Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Senkwehen

Ab der 35. Woche der Schwangerschaft kann die Schwangere Senkwehen spüren. Senkwehen können sich wie Periodenschmerzen anfühlen und sich im Rücken wie auch im Bauch bemerkbar machen. Diese Kontraktionen fungieren als Übungswehen. Dabei rutscht das Baby tiefer ins Becken, der Bauch senkt sich und das Baby sucht eine Geburtsposition.

Der Abstand zwischen den Senkwehen ist unregelmäßig, es können Stunden oder gar Tage zwischen zwei Wehen vergehen. In einer ersten Schwangerschaft setzen die Senkwehen früher ein - etwa vier bis sechs Wochen vor der Geburt. Das zweite Kind rutscht eventuell erst kurz vor der Geburt ins Becken. Hat sich das Baby gesenkt, kann die werdende Mutter wieder größere Portionen essen und eventuelle Atemprobleme bessern sich.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.