Dr. med. Vincenzo Bluni

Ab wann Gewichtsabnahme bedenklich?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Bluni,

ich bin jetzt am Anfang der 12. Schwangerschaftswoche und mache mir Gedanken, weil meine Übelkeit statt besser eher schlechter wird.
Seit der Übelkeit nehme ich fast jede Woche ein halbes Kilo ab. Ich kann nur wenig essen und trinken und habe kaum Appetit. Im Gegenteil. Ich habe Ekel vor sehr vielem. Wirklich essen kann ich Kartoffeln, gekochtes Gemüse und manchmal Käse. Ich würge mich durch den halben Tag. Glücklicherweise bleibt das Wenige, was ich esse noch in mir.
Mein Arzt erlaubt mir Vomex - Kinderzäpfchen . Die kann ich aber nur nachts nehmen, weil ich sonst nicht arbeitsfähig bin. Die Wirkung hält maximal bis kurz nach dem Aufstehen.
Ich befürchte, dass die Übelkeit noch andauern wird. Bei meiner Tochter ging das bis Ende 5. Monat - jedoch nur halb so schlimm, denn da konnte ich wenigstens ab und an essen und trinken.
Jetzt meine eigentliche Frage: Wie viel Gewichtsverlust ist denn akzeptabel? Ich zwinge mich zum Essen - aber mehr geht nicht. Ab wann wird es für meinen Krümel gefährlich? Ich bin normalgewichtig mit einem BMI von 21,0.

Vielen Dank schonmal für Ihre Rückmeldung.

von smarties85 am 06.04.2016, 19:53 Uhr

 

Antwort auf:

Ab wann Gewichtsabnahme bedenklich?

Hallo,

Das lässt sich so pauschal nicht sagen und bei normal entwickelter Schwangerschaft wird das auch erst einmal keine Auswirkungen haben.

Eine andere Frage ist jedoch, ob es nicht viel sinnvoller ist, bei solch ausgeprägten Symptomen die Beschwerden zumindest für einige Tage in der Klinik behandeln und einstellen zu lassen. Das ist sicherlich die viel effektivere Maßnahme.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 06.04.2016

Antwort auf:

Ab wann Gewichtsabnahme bedenklich?

Meine zeitweise Zimmernachbarin im KH litt auch an extremer Übelkeit und Gewichtsabnahme. 12 Kilo in 15 Wochen und war so schon etwas zu schlank. Sie behielt leider gar nichts bei sich, daher gab es die Nahrung tagelang immer wieder über den Tropf. Drei Mal kam sie nach ihrer Entlassung wieder rein. Weil es absolut nicht besser wurde. Sie ist etwas weiter wie ich gewesen. Also mittlerweile über 21 SSW. Dem Baby ging es zu jeder Zeit prächtig und es war zu keiner Zeit kleiner oder leichter als üblich. Es nahm sich, was es brauchte. Wünsche Dir gute Besserung.

von Hubbeldubbel am 06.04.2016

Antwort auf:

Ab wann Gewichtsabnahme bedenklich?

Vielen Dank Dr. Bluni und auch Hubbeldubbel,

ich werde mir erstmal noch zwei Wochen geben. Wenn dann keine Besserung eintritt, muss mein Frauenarzt sehn. Vielleicht hängt er mich auch nochmal in der Praxis an die Infusion.
Mit meiner Kleinen (2) ist die Entscheidung für die Klinik nämlich leider nicht die Leichteste. Ich behalte es aber als Notfallplan im Hinterkopf.

Daher Danke erstmal

von smarties85 am 07.04.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.