Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

frage zu wechselmodell und kindergeld

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

hallo frau bader,

mein expartner und ich praktizieren das wechselmodell bei der betreuung unseres kindes. er hat einkommen, ich bekomme derzeit alg2. das kindergeld geht an mich und wird beim alg2 komplett angerechnet.

nun äußerte der vater, dass er die hälfte des kindergelds haben möchte.

kann man das dann einfach so bei der arge "vermelden"?
und wird der mir dadurch dann fehlende betrag durch die arge aufgestockt?

ich habe gelesen, dass elternunterhalt vor staatlicher leistung geht und die arge dann das das, was sie mir mehr zahlen müssen vom vater wieder einfordern würde, aber dann wäre das doch total käse, das kindergeld aufzuteilen weil eigentlich ja alles bleibt wie es ist, bloß dass quasi zwischendrin noch eine schleife gedreht wird.


da wir ansonsten sehr gut zurechtkommen was das wechselmodell betrifft möchte ich nicht, dass finanzielle aspekte da für unnötigen ärger sorgen :-(


und wie würde sowas geregelt, wenn der vater im monat 120 euro schulgeld zahlt, die mutter aber nichts (aber dafür die betreuung in den ferien übernimmt) - ist dann eine aufteilung des beitrags nur 50/50 "fair", oder kann ich sagen, wir haben beide den schulvertrag unterschrieben, du hast soundsoviel mehr als ich und in diesem verhältnis zahlen wir dann den schulbeitrag?

sorry falls das etwas wirr ist, wechselmodell ist manchmal etwas kompliziert...

von mama.frosch am 04.10.2012, 18:12 Uhr

 

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

Hallo,
wenn er Unterhalt zahlt, wird das angerechnet
Liebe Grüsse,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 15.10.2012

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

hallo

soweit ich weiß wird beim wechselmodell das kg geteilt, hast du denn beim amt angegeben das ich die macht? denn das wird dann wohl anders gerechnet,da ihr ja eine bedrafsgemeinschaft seid, du und das kind.
nicht das es da noch einen auf den deckel gibt!

von CKEL0410 am 04.10.2012

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

naja eben, ärger will ich mir auch ncith einhandeln.

wir hatten es nach der trennung halt so weiterlaufen lassen dass das kindergeld auf mich geht; und das wird eben voll angerechnet, von daher wäre die arge mit sicherheit nicht begeistert, wenn ich das auf einmal ändern will; andererseits ist natürlich auch verständlich dass mein ex die hälfte des kindergelds möchte.

von mama.frosch am 04.10.2012

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

Aber du bekommst doch sicher auch anteilig Hartz 4 fürs Kind oder? Und das Amt geht davon salis das es bei dir lebt, das meine ich, nicht das Sie zu viel zahlen und es deshalb Ärger gibt.

von CKEL0410 am 04.10.2012

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

nein, das ist alles geregelt so wie es sich gehört.
für filius bekomme ich den halben regelsatz und beim wechselmodell lebt das kind ja nun eben nicht "eigentlich" bei dem einen oder anderen elternteil; also bei einem wirklichen wechselmodell.

von mama.frosch am 04.10.2012

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

Wenn Du nur den halben Regelsatz bekommst dann ist es ja schon dokumentiert.
Dann sollte es ein leichtes sein auch nur noch das halbe Kindergeld zu berücksichtigen.
Alternativ muss Dein Ex das Kindergeld beantragen und gibt Dir halt die Hälfte.
Dann würde es fürs Amt ganz wegfallen.

von Sternenschnuppe am 04.10.2012

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

na aber kann ich das einfach so der arge vermelden?
und müsste ich unser kind dann ummelden wenn der papa das kindergeld bekäme? er ist bei mir gemeldet.

von mama.frosch am 04.10.2012

Antwort auf:

frage zu wechselmodell und kindergeld

Ja, ich glaube sicher zu wissen dass das Kind bei demjenigen gemeldet sein muss der das Kindergeld bekommt.
Dann ist wieder die Gefahr den halben Regelsatz zu verlieren vielleicht.
Mensch wat kompliziert.

Kannst da nicht einfach anrufen oder vorbeigehen und das besprechen ?

Wenn sie nur den halben Regelsatz zahlen, dann wissen sie ja ums Wechselmodell, haben es so berechnet, dann müsste das mit dem halben Kindergeld für die ja auch schnell zu verstehen sein.

von Sternenschnuppe am 05.10.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kindergeld...Stiefkind = Zählkind?

Ich habe ein Sohn aus 1. Ehe (lebt bei mir), eine Tochter mit meinem neuen Partner zusammen (nicht verheiratet) und nun zieht der Sohn meines neuen Partners, aus erster Ehe, zu uns. Wie berechnet sich das Kindergeld nun? Bekomme ich jetzt für meine 2 Kinder je 184 € und er für ...

von miez_85 29.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Höhe Kindergeld

Liebe Frau Bader, mein Mann hat drei Kinder aus erster Ehe, 23, 20 und 15 Jahre alt. Alle noch in Ausbildung/Studium, mein Mann allein unterhaltspflichtig. Das Kindergeld wird von der Mutter der Kinder bezogen, sie hat damals auch den Antrag gestellt. Nun haben wir noch ...

von sag71 27.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

KINDERGELD

Hallo Frau Bader, sitze gerade vor dem Antrag auf Kindergeld, und weiß nicht wer dies beantragen soll, mein Mann oder ich. 1.) Worauf muss man beim Kindergeld achten? Sollte es immer der Besser- oder der Schlechterverdienende beantragen, oder ist dies egal? 2.)Und was hat ...

von milaaa 20.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

1. Kindergeldzahlung

Guten Morgen, mein 2. Kind kommt geplant per KS am 30.07. zur Welt. Nun wollte ich mal wissen, ob man für Juli (die 2 Tage) auch noch Kindergeld bekommt (im Nachhinein) und wenn ja, wie viel? Anteilig was oder sogar die ganzen 184,-€ noch für Juli? Oder bekomme ich erst ...

von Velvet879 15.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Anspruch auf das Kindergeld

Guten Tag Frau Bader, besteht für Kinder, die die deutsche Staatsangehörigkeit nicht besitzen und auch nicht in Deutschland geboren wurden, auch ein Anspruch auf das Kindergeld? Wir planen nämlich ein paar Monate nach der Geburt unseres Babys von Italien nach Deutschland ...

von sunny456 12.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Elterngeld Kindergeld Umzug

Hallo ich habe ein paar Fragen: 1. Ich habe seit Geburt 12 Monate Elterngeld beantragt mein Kind ist am 15.11. geboren! Bis wann muss mein Mann seine 2 Monate nehmen damit er noch das Geld (65%?) von seinem Lohn bekommt? 2. Wir ziehen demnächst um in einen anderen ...

von Ela19 11.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Kindergeld bekommen?

Ein Freund von mir ist verheiratet, seine Frau hat sich nun entschlossen sich zu trennen...die Kinder interessieren sie überhaupt nicht, laut eigener Aussage kann sie mit denen nichts anfangen, sollen also auch beim Vater verbleiben. Nun hat sie vor im juni 1 Woche und im Juli ...

von miez_85 10.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Wird Kindergeldzuschlag auch rückwirkend gezahlt?

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe eine Internetseite gefunden, auf der es heißt, dass Kindergeldzuschlag für 4 Jahre rückwirkend gezahlt wird (http://www.rp-online.de/wirtschaft/ratgeber/wer-kinder-grosszieht-wird-belohnt-1.1610393). Hierzu finde ich aber auf "offiziellen ...

von Katja.H 10.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Erhält man nach Verjährung des Kindergeldanspruches den Kinderfreibetrag?

Guten Tag Frau Bader, wenn der Kindergeldanspruch verjährt ist (z. B. 2007), ist dann auch der Anspruch auf den Kinderfreibetrag "verjährt"? Oder wird bei einem nicht abgeschlossenen Steuerfall (z. B. 2007) der Kinderfreibetrag trotz Verjährung des Kindergeldanspruches ...

von YvetteEndrulat 30.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Kindergeldanspruch

Hallo an alle, hat eine türkische Familie, die für eine Deutsche Firma in der Türkei angestellt ist Kindergeldansprüche in Deutschland? Die Familie lebt bis Juni 2012 in Deutschland und wird dann von der Deutschen Firma in die Türkei versetzt. Ich finde nichts ...

von peekaboo 10.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.