Unser Lexikon für die Schwangerschaft

Schwangerschaftslexikon

© fotolia, albert schleich

 

Behinderungen

Eine mögliche Behinderung des Ungeborenen kann heutzutage bei den Arztbesuchen im Laufe der Schwangerschaft - beispielsweise mittels der Chorionzottenbiopsie oder der Fruchtwasseruntersuchung - festgestellt werden. Ist die Schwangere älter als 35 Jahre, ist das Risiko für eine Behinderung des Kindes erhöht. Daher wird empfohlen, die erweiterten Untersuchungen in der Schwangerschaft wahrzunehmen. Auch jüngere Mütter können ein behindertes Kind bekommen, wenn beispielsweise in der Familie erbliche Krankheiten aufgetreten sind.
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.