Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Sodbrennen

In der Schwangerschaft gehört das Sodbrennen zu den häufigsten Beschwerden - bei etwa jeder zweiten Schwangeren tritt es mehr oder weniger häufig auf. Während der Schwangerschaft sorgen Hormone u.a. dafür, dass sich Gewebe und Muskulatur etwas lockern, um dem wachsenden Baby genügend Platz zu bieten. Auch der Schließmuskel am Ausgang der Speiseröhre verliert deshalb ein wenig an Kraft und vermag es in der Folge manchmal nicht zu verhindern, dass saurer Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließen kann - und somit zu saurem Aufstoßen bzw. Sodbrennen führen kann.

Außerdem drückt das Baby mit zunehmendem Verlauf der Schwangerschaft immer mehr auf den Magen, so dass Mageninhalt hoch gepresst wird. Je nachdem, wie stark die Speiseröhre bei diesem Vorgang belastet wird, zeigen sich unterschiedliche Symptome, die auch den Brust- und Halsbereich betreffen können, beispielsweise ein brennendes Gefühl hinter dem Brustbein, Krämpfe nach dem Essen, saurer Geschmack, Bläh-/Völlegefühl, Magendruck, Aufstoßen, häufiges Räuspern.

Als Gegenmaßnahme sollten betroffene Schwangere ausreichend trinken - die empfohlene Flüssigkeitsmenge liegt bei mindestens 2 Litern pro Tag – an heißen Tagen entsprechend mehr. Am besten eignen sich kalorienarme Getränke wie Kräuter- und Früchtetees, stark verdünnte Fruchtsäfte und Mineralwasser.

Das Wichtigste aber ist eine ausgewogene, fettarme Ernährung mit mehreren kleineren Mahlzeiten. Verschiedene Reizstoffe begünstigen Sodbrennen und sollten nur selten konsumiert oder ganz gemieden werden - dazu gehören Kaffee, Zitrusfrüchte, Tomaten und süße Speisen. Als wirksame Hausmittel gegen Sodbrennen gelten Haferflocken, ein Glas Milch und das Kauen von Haselnüssen oder Mandeln. Auch Kartoffelsaft soll hilfreich sein. Dieser Saft einer rohen Kartoffel bindet die Säure und verhindert so das Aufsteigen in die Speiseröhre.

Helfen Hausmittel nicht, kann Sodbrennen in der Schwangerschaft auch mit modernen Antazida aus der Apotheke rasch und gut bekämpft werden.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.