Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Alleiniges Sorgerecht behalten

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,

Ich habe das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn, 3 Jahre.
Mein ExPartner wird nun beim Gericht das gemeinsame Sorgerecht beantragen, weil er sicher sein will, dass ich nicht weg ziehe.
Ich will aber zurück zu meiner Mutter und meinem Bruder ziehen (800 km), weil das Kind da auf dem Bauernhof mit meiner Familie und 2 weiteren Kindern aufwachsen kann und ich da Arbeit finden kann. wir wohnen jetzt in einer kleinen Wohnung und ich habe schlechte arbeit.
Kann ich trotzdem zurückziehen,wenn er das Sorgerecht auch hat? oder muss ich dann für immer hier bleiben?
Danke für ihre Hilfe
Viele Grüsse

von CaroAnnaLu am 28.10.2014, 11:47 Uhr

 

Antwort auf:

Alleiniges Sorgerecht behalten

Hallo,
solange Sie noch das alleinige Sorgerecht haben, können Sie umziehen.
Ist halt blöd wegen dem Umgangsrecht.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 29.10.2014

Antwort auf:

Alleiniges Sorgerecht behalten

Wenn er das Sorgerecht erhält, dann hat er auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Ein Umzug bzw. Ummeldung des Kindes wird dann seine Zustimmung bzw. die Abwesenheit seines Vetos erfordern.

Zieh also jetzt schnell um bevor er das SR zugesprochen bekommt! Dagegen kann er nichts tun.

von Pamo am 28.10.2014

Antwort:

auxh dann kann das Veto greifen, ab Antrag.

Famipie und zwei weitere Kinder schön und gut, aber wie stellst Du Dir den weiteren Umgang vor und vor allem wer soll den finanzieren?
Wie ist der Kontakt jetzt und was hast Du Dir überlegt um den Ungang aufrecht zu erhalten.
800km bedeuten für Dein Kind jedes zweite Wochenende 1600km Autobahn und für den Vater 3200km.

Vorausgesetzt er kümmert sich wie es sein sollte, wie würdest Du es finden wenn er mit dem Kind 800km wegzieht?

Ohne aktuelles nachweisbares Jobangebot und einem Plan wie der Umgang realisiert werden kann wird dem Umzug kein Richter stattgeben.

von Sternenschnuppe am 28.10.2014

Antwort:

auxh dann kann das Veto greifen, ab Antrag.

Dann wird sie wohl sofort umziehen müssen, bevor der das SR beantragt hat!

Ich tät mich sputen...

von Pamo am 29.10.2014

Antwort:

auxh dann kann das Veto greifen, ab Antrag.

Wieso Pamo?

Was ist wenn es ein Vater ist der sich regelmäßig und gut kümmert?
Kind und er eine gute Bindung haben?
Sie kann ja hinziehen wohin sie will, aber der Vater sollte wichtiger sein als die anderen Verwandten.

von Sternenschnuppe am 29.10.2014

Antwort:

auxh dann kann das Veto greifen, ab Antrag.

der vater kann ja auch da hinziehen, wenn es mutter UND kind dort besser ginge.

wenn ihm so am kind gelegen wär, würde er nicht jetzt erst das sr beantragen, sondern hätte es längst.


reine spekulation.

ich halte wenig von plötzlichen sorgeanwandlungen. das ist meistens nur dazu gedacht, der mutter knüppel zwischen die beine zu werfen.

von kravallie am 29.10.2014

Antwort:

auxh dann kann das Veto greifen, ab Antrag.

Klar, vielleicht hast du recht. Mir geht es jedoch um die Beantwortung der Frage, ob sie umziehen kann.

Und sie kann umziehen solange er noch kein SR beantragt hat. Oder sie kann Tatsachen schaffen - ganz unabhängig von der Beziehung Vater-Kind.

von Pamo am 29.10.2014

Antwort:

auxh dann kann das Veto greifen, ab Antrag.

Na, da machen es sich einige leicht.

Erstens, das Kind vurde VOR der gesetzesänderung geboren, also weiß er es evtl ja jetzt erst das es diese Möglichkeit inzwischen für ledige Väter auch gibt.

Zweitens, evtl hat er auch einfach nur deshalb bisher am Status Q nichts geändert, weil es nicht wichtig war. Mein Partner hat zB auch erst gesagt, er braucht das offieziell OK nicht, wir entscheiden eh alles zusammen. Als die dann aber vom JA meinte, dann müsste ich trotzdem dauernd wegen jedem Pups eine Negativbescheinigung holen, meinet er, dann unterschreibt er halt. Soviel Bürokratie gäbe es echt nur in Deutschland für Dinge welche absolut klar sein sollten. IMO hat er da wo recht.

Und sorry, aber ich persönlich bin der Meinung, man sollte jedem Elternteil das wegen solchen Gründen vorsätzlich solche Entferungen schafft, die Kosten für den Umgang aufbrummen. Wenn der Elternteil umziehen muß, sieht die sache anders aus, aber nur weil man einfach näher wieder an die Familie ziehen will. Sowas überlegt man sich halt vorher, udn auch wie das in Zukunft aussehen soll. was wäre zB wenn die Partnerschaft nicht in die Brüche gegangen wäre. Für mich hat das oft, sehr oft, einfach nur den beigeschmack von, meinem Ex zeige ich es mal richtig....

Und ansonsten, Mama kann ja hinziehen wo sie hin will, dann muß sie das Kind halt zum Vater geben. Der hat immerhin die gleichen Anrechte auf das Kind.

