Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 123blume123 am 28.02.2013, 12:48 Uhr

Unterhalt, Insolvenz und Kinderwunsch....

Hallo,

Ich habe mal eine Frage, vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Mein Freund hat aus erster Ehe 2 Kinder, für diese zahlt er den Mindestunterhalt, da er in Insolvenz ist.
Nun wünschen wir uns auch ein Kind.
Weiss jemand wie das dann mit dem Unterhalt für die Kinder abläuft? Das Jugendamt und die Familienkasse sagten mir, dass der Unterhalt dass quasi durch 3 geteilt werden wurde. Habt ihr Erfahrungen....

 
12 Antworten:

Re: Unterhalt, Insolvenz und Kinderwunsch....

Antwort von CKEL0410 am 28.02.2013, 13:15 Uhr

hallo

fast, es wird eine mangefallberechnung gemacht und das geld unter den 3 kindern aufgeteilt, dabei wird natürlich das alter der kinder berücksichtigt, genau durch drei wird es nicht geteilt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, Insolvenz und Kinderwunsch....

Antwort von Julisa am 28.02.2013, 13:42 Uhr

Ihr solltet da auch vorsichtig sein, dass ihr die Insolvenz ( insofern es eine Privatinsolvenz ist) nicht gefärdet. Sollten seine Kinder durch die dann Mangefallberechnung Anspruch auf Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt haben, macht er wieder Schulden und das darf er ja in der Privatinsolvenz nicht. Durch ein weiteres Kind würde sich auch sein Pfändungsfreibetrag erhöhen.
Eventuell stellst du deine Frage mal im Rechtsforum bei Frau Bader.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, Insolvenz und Kinderwunsch....

Antwort von 123blume123 am 28.02.2013, 14:31 Uhr

Da die Mutter schon die ganze Zeit Vorschuss bekommt, da er eine Weile nicht zahlen konnte, wegen Verschiedenen Gründen, die ich jetzt hier nicht aufzählen will.

Das ist aber alles schon geklärt.

Danke, habe die Frage bei Frau Bader gestellt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt, Insolvenz und Kinderwunsch....

Antwort von Sternenschnuppe am 01.03.2013, 9:04 Uhr

Ohne Dich angreifen zu wollen, aber wieso plant man ein weiteres Kind, wenn man für die ersten schon nicht aufkommen kann ?

Mein das wirklich nicht bös, aber das geht doch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sternenschnuppe

Antwort von kravallie am 01.03.2013, 9:54 Uhr

wurde gestern schon ausgiebig im sparen diskutiert...
die ap verschwand beleidigt im nirwana des www.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso?

Antwort von Daffy am 01.03.2013, 14:27 Uhr

Die gesetzliche Lage ist so, dass das eben in D problemlos geht. Und ehrlich, wenn ich vor der Frage stünde: Kinderwunsch erfüllen oder sich in 20 Jahren auf die Schulter klopfen, weil man dem Staat nicht auf der Tasche gelegen hat - da wäre es bei mir Ersteres. Falls man ein Problem mit der Reaktion anderer hat, war es eben ein Tropi, Trospi oder was auch immer - zumal man es ja auch nicht jedem auf die Nase binden muss, dass man von Hartz4 abhängt.

Rein rechnerisch: WENN das Kind gesund ist, ordentlich großgezogen wird, Unterstützung in der Schule bekommt - eben alles gutgeht und es später erfolgreich einen Beruf ergreift und Steuern zahlt, dann liegt der Vorteil auf beiden Seiten. Dass das bei Familien, in denen Sozialhilfe Teil der Lebensplanung ist, nicht aufgeht, ist eben so. Da kommst Du mit dem Zeigefinger auch nirgendwo hin.
Aber die Gesellschaft buttert bei JEDEM Kind tüchtig zu - sei es Steuervorteile, Kosten für Schule, kostenlose Familienversicherung, Zuschüsse für Krippe/Hort (die allein schon höher lieger als der Hartz4-Satz), Kindergeld - da fallen die Unterhaltskosten für ein Kind mehr oder weniger nicht ins Gewicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wieso?

