04 Uhr

 

Antwort auf:

Was spricht gegen den AngelSouns ?

Liebe Panija,

zu genau dieser Frage habe ich mich Ihnen gegenüber nun ja schon geäußert und Sie schilderten darauf Ihre Beweggründen. Insofern ist dieses dann in besonderen Situation sicher auch vertretbar.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 01.02.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.