Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeldanwprucj nach Aufhebungsvertrag/Abfindung

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

wenn mein Kind theoretisch Anfang Dezember zur Welt kommt und ich zum Ende des Jahres einen Aufhebungsvertrag unterzeichne mit Abfindungszahlung wird dann
1. das Elterngeld trotzdem von meinem Lohn der letzten 12 Monate gezahlt obwohl ich keinen Arbeitgeber mehr hätte oder bekäme ich den Mindestsatz?
2. die Abfindung in irgendeiner Form, positiv oder negativ, auf das Elterngeld angerechnet?
3. muss ich mich dann arbeitslos melden oder kann ich die elternzeit erstmal abwarten?

Vielen Dank im Voraus
Carolin

von Cookie689 am 23.03.2017, 22:58 Uhr

 

Antwort auf:

Elterngeldanwprucj nach Aufhebungsvertrag/Abfindung

Hallo,
1. Das Elterngeld hat nichts damit zu tun, ob man ein Arbeitgeber hat
2. Das kommt darauf an, ob es eine Einmalzahlung ist oder als Lohn deklariert wird. Einmalzahlungen werden nicht berücksichtigt.
3. Arbeits suchen kann man sich ja nur melden, wenn man tatsächlich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht, was in der Elternzeit ja nicht der Fall ist.
Allerdings würde ich, rein vorsorglich, schriftlich die Beendigung des Vertrages spätestens drei Monate vor dem Ende anzeigen.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 24.03.2017

Antwort auf:

Elterngeldanwprucj nach Aufhebungsvertrag/Abfindung

denk daran, du bekommst evtl eine Sperre beim Arbeitsamt- auch dann wenn Du dich erst später arbeitslos und -suchend meldest.

Und, sobald die Kündigung wegen der Aufhebung wirksam wird, endet deine EZ. Ohne AG auch keine EZ. Und damit gilt auch, wie lösen mit der Krankenkasse sobald das EG durch ist? Denn wenn Du dann keine Kinderbetreuung hast, hast Du auch keinen Anspruch auf ALG - unabhängig von einer möglichen Sperre. Und ohne ALG1 musst Du dich entweder selbst krankenversichern oder falls verheiratet, in die Familienversicherung Deines Mannes wechseln.

Mein persönlicher Rat wäre, bekomme Dein Kind, melde mindestens 2 Jahre EZ an, mit der Option das 3te evtl dran zu hängen und dann nutze die EZ. Sofern du nicht vor hast zum AG zurück zu kehren und er dich eh loswerden will, kannst Du zum Ende der EZ oder auch innerhalb dieser immer noch kündigen bzw einen Aufhebungsvertrag machen. Einen Anspruch auf eine Abfindung hast du eh nicht zwangsläufig.

von Danyshope am 24.03.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Aufhebungsvertrag - Anspruch Abfindung und Resturlaub?

Guten Tag Frau Bader, ich habe bis 10.08.2016 Elternzeit und bin bis 31.12.2015 ganz zuhause. Zum Januar wollte ich Teilzeit-virmittags wieder arbeiten gehen aber mein Arbeitgeber könnte mir nur eine Stelle in Vollzeit im 3-Schicht-System "anbieten" oder einen ...

von Janine1235 18.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Aufhebungsvertrag, Abfindung

Nachteile bei Aufhebungsvertrag Mit Abfindung

Sehr geehrte Damen und Herren, N mein Mann und ich arbeiten beim selben Arbeitgeber. Ich befinde mich momentan im Mutterschutz (Geburt 15.5.) Nun ist es so, dass die Niederlassung in der wir tätig waren (mein Mann seit 2000, ich seit 08/2011), geschlossen wird. In den anderen ...

von larissamay 12.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Aufhebungsvertrag, Abfindung

Aufhebungsvertrag und Abfindung zum Ende der EZ

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe heute beim BMAS angerufen und 3 Personen haben mir gesagt, dass ich das Arbeitverhältnis nach der EZ kündigen müsste, weil ich aufgrund der Kinderbetreuung nicht arbeiten kann. Der AG muss mir keine TZ-Stelle anbieten, er kann... Ist ne ...

von kernfrucht 04.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Aufhebungsvertrag, Abfindung

Fehlzeiten, Aufhebungsvertrag, Kündigung

Guten Tag Frau Bader, ich arbeite seit über 5 Jahren in einem großen Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte). 1 Jahr hatte ich Elternzeit und bin seit 1 Jahr wieder in Teilzeit zurück. Meine Tochter ist im Dezember 2 Jahre geworden. Ich habe im letzten Jahr einen Ausfall ...

von Valentina_Sunny 21.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Kann ich nach einem Aufhebungsvertrag während der Elternzeit ALG1 erhalten?

Sehr geehrte Frau Bader, aufgrund der beruflichen Situation meines Mannes bin ich während der Elternzeit mit umgezogen. Wir wollen nun am neuen Ort setteln. Im April begänne meine Teilzeit in der Elternzeit beim alten Arbeitgeber - aufgrund der großen Distanz ist mir das nicht ...

von Betty Dupont 17.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag

Hallo, es geht um einen Aufhebungsvertrag und zwar bin ich 2015 Mutter von Zwillingen geworden. Habe dann ab November 2015 drei Jahre Elternzeit genommen. Im Oktober 2016 bin ich in teilzeit Elternzeit wieder angefangen zu arbeiten (neuer Vertrag bis Ende der Elternzeit ...

von Sassi8819 01.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Interessiert es Arbeitsamt ob man eine Abfindung erhalten hat?

Sehr geehrte Frau Bader, könnten Sie mir bitte mitteilen, ob es das Arbeitsamt interessiert, ob man, wenn man eine betriebsbedingte Kündigung erhalten hat, entweder Kündigungsschutzklage eingereicht hat oder im Gegenzug eine Abfindung vom Arbeitgeber erhalten ...

von niccolo 20.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abfindung

Aufhebungsvertrag oder Kündigung

Hallo Frau Bader, (1) Was genau ist der Unterschied zwischen einem Aufhebungsvertrag und einer Kündigung seitens des Arbeitnehmers (wenn der Job am Ende der Elternzeit nicht mehr aufgenommen werden kann)? (2) Bei einfachem Nichtantreten des Jobs käme es ja zur fristlosen ...

von Lisa13 21.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Aufhebungsvertrag in der Schwangerschaft

Hallo, Ich bin in der 12 Woche schwanger und habe einen Aufhebungsvertrag bekommen da meine Chefin es nicht eingesehen hat das ich mich krank schreibe oder ein BV bekomme. Ich hab eine Ausbildung als Friseurin gemacht und wollte mich wegen körperlicher Belastung ...

von 190517M 19.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Aufhebungsvertrag

Abfindung in Elternzeit

Hallo Frau Bader, Meine Tochter kam am 10.10.15 auf die Welt, ich befinde mich bis 10.10.17 in Elternzeit, Elterngeld haben wir jedoch nur für ein Jahr beantragt, also bis 10.10.16. Wichtig ist hier noch zu sagen, dass ich meine GKV selbst zahle, da ich freiwillig ...

von Christinasnb 11.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abfindung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.