Antwort von kravallie am 01.03.2013, 16:34 Uhr

daffy, was möchtest du vermitteln?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das war eine Antwort auf Sternenschnuppe, speziell...

Antwort von Daffy am 01.03.2013, 18:33 Uhr

... ihr apodiktisches "Das geht doch nicht", das denselben Ewigkeitscharakter hat, wie vor 50 Jahren gern gehörte Sätze der Art:
- "Die Kleine der Nachbarn trägt Hosen und kurze Haare und sieht überhaupt aus wie ein Junge - das ...!"
- "Bei Xsens sind die Vorhänge noch vorgezogen, dabei ist es schon 10 Uhr 30 - das ...!"

Die Lebensumstände ändern sich, und der Mensch ist eben anpassungsfähig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das war eine Antwort auf Sternenschnuppe, speziell...

Antwort von kravallie am 01.03.2013, 19:36 Uhr

klar geht es, aber wer will schon seine kinder mit hartz4 level großziehen?
da würde ich mich nie anpassen wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das war eine Antwort auf Sternenschnuppe, speziell...

Antwort von Daffy am 01.03.2013, 20:47 Uhr

Die Wahl besteht nicht zwischen Hartz4 und höherem Einkommen, sondern zwischen Hartz4(-Level) mit x Wunschkindern und Hartz4 mit (x+1) Wunschkindern
Und ja; Du musst auch innerhalb Europas u.U. lange strampeln (die Zeit, die Du dann mit Deinen Kindern nicht hast), um auf Hartz4-Level zu kommen (kostenlose medizinische Versorgung, kostenlose Schule bis hin zum Gymnasium, Ermäßigungen bei ÖPNV, Schwimmbad, Schulessen usw., Mietkosten werden im Rahmen übernommen (man muss ja nicht in einer Großstadt wohnen)), und ich habe schon von weniger gelebt als dem Hartz4-Satz.
Wenn ich überlege, was der Unterschied für die Kinder gewesen wäre - so groß ist der nicht. Weniger qm, das eine oder andere Erlebnis, aber nichts, was ihr Leben grundsätzlich aus der Bahn geworfen hätte. Die Erfahrung, dass andere Kinder Dinge haben oder dürfen, die ihre Rabeneltern ihnen verweigern, machen sie auch so von Zeit zu Zeit. Und sie kommen langsam in das Alter, wo sie z.B. Prospekte austragen könnten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das war eine Antwort auf Sternenschnuppe, speziell...

Antwort von Sternenschnuppe am 01.03.2013, 23:12 Uhr

Wow, wenn das für Dich erstrebenswert ist dem Steuerzahler auf der Tasche zu liegen.
Werte wie selbst erarbeitetes Geld , sich das zu kaufen was man sich auch leisten kann etc. sind überbewertet.

H4 ist eine super Sache für Menschen die in Not sind.
Menschen die ihre Familienplanung damit machen sind genau die, die jeden wirklich in Not geratenen auch als Schmarozer dastehen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das war eine Antwort auf Sternenschnuppe, speziell...

Antwort von kravallie am 02.03.2013, 18:00 Uhr

so sehe ich das auch.
die ap hat keine verwertbare ausbildung, ist 26, schult jetzt auf TAGESMUTTER um, m.e. eine sehr kurzfristig belichtete umschulung, denn reich wird man nicht und platz sollte man auch genug haben, sonst hat man keine "kundschaft". diesen wird sie mit einem insolventen mann sicher NICHT haben, also was bleibt: hartz4.
und glaube mir, es ist sicher nicht erstrebenswert, als kind in hartz4 level aufwachsen zu müssen....planen würde ich sowas nicht.
aber soll menschen geben, die h4 dem arbeiten vorziehen. so pflanzt sich das dann fort.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Unterhalt

