Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Elterngeld bei erst Selbständig 2017 und angestellt 2018

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Liebe Frau Bader,
bis Ende November 2017 werde ich selbständig tätig sein, danach meine Einkünfte voraussichtlich aus angestellter Tätigkeit beziehen. Ich habe schon recherchiert und im Netz Beiträge gefunden, die aussagen, dass bei einer Geburt 2018 mein Elterngeld auf die selbständige Tätigkeit im Kalenderjahr 2017 berechnet wird, so lange ich vor der Geburt meines Kindes keine 12 (!!) Monate angestellt war. Stimmt dies? Müssen tatsächlich 12 Monate Angestelltendasein vorliegen oder kann es mir passieren, dass auch nach 7 Monaten oder ähnlichem mein Elterngeld auf mein (niedrigeres) Angestelltengehalt berechnet wird und das Jahr gedanklich voll gemacht wird bzw. die letzten Monate der Selbständigkeit hinzugezogen werden? Dies würde maßgeblich beeinflussen, ob ich vor der Geburt noch in das Angestelltenverhältnis gehe oder ansonsten lieber noch selbständig bleibe, sodass das Elterngeld auf mein Kalenderjahr 2017 berechnet wird...
Vielen lieben Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

von Annejana am 02.10.2017, 14:40 Uhr

 

Antwort auf:

Elterngeld bei erst Selbständig 2017 und angestellt 2018

Hallo,
lt. § 2b Abs. 3 BEEG sind die letzten 12 Mo entscheidend
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 07.10.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Elterngeld - hauptberuflich Angestellt und nebenberuflich Selbständig

Guten Tag Frau Bader, bei mir besteht ein überwiegendes hauptberufliches Angestelltenverhältnis und zusätzlich seit einigen Jahren eine nebenberufliche Selbstständigkeit in geringem Umfang. In 2015 waren die Einkünfte aus dem Nebenverdienst sogar so gering, dass sie weniger ...

von Wissen_ist_mehr 22.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld selbständig, Angestellt

Elterngeld Bemessung: Angestellt und nebenberuflich selbständig

Guten Tag Frau Bader, unser Sohn ist am 6.12.2013 zur Welt gekommen. Anfang des Jahres 2013 bis zur Geburt habe ich neben meiner Festanstellung nebenberuflich selbstständig gearbeitet. Für das Elterngeld wurde bisher nur mein Angestelltenverhältnis eingerechnet. Nun habe ich ...

von diejen 22.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Elterngeld selbständig, Angestellt

Elterngeld - angestellt und Nebengewerbe im Bemessungszeitraum

Hallo, Ich habe schon einige Beiträge gefunden, aber nicht auf meinen Fall passend.. Ich habe im Januar 17 meine Ausbildung abgeschlossen, habe dann für 12 Tage ALG1 bekommen und habe seit dem 01.02.17 Eine Festanstellung. Zusätzlich habe ich am 16.01.17 ein Nebengewerbe ...

von Stephi2212 01.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angestellt

Elternzeit / Elterngeld - als SELBSTÄNDIGER vor der Geburt arbeitslos?

Hallo, meine Frau und ich sind in einer blöden Situation und selbst die Ämter haben heute keine verbindliche Auskunft gehabt. Vielleicht weiss hier jemand mehr. Ich bin derzeit Alleinverdiener (Selbständig/Freiberufler) und gerade arbeitslos geworden. Meine Frau war und ist ...

von eeerique 16.06.2017

Frage und Antworten lesen

Elterngeld als Selbständige, wenn im Kalenderjahr zuvor tlw. noch Elterngeld?

Hallo Frau Bader, und noch eine Frage: mein erstes Kind wurde 2016 geboren, wenn nun mein zweites Kind 2018 zur Welt kommen würde, welcher Zeitraum wird dann für die Berechnung des Elterngeldes beim zweiten Kind herangezogen, wenn ich (Einkünfte aus Selbständigkeit und ...

von spring36 30.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld selbständig

Berechnung Elterngeld als Angestellte mit einmaliger Honorartätigkeit

Mein Sohn wurde am 18.11.16 geboren. Für die Elterngeldberechnung wurden nicht die letzten 12 Monate vor der Geburt herangezogen, sondern das Steuerjahr 2015, da ich 2015 einmalig im Juni eine Honorartätigkeit bei meinem alten Angestelltenverhältnis durchgeführt habe. Seit ...

von Julia12 08.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angestellt

Elterngeld+ , nebenberuflich selbständig und erneut schwanger

Hallo, Ich habe eine Frage bezüglich des Elterngeld-Bezug für das 2. Kind. Ich befinde mich Momentan im Eltengeld+ Bezug (Geburt März 16) seit Dezember habe ich mich nebenberuflich selbständig gemacht. (Kalenderjahr 2016 Verlust von 1650€). Nun bin ich erneut schwanger , ET ...

von ameli174 27.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld selbständig

Elterngeldberechnung bei Kind 2, Gewerbe und Angestellt

Guten Tag, ich habe eine Frage zur Berechnung des 2. Elterngeldes.... Ich bin angestellt im öffentlichen Dienst und habe 11/2014 ein Kind bekommen, dann bis 11/2016 Elternzeit, wobei ich von 12/2015 bis 09/2016 Teilzeit in EZ gearbeitet habe. Dann ab 09/2016 wieder ...

von Idapl 03.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angestellt

Gibt es auch Elterngeld+ wenn die Teilzeitarbeit eine Selbständigkeit (NG) ist?

Hallo Frau Bader, Mein Mann und ich möchten ein drittes Kind. Zur Zeit arbeite ich in Teilzeit. Seit November habe ich als Autorin und Bloggerin ein Nebengwerbe angemeldet. Gibt es das Elterngeld Plus auch dann, wenn ich nicht in meinem Teilzeit Job arbeite, sondern Teilzeit ...

von Garwen86 16.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elterngeld selbständig

Elternzeit tageweise aufteilen - Angestellte und Selbstständiger

Mein Partner und ich planen gemeinsam ein Kind zu bekommen. Die ersten sechs Monate möchte ich (Angestellte im öffentlichen Dienst) komplett in Elternzeit gehen. Das zweite Halbjahr möchte mein Partner montags und dienstags die Betreuung des Kindes übernehmen, damit ich ...

von KarlaKolumna1980 20.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Angestellt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.