Wegen Vater kann ja hinterherziehen, jede Wette, wenn er das macht, und dann zB einen schlechter bezahlten Job dort nur bekommt, ist die Mutter die erste welche schreit wenn der Unterhalt dem entsprechend gekürzt wird. Davon ab hat er die gleichen Anrechte auf Familie usw wie die Mutter auf ihre. Nur ist sie irgendwann eben von selbst weggezogen, hat also selbst die Entfernung zur eigenen Familie geschaffen. Warum und weshalb auch immer.

Ich halte eh wenig davon das ledige Väter das gS erst beantragen müssen, meiner Meinung müssten die das immer sofort bei der Geburt zugesprochen bekommen, wie bei verheirateten auch.

von Danyshope am 29.10.2014

Antwort:

auxh dann kann das Veto greifen, ab Antrag.

ich weiss nicht, wann es die gesetzesänderung gegeben hat, mindestens ist es aber 2 jahre alt. unwissenheit schützt nicht immer.....

klar sollte man sich vorher überlegen, ob man der liebe wegen irgendwo romantisch bedröpst hinzieht und auch noch kinder zeugt. würde aber jede frau vorher alles überlegen und ins kalkül ziehen, dann würde es keine kinder mehr geben, denn alleinerziehend zu sein wünschen sich die wenigsten.
ist ja auch nicht wirklich erstrebenswert.

wenn das automatische sorgerecht für die superdaddys so wichtig ist, dann könnten sie die geschwängerten ja heiraten. zb.

von kravallie am 29.10.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

wie alleiniges sorgerecht behalten - kv fordert, schimpft, droht

Hallo Frau Bader, Ich benötige ihre Einschätzung für die schwierige Situation mit dem Vater meiner 5jaehrigem Tochter. Ich habe das alleinige Sorgerecht, der Vater wollte es nicht, weil er mit einer Russin verheiratet ist. Während unserer 7jaehrigen Beziehung, die vor 5 ...

von berlin2014 09.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

alleiniges Sorgerecht beantragen-Vater nicht ausfindig machbar

Ich möchte gern das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn (8) beantragen.Ich bin seit 6 Jahren vom KV geschieden und leb seit der Trennung mit meinem Sohn allein.Vom Gericht wurde mir damals das ABR zugesprochen und mein Anwalt sagte damals das würde genügen.Nun sagte mir das JA ...

von Frechdachs2011 10.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

alleiniges Sorgerecht - einen anderen Mann geheiratet

Hallo, da ich bei der Geburt (2005) mit dem Kindsvater nicht verheiratet war, habe ich schon immer das alleinige Sorgerecht. 2011 habe ich einen anderen Mann geheiratet, hat das irgendwas am Sorgerecht geändert bzw. hat mein Ehemann jetzt Teil-Sorgerecht für meine ...

von tuetty 10.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

Exfreund bedroht mich - Alleiniges Sorgerecht

Hallo, mein Exfreund und ich haben das gemeinsame Sorgerecht und ich habe das alleinige Aufenthalsbestimmungsrecht. Nun hat er mich mehrmals verbal bedroht und auch geschlagen, den kindern ist er auch gegenüber gewalttätig geworden. Da das öfter vorgekommen ist und es keine ...

von Rasselbande-4 15.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

Wie lange dauert ein Umgangsverfahren + alleiniges Sorgerecht

Hallo, ich hatte schon mal geschrieben. http://www.rund-ums-baby.de/recht/Jugendamt-unternimmt-nichts-Akute-Gefahr_95336.htm Ich kann mit den Kindern nicht zur Polizei da die Kinder nicht bei mir leben. Ich habe jetzt Anzeige bei der Polizei wegen Missbrauch erstattet ...

von mampf-bärchen 21.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

Ist alleiniges Sorgerecht sinnvoll?

Hallo, ich erwäge evtl das alleinige Sorgerecht zu beantragen. Der von mir geschiedene Vater meiner Kinder 14 + 11 kümmert sich eh kaum um seinen Nachwuchs, getrennt seit 9 Jahren, Sehen 2-3x im Jahr stundenweise auf meine Bitte. Unterhalt zahlt er nur 200 €. Was also ...

von lilie68 23.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

alleiniges sorgerecht zurückholen

hallo, ich und mein exfreund wir waren nie verheiratet aber haben seit 3 jahren einen sohn. und das gemeinsame sorgerecht.. da er bei mir wie auch bei dem papa aufwächst zahlt er keinen unterhalt. wir kommen eigenlich gut aus, haben aber manchmal schon ein paar streitigkeiten.. ...

von chucky 12.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

Umzug zu anderem Elternteil, alleiniges Sorgerecht?

Hallo Frau Bader, meine Tochter ,14, möchte zu mir ziehen. Sie und ihre Schwester, jetzt 15, wurden vor 5 Jahren nach einem Besuchs-Wochenende von meinem Exmann nicht zurück gebracht. Um ein unmögliches Hin-und Herreißen der Kinder zu verhindern habe ich die Beiden nicht ...

von VanessaS. 27.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

Alleiniges Sorgerecht, Besuchsrecht Vater bei Baby

Hallo, ich habe einen 7Monate alten Sohn. Der Vater und ich sind jetzt getrennt und ich möchte wissen was auf mich zukommt. 1.Wenn er unseren Sohn einmal 6stunden und zweimal 2-3Stunden die Woche sieht, reicht das? Oder kann er dagegen rechtlich angehen wenn es ihm nicht ...

von kloeschen11 21.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

alleiniges sorgerecht

Ich habe eine dringende Frage ! Also Mein ex und ich haben uns nach Bekanntwerden der Schwangerschaft getrennt. Er hat gesagt,wenn ich in Holland abtreiben,/habe erst spät erfahren,dass ich schwanger bin/ dann könnten wir es noch einmal versuchen. Ich war natürlich ...

von NillyChaos 13.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alleiniges Sorgerecht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.