Huhu Ich habe mal eine Frage an Euch. Es gibt doch seit 2013 eine neue Düsseldorfer Tabelle. Gestern waren mein Nochmann und ich spazieren mit den Kids. Er meinte es würde sich nix ändern für ihn. Hinzu kommt, dass er jetzt Mitchef der Firma ist. Bis jetzt hat er immer ...

von schmollmund 27.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Unterhaltsvorschuss

Halli hallo :-) Ich bin sonst in anderen Foren unterwegs....aber ich hätte mal ne frage, die eigentlich ganz gut hier reinpassen würde... Ich habe eine fünfjährige Tochter, die ich seit sie zwei ist mit meinem Partner großziehe...ich bekomme 133 Euro unterhaltsvorschuss, ...

von Lassemmi 22.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

frage zum unterhalt?

hallo hätte da mal eine frage: wie ist das habe eine mann mit dem ich zusammen bin der 4 unterhaltspflichitge kinder hat. im mom. durfte er immer nur einen selbsbehalt von 950 euro haben. wir bekommen nächstes jahr ein eigenes kind, ich selber habe aus erster ehe 3 kinder (wo ...

von tatjana85 26.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Recht auf Unterhalt????

Wollte mal doof fragen wie es mit Unterhalt aussieht, wenn die Kinder beim Vater leben! Also eigendlich müsste die Mutter doch zahlen oder?? Wir haben natürlich immer Unterhalt gezahlt obwohl die Kinder auch sehr oft bei uns waren. Aber ok! Jetzt sind sie aber bei uns, und ...

von dana2228 23.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

unterhaltsfrage??

wie ist denn das wenn ein mann im trennungsjahr unterhalt für die frau mitzahlen muss da sind nicht erwerbetätig war, und dann einfach nach dem trennungsjahr ihren unterhalt nicht mehr bezahlt??? natürlich per anwalt ausgerechnet! muss der mann nicht den unterhalt zahlen für ...

von tatjana85 18.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Unterhaltsberechnung

Hallo, sagt mal, werden die Übergangsgebührnisse, die mein Mann für 36 Monate und die Einmalzahlung am Tag der Entlassung auf die neue Unterhaltsberechnung miteinbezogen? Außerdem gibt´s ja den Familienzuschlag (verheiratet, 2 Kinder), würd das voll mitgerechnet?-steht doch ...

von crazyjane 26.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Elterngeld und Unterhalt - eine Frage bitte

Hallo, mein Lebenspartner hat aus erster Ehe 3 Kinder, für die er Unterhalt zahlt. Wir haben zusammen 1 gemeinsames Kind. Wenn mein Freund nun für 2 Monate Elternzeit nehmen möchte, aber ca. nur 1100 Euro Elterngeld bekommen würde - bliebe der Unterhalt für die 3 Kinder dann ...

von Kissinger 03.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Mal ne kurze Frage wg. Unterhalt.

Hallöchen, ich habe mal ne kurze Frage wg. Unterhalt. Es betrifft meinen Freund, wir sind jetzt fast 3 jahre zusammen er hat eine 5 jährige Tochter und ich habe eine 8 jährige Tochter u. einen 11 jährigen Sohn mit in die Beziehung gebracht. Alles ist auch soweit top, nur ...

von ginjer 09.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Unterhaltsberechnung!

Hallo, kann mir einer annähernd sagen, was mein Mann an Unterhalt für seine Tochter zahlen muss? Bis dato, war er auf "0" gesetzt, da sein Gehalt trotz Vollzeit nicht reichte. Hat trotzdem versucht immer einen kleinen teil zu überweisen. Nun hat er einen neuen Job und ...

von benny&yannick 15.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Frage wegen höhe des Unterhalts ?

Hallo , wie ist es ein Mann hat ein Kind aus 1 Ehe zahlt 291 Euro Unterhalt für Tochter(7j) Heiratet wieder und jetzige Frau ist Hausfrau und sie haben auch ein gemeinsames Kind 1j 100% Unterhalt wären 272Euro und er zahlt ja 291 Euro aber jetzt ist er ja für 3 leute ...

von MELabc 23.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.