Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Mutterschaftsgeld und alte Elternzeit / Resturlaub

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

meine Fragen: Kind 1 kommt am 01.08.2009 zur Welt. Die Mutter reicht Elternzeit für zwei Jahre ein (würde ja heißen bis 31.07.2011 ?). Geplanter Geburtstermin für Kind 2 ist der 15.07.2011 - sollte sich das Kind daran halten, gäbe es zu Beginn eine Überschneidung von (alter) Elternzeit und (neuem) Mutterschutz, der aber auch darüberhinaus weiterläuft... Das Beschäftigungsverbot liefe also bis Anfang September.

1. Frage: Für diese Zeit steht der Mutter ja das Geld der Krankenkasse zu... und auch der Arbeitgeberzuschuss für die Wochen nach Elternzeit Kind 1 (31.07. bis 08.09.) ???

Aus der Zeit vor Kind 1 besteht noch ein Anspruch auf Urlaub.

2. Frage: Wird dieser auf die Zeit nach Kind 2 übertragen und kann im Falle einer Kündigung ausbezahlt werden ?

Vielen vielen Dank für Ihre Hilfe,
Maya

von Maya17 am 15.03.2011, 14:13 Uhr

 

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld und alte Elternzeit / Resturlaub

Hallo,
man kann den ersten EU zu Ende nehmen u den zweiten u dritten dranhängen (Frist Antrag 7 Wo.) oder den ersten abbrechen u den neuen nehmen. Auf jeden Fall geht es nur bis zum 3. Geb. des letzten Kindes. Dabei muss man nicht immer ganze Jahre nehmen, es geht auch weniger oder mehr.
Mit Zustimmung des AG kann man den Rest bis zu einem Jahr bis zum 8. Geb. jeden Kindes aufheben. Dann kann man den EU praktisch verlängern. Man könnte also das 3. Jahr gleich hinten dran hängen und hätte damit den EU verlängert - wenn der AG zustimmt.
Ansonsten muss man auch im EU genauso handeln wie ohne, also dem AG die SS zeitnah mitteilen, man ist KK-versichert.
Da man in der Elternzeit und auch in der Schwangerschaft einem besonderem Kündigungsschutz unterliegt, braucht man eine Kündigung nicht zu befürchten.
Wenn der Mutterschutz des 2. Kindes im EU des 1. Kindes liegt erhält man nur den Anteil der KK als Mutterschaftsgeld.
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 16.03.2011

Antwort:

Mutterschaftsgeld und alte Elternzeit / Resturlaub - Nachtrag

Nachtrag:
Die Mutter hat während Elternzeit zu Kind 1 nicht gearbeitet.
Ergänzung zu Frage 1: Wenn ja, auf Basis des alten Gehalts vor Kind 1 ?

von Maya17 am 15.03.2011

Antwort auf:

Mutterschaftsgeld und alte Elternzeit / Resturlaub

1) Der AG muss den Krankenkassenanteil aufstocken bis zum vollen Gehalt ab dem 01.08. (wäre ja der 1. Arbeitstag) bis zum Endes des Mutterschutzes.

Du erwirbst zudem Urlaubsanspruch für Aug und Sep 2011.

2) Der noch ausstehende Urlaub von Kind 1 wird übertragen. Du kannst ihn in dem Jahr nehmen, in dem deine Elternzeit für Kind 2 endet oder in dem Jahr danach!

