Dr. med. Vincenzo Bluni

Verständnisfrage: Erschütterungen in der Schwangerschaft

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,

ich habe vermehrt gelesen, dass Erschütterungen in der Schwangerschaft (z. B. beim Sport) schädlich sind und daher so gut es geht vermieden werden sollen. Leider konnte ich keine Informationen finden, was genau daran gefährlich/schädlich ist bzw. was die möglichen negativen Folgen sein können.

Geht es hier um

- eine direkte Gefahr für das Ungeborene durch das "Erschüttertwerden" (zum Beispiel im Sinne einer Gehirnerschütterung)

- die Gefahr einer vorzeitigen Plazentaablösung

- die (u. U. zu) starke Belastung des Beckenbodens

- eine mögliche Verletzungsgefahr für die mütterlichen Gelenke, die während der Schwangerschaft anfälliger sein können oder

- um etwas ganz anderes?

Ich hoffe, Sie können etwas Licht ins Dunkel bringen, immerhin wird doch auch gesagt, dass man bei unkompliziert verlaufender Schwangerschaft und bei entsprechendem Wohlbefinden der Mutter theoretisch auch am Ende der Schwangerschaft noch Joggen oder sogar Seilspringen darf, was ja naturgemäß immer mit gewissen rasch aufeinander folgenden Erschütterungen einhergeht.
Oder liege ich hier falsch?

MfG
Bärenmama_2018

von Bärenmama_2018 am 02.04.2018, 13:32 Uhr

 

Antwort auf:

Verständnisfrage: Erschütterungen in der Schwangerschaft

Hallo,

hier kann ich Sie beruhigen, dass dieses eine unsinnige Aussage ist, die Sie da gelesen haben.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 03.04.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.