Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Handschuhtest

Um Infektionen als Ursache für Frühgeburten möglichst schnell zu erkennen, stellen manche Krankenkassen Schwangeren kostenlos den sogenannte „Handschuhtest“ zur Verfügung.
Den Test können Schwangere ganz einfach selbst durchführen: Dabei führt die Frau einen Finger, der in einem Einweghandschuh steckt, in die Scheide ein. An der Handschuhspitze ist ein Indikatorpapier, dass den ph-Wert in der Scheide ermittelt. Das Ergebnis kann sofort abgelesen werden. Idealweise liegt der ph-Wert in der Scheide bei 4 bis 4,4. Liegt der abgelesene Wert nicht innerhalb der Norm, sollte der Test nach einigen Stunden wiederholt werden.

Infektionen durch unausgeglichenes Scheidenmilieu


Wird auch bei der Kontrollmessung der Wert überschritten, sollte man den Arzt aufsuchen, um eine mögliche, beginnende Infektion auszuschließen. Eine Ursache für Frühgeburten sind aufsteigende Infektionen in der Scheide über den Gebärmutterhals in die Gebärmutter. Infektionen werden begünstigt durch ein Ungleichgewicht im an sich sauren Scheidenmilieu.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.