Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Ersttrimesterscreening

Durch diese Untersuchung im ersten Trimester soll das Risiko für eine Chromosomenanomalie möglichst frühzeitig erkannt werden. Dazu werden Daten ausgewertet, die bei einer Ultraschalluntersuchung mit Nackentransparenzmessung beim Baby sowie bei einer Blutuntersuchung der Schwangeren gewonnen werden.

Aus den Ergebnissen wird unter Berücksichtigung des mütterlichen Alters ein individuell ermitteltes Gesamtrisiko für das Auftreten einer Trisomie 21 errechnet. Durch den Test kann jedoch keine endgültige Diagnose gestellt werden - aber bis zu 90% aller Trisomie-21-Schwangerschaften können hierdurch als Risikogruppe erkannt werden.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.