Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Wird bei Arbeitszeitreduzierung der AG-Zuschuss zum Mutterschaftsgeld geringer

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

ich bin seit 9.10.2016 in Muterschutz. ich habe ab 1.09.2016 meine Arbeitszeit von 100% auf 87% reduziert. Laut meinem Abeitgeber wird daher auch der Zuschuss zum Mutterschaftsgeld komplett auf Grundlage des reduzierten Gehaltes berechnet, da es sich um eine dauerhafte Gehaltsminderung handelt. Mein Mutterschaftsgeld fällt dadurch geringer aus, als wenn man das Durchschnittsgehalt der letzten 3 Monate vor Beginn Mutterschutz berechnet (wären dann 2x 100% und 1x 87%). Ist die Berechnung meines Arbeitgebers korrekt? Gibt es zu solch einem Fall vielleicht ein Urteil?

Vielen Dank und viele Grüße
Berit Schlothauer

von berit.schlothauer am 09.01.2017, 12:21 Uhr

 

Antwort auf:

Wird bei Arbeitszeitreduzierung der AG-Zuschuss zum Mutterschaftsgeld geringer

Hallo,
der AG hat Recht.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 09.01.2017

Antwort:

gesetzlich so geregelt

Dazu ist kein Urteil nötig, denn der AG hat korrekt gerechnet.

Nach § 11 Abs. 2 MuSchG ist das so, dass du im Mutterschutz das bekommst, was du nach aktuellem Vertrag verdienst, also 87%.

von uriah am 09.01.2017

Antwort auf:

Wird bei Arbeitszeitreduzierung der AG-Zuschuss zum Mutterschaftsgeld geringer

Der Durchschnitt der letzten 3 Monate gilt nur, wenn man monatlich schwankendes Einkommen hat.
Ansonsten bekommt man dass, was man aktuell auch verdienen würde.

von sternenfee75 am 09.01.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Mutterschaftsgeld Zuschuss Minijob

Hallo Frau Bader, Ich habe eine vollzeitstelle und einen Nebenjob. Welcher Zuschuss um Mutterschaftsgeld steht mir bei meinem Nebenjob zu ? Wird von meinem Nebenjob Mutterschaftsgeld bezahlt trotz Hauptarbeitgeber ? Ich bekomme zur Zeit von ihm monatlich 440 Euro gezahlt im ...

von Leyla789 04.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Muss der Arbeitgeber den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld zahlen?

(Mein Vertrag ist befristet bis zum 31.09.2016.) Nun wurde ich während der Elternzeit erneut schwanger und habe fristgerecht meine Elternzeit zu Beginn des Mutterschutzes unterbrochen, bzw. meinen Wunsch diesbezüglich meinem AG mitgeteilt. Die benötigten Unterlagen von meiner ...

von Lilo99 23.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Welche Steuerklasse gilt für den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld beim 2. Kind

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe in 2014 mein erstes Kind entbunden und war davor in Steuerklasse 3. Bei der Berechnung meines Mutterschaftsgelds wurde damals auch die Steuerklasse 3 berücksichtigt. Nach der Geburt wechselte ich in die Steuerklasse 5. In 2016 habe ich ...

von Stefffilein82 02.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Bis wann muss Arbeitgeber den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld leisten??

Hallo Frau Bader, ich hoffe Sie helfen mir bitte weiter. Ich habe am 29.2.16 meiner Chefin persönlich und schriftlich mitgeteilt, das ich aufgrund der neuen Schwangerschaft meine laufende Elternzeit zum 2.3.16 beende, ich ab da in das a Angestelltenverhältniss zurückkomme, ...

von Kathilein1978 06.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Gleicher Mutterschaftsgeld Zuschuss vom AG?

Hallo Frau Bader, Ich bin aktuell im 2. Jahr meiner Elternzeit von Kind Nr. 1. ich werde im 3. Jahr nahtlos in den Mutterschutz von Kind Nr. 2 über gehen. Muss mein Arbeitgeber den gleichen Zuschuss zum Mutterschaftsgeld zahlen, wie bei Kind Nr. 1? Danke & ...

von leos.mama 29.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Zuschuss zum Mutterschaftsgeld von Arbeitgeber anfordern?

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe die Elternzeit meines ersten Kindes aufgrund meiner zweiten Schwangerschaft vorzeitig beendet, um die Schutzfristen gem. MuSchG in Anspruch zu nehmen. Mein Arbeitgeber hat allerdings den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld bisher nicht an ...

von Josi115 02.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Zuschuss zum Mutterschaftsgeld vom Arbeitgeber

Sehr geehrte Frau Bader, folgender Sachverhalt: Ich bin bis 09.01.2016 in Elternzeit mit meinem Sohn (geb. 09.01.2014). Nun bin ich wieder schwanger (ET: 02.03.2016). Mein neuer Mutterschutz beginnt also am 20. Januar 2016 - 6 Wochen vor ET. Nun meine Fragen: Wenn ...

von ChNoJett 05.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Wer zahlt Zuschuss zum Mutterschaftsgeld?

Hallo! Könnte ich während der Elternzeit eine Teilzeittätigkeit bei einem anderen Arbeitgeber aufnehmen? Falls die Teilzeittätigkeit bei einem anderen Arbeitgeber vom aktuellen Arbeitgeber genehmigt wird und ich würde innerhalb der Elternzeit erneut schwanger werden, durch ...

von JJiffetS 21.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Zuschuss Mutterschaftsgeld

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite im Moment noch Teilzeit (30 h/wöchentlich) im Rahmen der Elternzeit für mein erstes Kind. Dieser Teilzeitvertrag läuft bis zum 31.08.2015, d. h. ab 01.09.2015 (3. Geburtstag meines ersten Kindes) würde ich eigentlich wieder 40 h / Woche ...

von ywagner1979 20.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Berechnung Zuschuss Mutterschaftsgeld

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite im Moment noch Teilzeit (30 h/wöchentlich) im Rahmen der Elternzeit für mein erstes Kind. Dieser Teilzeitvertrag läuft bis zum 31.08.2015, d. h. ab 01.09.2015 (3. Geburtstag meines ersten Kindes) würde ich eigentlich wieder 40 h / Woche ...

von ywagner1979 17.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Zuschuss, Mutterschaftsgeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.