Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Z

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

Zervixschleim

Der Zervixschleim ist ein von den Zervixdrüsen gebildetes, durchsichtiges, zähflüssiges Sekret, welches den Gebärmutterhals am äußeren Muttermund (zur Scheide hin) als so genannter Schleimpfropf verschließt. Mit diesem "Verschluss" wird verhindert, dass Krankheitserreger durch den Muttermund in die Gebärmutter aufsteigen können.

Während des Zyklus verändert sich die Konsistenz des Zervixschleims: An unfruchtbaren Tagen ist der Schleim sehr zäh, dicht und undurchlässig - an fruchtbaren Tagen um den Eisprung herum ist der Zervixschleim dünn und klar (fadenziehend) und ermöglicht so den Spermien, in die Gebärmutter aufzusteigen.


von Sandra Kunze
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort Zervixschleim
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
Expertenantwort Antworten von Hebamme Martina Höfel zu dem Stichwort  Zervixschleim
 
Frage: Ende 4. Monat und mehr Zervixschleim?

Guten Tag, da ich bisher keine Hebamme finden konnte eine kurze Frage. Seit letzter Woche Ende hatte ich eine sehr empfindliche Blase und fühlte mich zunächst etwas nasser in der Binde und mußte dauernd rennen, aber bei mehr Bewegung merkte ich das mehr ZS raußkam. Bisher war es nicht so, da ich auch noch das Progestan noch nicht abgesetzt habe. Es gab eher so weiße Schleimklumpen ,die von dem sein sollen laut Gyn. Beim Einführen dieser Tabletten vaginal merkte ich das ich mit dem Finger weiterreinkam und es feuchter war drinnen.
Ist es für Ende des 4. Monats normal das das zunimmt? ich bin schon 44 J , erste SS und eher trocken vor der SS und im Beginn.
Blut war nie dabei. Und es gibt sonst keine Probleme außer meinem starken Blähbauch und Sodbrennen....( Reizdarm), leichtes Unterleibsziehen manchmal auch ein wenig in der Scheide...aber nicht stark.
Vielen Dank im voraus


Antwort

Liebe hopebaby,

ja, das ist normal. Alle Zellen arbeiten auf Hochtouren - vor allem auch die der Schleimhaut.

Liebe Grüße
Martina Höfel

Expertenantwort Antworten von Dr. med. Stefan Kniesburges zu dem Stichwort  Zervixschleim
 
Frage: Zervixschleim

Wie ist das mit dem Zervixschleim wenn man schwanger ist?
Hat man den dann noch? Oder wie sieht das aus?
Und wenn man kurz vor seinen Tagen ist?
Meine Freundin meinte dann hat man fast gar keinen?

Bitte um Hilfe...

Anke


Antwort

Hallo,

während der Schwangerschaft bildet sich ein Schleimpfropf, der den Gebärmutterhalskanal verschließt. Der produzierte Schleim hat eine andere Konsistenz, er ist fester und nicht so fadenziehend wie er z.B. um den Eisprung herum ist. Deshalb bemerkt frau ihn nicht mehr so.

Dr. S. Kniesburges, St. Anna Hospital

 
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia