Nicola Bader, Rechtsanwältin

Fürs Kind Sparen !

Antwort in der Beratung Recht

Ich würde nie auf den Namen des Kindes sparen. Es, beziehungsweise sein gesetzlicher Vertreter hat Anspruch auf das Geld. Das Kind selbst spätestens mit dem 18. Geburtstag, unabhängig vom Lebenswandel.

Bei beträchtlichen Summen muss man sich als Elternteil zudem noch mit dem Thema Erbschaft auseinander setzen, falls dem Kind was passieren sollte (was keiner hofft). Und Dein Ex würde außerdem noch Teile Deines Geldes erben...!

Was spricht gegen sparen auf Deinen Namen und das Kind erhält das Geld dann, wenn Du den Zeitpunkt als richtig erachtest? Du finanzierst dann zum Beispiel den Führerschein, hilfst bei der ersten Wohnung... etc.

von grummelbrumm am 12.11.2016, 23:12 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kann AG während part. BV die wöchentl. Arbeitszeit reduzieren, um so zu sparen?

Sehr geehrte Fr. Bader, 1. meine Gyn. möchte mir ein partielles BV aussprechen, (4 h tägl). Kann der Arbeitgeber den Vertrag ändern, um die Wochenstunden zu reduzieren, um auf diese Weise Kosten zu sparen? 2. Bleibt mein Anspruch auf Urlaub, habe für dieses Jahr noch 29 ...

von Nashi 10.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sparen

Hartz 4 - Sparen draf sie oder nicht ?

Meine Freundin bekommt jetzt Bald ihr baby , da sie sich von Ihrem freund getrennt hat bekommt sie zwar unterhalt & elterngeld will aber ergänzend dazu hartz beantrage, nun haben Ihre Eltern ein sparbuch für das baby gemacht wo einmalig 3000€ Drauf sind , und sie will jeden ...

von Picoletta 02.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sparen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.