Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Gebärmutterhals

Als Gebärmutterhals bezeichnet man den unteren Teil der Gebärmutter. Er reicht bis in die Scheide hinein und besitzt eine kleine Öffnung, den Muttermund. In der Schwangerschaft ist der Gebärmutterhals - auch Zervix genannt - etwa 4 cm lang und am Ende, am Muttermund, fest durch einen Schleimpfropf verschlossen. Dieser wird am Ende der Schwangerschaft beim so genannten Schleimabgang abgestoßen. Anschließend - kurz vor und während der Geburt - wird der Gebärmutterhals kürzer und weiter. Der Muttermund kann sich mehr und mehr öffnen und die Geburt geht voran.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.