Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Übergang

Der Übergang ist die 2. Phase im natürlichen Geburtsablauf. Nach der Eröffnung ist der Muttermund vollständig geöffnet. Die letzten Eröffnungswehen sind jetzt meist sehr schmerzhaft, aber die Wehende darf noch nicht mitpressen. Das kindliche Köpfchen muss erst noch etwas tiefer ins Becken rutschen und durch den Muttermund hindurchtreten. In dieser Phase ist die Unterstützung durch den werdenden Vater, die Doula oder die Hebamme besonders wichtig. Viele Frauen durchleben jetzt sehr starke Gefühle, die Konzentration sollte möglichst auf die Atemübungen gelenkt werden. Die Übergangsphase dauert meist nicht sehr lange und mit den Presswehen setzt die Austreibung ein.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.