Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Eisprung

In den Ovarien, den Eierstöcken, rechts und links neben der Gebärmutter reifen jeden Monat 15 bis 20 Eizellen heran. Zur Mitte des Zyklus - also etwa zwischen dem 11. und dem 16. Tag nach dem ersten Tag der Menstruation - erfolgt der Eisprung. Die größte, am besten entwickelte Eizelle löst sich aus dem Eierstock und ist jetzt etwa 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig.

Die Eizelle gelangt zuerst in den Eileitertrichter und wandert durch den Eileiter bis zur Gebärmutter. Dort ist die Schleimhaut bereits für die Einnistung des Eis vorbereitet. Wird es jetzt befruchtet, nistet sich die Zygote in der Gebärmutter ein. Wird es nicht befruchtet, wird die Gebärmutterschleimhaut abgebaut und als normale Menstruation abgestoßen.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.