Dr. med. Vincenzo Bluni

Einnistungsblutung

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Abend Herr Dr Bluni

Ich habe gestern vor acht Wochen meinen Sohn Luca bekommen,
Mein Wochenfluss war nach 1 1/2 Wochen so gut wie weg,das war meine 2 te Schwangerschaft. Nach drei Wochen der Entbindung,haben mein Partner und ich wieder regelmäßig gv,mit Kondom wegen Infekten,bei einem mal ich sag mal so kam uns das sperma im Kondom ziemlich wenig vor,wo wir dachten es sei kaputt,wir haben dann am Kondom rum gedrückt (ja zum Lachen) wollten aber auf Nummer sicher gehen das da nichts Austritt. Dem war auch nicht so.aber ich hatte von Donnerstag auf Freitag starke Schmerzen im Unterbauch,dachte oh je ich bekomm meine Periode und das diesmal ziemlich schmerzhaft,Freitag Nachmittag waren die Schmerzen weg aber keine Periode in Sicht! Heute morgen bin ich aufgestanden und hatte etwas Blut im Slip,und dachte gut da ist die Periode ja,aber das war es auch,ich Blute jetzt nicht mehr,jetzt hab ich schon Angst das es eine Einnistungsblutung war!meine Frage ist,kann es so früh nach der Geburt passieren ? Oder kann es sein das sich die gebährmutter noch in der Rückbildung befindet und das auch Bluten könnte? Ich würde ja einen Test machen aber heute ist ja Sonntag und je mehr ich drüber nachdenke um so nervöser werde ich.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort

von Tina mit Luca am 21.08.2016, 19:23 Uhr

 

Antwort auf:

Einnistungsblutung

Hallo Tina,

darüber lässt sich ganz bestimmt nur spekulieren. Ohne ausreichende Verhütung kann es auch nach 4-6 Wochen schon wieder zu einer neuen Schwangerschaft kommen. Vielleicht sprechen Sie sonst noch einmal mit der Frauenärztin/Frauenarzt über andere, sicherere Methoden der Verhütung.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 21.08.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.