Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Verstopfung

Verstopfungen sind eine häufige Begleiterscheinung in der Schwangerschaft. Durch die Umstellung der Hormone wird die Darmtätigkeit verlangsamt - d.h., der Darminhalt kann nur langsamer transportiert werden. Dadurch kann dem Inhalt mehr Flüssigkeit entzogen werden - der Stuhl wird trockener. In der Folge kann es leicht zu einer Verstopfung und auch zu Hämorrhoiden kommen.

Bleibt der Stuhlgang immer wieder länger als gewohnt aus, kommen u.U. Blähungen und/oder Übelkeit hinzu, sollte der Arzt kontaktiert werden - Abführmittel sollten in der Schwangerschaft auf keinen Fall ohne ärztliches Einverständnis angewendet werden.

Um Verstopfungen zu vermeiden, sollte das Augenmerk grundsätzlich auf eine ballaststoffreiche Ernährung beispielsweise mit Trockenobst, Leinsamen und frischem Obst gelegt werden. Auch ausreichendes Trinken (2 bis 2,5 Liter am Tag) und vor allem Sport oder mindestens regelmäßige Bewegung sind wichtig und können den Stuhlgang wieder regulieren.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.