Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Schwere Beine

In der Schwangerschaft gehören schwere und müde Beine oft zum Alltag. Wegen des veränderten Hormonhaushalts werden die Blutgefäße dehnbarer, dadurch schließen die Venenklappen schlechter und es kann zu einem Rückstau kommen. Dieser Blutstau verursacht die Schmerzen in den Beinen.

Die Venen werden auch durch das zunehmende Gewicht der Frau stärker belastet. Durch diese Belastung kann es zu Wassereinlagerung und Krampfadern in den Beinen kommen. Außerdem muss der Körper bis zu 1,5 Liter mehr Blut durch die Venen und Arterien pumpen als vor der Schwangerschaft.

Das hilft bei schweren Beinen:


  • Beine regelmäßig hoch lagern – auch nachts

  • Langes Stehen und Sitzen vermeiden

  • Beine nicht übereinanderschlagen beim Sitzen

  • Möglichst viel Bewegung

  • Kompressionsstrümpfe tragen
  • Mobile Ansicht

    Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

    © Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.