Gruß
Sabine

von SumSum076 am 15.03.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kündigungsschutz? Bei Abbau resturlaub zwischen Mutterschutz und elternzeit:

hallo frau bader, befinde mich derzeit im mutterschutz. nach ablauf meines mutterschutzes, wollte ich meinen resturlaub abbauen (genau 1 Arbeitsmonat - dies ist für meinen AG ok). nach verstreichen der mutterschutzfrist und abbau des resturlaubs (bei vollen bezügen) möchte ich ...

von diverses 13.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Resturlaub

Hallo! Ich hatte vorerst 2 Jahre Elternzeit eingereicht die bis August diesen Jahres läuft. Ich möchte aber noch um das 3. Jahr verlängern und ca 6 Stunden in der Woche arbeiten. Ich habe aus 2009 noch 22 Tage Urlaub offen. Muss ich warten bis ich aus der Elternzeit raus ...

von silvi76 11.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Resturlaub

Hallo! Ich hatte vorerst 2 Jahre Elternzeit eingereicht die bis August diesen Jahres läuft. Ich möchte aber noch um das 3. Jahr verlängern und ca 6 Stunden in der Woche arbeiten. Ich habe aus 2009 noch 22 Tage Urlaub offen. Muss ich warten bis ich aus der Elternzeit raus ...

von silvi76 04.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

resturlaub, Elternzeit und TZ-Tätigkeit

Liebe Frau Bader, ich bin gerade dabei, meinen Antrag auf Elternzeit zu schreiben. Ich bin ganz normale Angestellte, möchte 2 Jahre in EZ gehen, aber nach ca. 1,5 Jahren bereits wieder eine Teilzeittätigkeit bei meinem jetzigen AG aufnehmen. Das ist alles schon ...

von Zweizahn 01.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Nochmal wegen Resturlaub

Hallo, ich hatte diese Frage letzte Woche gestellt ( http://www.rund-ums-baby.de/recht/Was-passiert-mit-meinem-Resturlaub_79202.htm ) . Nun habe ich vorhin mit der Personalabteilung telefoniert. Die meinten, dass ich den Urlaub angetreten hätte und er somit vollständig (21 ...

von sonne34 28.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Resturlaub nach Mutterschutz nehmen?

Hallo Frau Bader, nach dem Mutterschutz möchte ich zwei Jahre Elternzeit nehmen. Da ich nicht unbedingt auf meine alte Stelle zurückkehren möchte, werde ich mir in der Zeit eine neue Stelle suchen. Nun zu meiner Frage. Aufgrund von Krankheit in der Schwangerschaft und ...

von Mamalove 27.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Was passiert mit meinem Resturlaub

Ich habe folgendes Problem. Ich war 2009 schwanger, meine Tochter wurde im November 09 geboren, der Mutterschutz ging bis März 2010. Ich hatte aus 2009 + 2010 Resturlaub von 29 Tagen. Meine Elternzeit endete am 31.12.10. Vom 01.01 - 31.01.11 habe ich dann 21 Tage Urlaub ...

von sonne34 24.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

resturlaubstage asuzahlen lassen?

Durch einen Beschäftigungsverbot konnte ich meine mir für 2010 zustehenden restlichen Urlaubstage nicht mehr in Anspruch nehmen. Kann ich mir diese nun vom Arbeitgeber auszahlen lassen? Mein befristeter Arbeitsvertrag endet während meiner Elternzeit, so dass demnach ein ...

von solina77 21.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Mutterschutz in der Elternzeit, Mutterschaftsgeld

Sehr geehrte Fr. Bader, ich habe zwei konkrete Fragen. Ich habe für mein erstes Kind bis zum 30.3. Elternzeit. Am 5.4. ist Entbindungstermin für mein zweites Kind. Mein AG sagt, dass der Mutterschutz ab dem 31.3. läuft. Ich dachte, Mutterschutz hat sozusagen "Vorrang" ...

von Helge 07.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschaftsgeld Elternzeit

Resturlaub mit ins 2012 nehmen??

Hallo Frau Bader, Ich arbeite noch bis 11.3 und danach fängt mein Mutterschutz an. Wenn ich bis 1.1.2012 Elternzeit nehmen würde, dann hätte ich für das Jahr 2011 15 Urlaubstage. Jetzt sagt mein Arbeitgeber, dass ich mein Urlaub vor dem Mutterschutz nehmen sollte. Muss ich ...

von pinklady99 01.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Resturlaub

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.