Der Bauchumfang in der Schwangerschaft

 

Rund und oval, groß oder klein - kein Bauch gleicht dem anderen. Spätestens im Geburtsvorbereitungskurs ist der Bauchumfang großes Thema, doch auch schon vorher beschäftigt sich frau ausgiebig mit ihrem Bauch. Gut zu wissen, wie so ein Babybauch überhaupt wächst. Wir sagen es Ihnen.

1. bis 4. Woche: Kein Bauch weit und breit

Gerade Frauen, die sich schon lange ein Baby wünschen, warten gespannt auf die ersten Rundungen. Doch sie müssen sich gedulden. Während der nächsten neun Monate entwickelt sich zwar ein menschliches Wesen aus einer einzigen Zelle zu einem hochkomplizierten Organismus aus tausenden von Zellen, doch anfangs sieht man davon (zumindest von außen) noch nichts. Das ganze Wunder der Natur spielt sich im geschützten Inneren der Frau ab. Manche Frauen spüren allerdings schon kurz nach der Empfängnis, dass sich ihr Körper verändert, denn die großen Mengen produzierter Schwangerschaftshormone führen zu vielen Veränderungen des weiblichen Körpers. So lassen sich schon jetzt erste Anzeichen feststellen:
Die Brüste spannen und sind sehr berührungsempfindlich, vor allem die Brustwarzen. Die Periode bleibt aus. Es stellt sich womöglich eine unbekannte (Dauer)-Müdigkeit ein. Morgendliche Übelkeit begleitet viele Schwangere. Der Geruchssinn verändert sich. Die Schwangere muss ungewöhnlich häufig auf die Toilette. Stimmungsschwankungen machen ihr das Leben schwer - oder leicht - je nachdem.

Zuletzt überarbeitet: August 2016

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.