Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Geburtsvorbereitung

Spezielle Kurse zur Geburtsvorbereitung während der Schwangerschaft sollen die werdenden Mütter und - da immer mehr Männer bei der Geburt dabei sein möchten - gegebenenfalls auch ihre Partner auf das bevorstehende Ereignis körperlich, mental und psychisch vorbereiten. Dabei werden die verschiedensten Inhalte vermittelt.

Beispielsweise werden verschiedene Atemübungen demonstriert, denn mit einem erlernten, rhythmischen Atmen kann die Geburt wesentlich unterstützt werden. Es werden gymnastische Übungen erklärt, mit denen Gelenke und Becken gelockert bzw. der Körper auf die Geburt vorbereitet werden kann. Das Erlernen von Entspannungsübungen soll es der Schwangeren später während der Geburt ermöglichen, jede Wehenpause bestmöglich zu nutzen, um neue Kraft zu sammeln.

Und natürlich gehören Informationen über den Verlauf der Schwangerschaft und der Geburt dazu. So wird beispielsweise der Ablauf einer Geburt erklärt - die Mittel, die für eine Geburtserleichterung sorgen können, werden erörtert und die verschiedenen Entbindungsorte, wie etwa die Vor-und Nachteile einer Wassergeburt oder eine Geburt auf einem Gebärhocker werden besprochen. Manche Kursgruppen besuchen auch im Rahmen der Geburtsvorbereitung einen Kreißsaal, eine Wochenstation oder auch ein Geburtshaus. Weiterhin geht es in den Geburtsvorbereitungskursen bereits um die Themen Stillen und Babypflege.

Mit der Geburtsvorbereitung sollte möglichst früh, spätestens jedoch im siebten Monat der Schwangerschaft, begonnen werden. Der Kurs sollte mindestens acht Stunden umfassen, nicht zu viele Teilnehmer haben und von einer Hebamme geführt werden.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.