Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Fontanellen

Die Fontanellen halten das Schädeldach des Ungeborenen bis zur Geburt flexibel und schließen sich erst im Laufe der ersten beiden Lebensjahre. Es handelt sich dabei um sechs membranförmige Zwischenräume im Schädeldach.
Die beiden größten sind: die große Fontanelle (oberhalb der Stirn auf dem Vorderkopf) und die kleine Fontanelle (am hinteren Ende des Schädeldachs). Für das Zusammenwachsen braucht die große Fontanelle auf dem Vorderkopf am längsten - im Schnitt etwa 18 - 24 Monate. Die hintere und die kleineren Seitenfontanellen sind meist schon mit dem ersten Geburtstag geschlossen.

An der großen und kleinen Fontanelle lässt sich für die Hebamme oder den Arzt bei einer vaginalen Untersuchung während der Entbindung ertasten, wie genau das Baby sich in das mütterliche Becken eindreht.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.