Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Stirnlage

Die Stirnlage ist die ungünstigste Haltung des Ungeborenen für die Geburt. Hier liegt das Baby mit der Stirn voran nach unten - das Köpfchen hat sich nicht mit dem Kinn zur Brust hin gebeugt, sondern ist in eine Streckhaltung gegangen, in der die Stirn sozusagen die Führung übernommen hat - man spricht auch von einer Streck- oder Deflexionshaltung. Die Stirnlage ist sehr selten. In der heutigen Zeit stellt sie eine Indikation für den Kaiserschnitt dar, da es andernfalls bei einer Vaginalgeburt zu Wehenstörungen oder zu einem Geburtsstillstand kommen kann.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.